MEIN BAU

Main Section

Blogs

Share

Tipp – Neubau ausreichend beheizen

Neubauten sollten in den ersten zwei Heiz-Intervallen nach dem Einzug ausreichend beheizt werden. Zusammen mit einer guten Belüftung können die Wände somit gut austrocknen. Auch einer Schimmelbildung wird maßgeblich entgegengewirkt.

Bauprojekt

Heizung an, denn beim Neubau müssen die Wände gut durchtrocknen. (Foto: erwo1 / Clipdealer.com)

Neubau – zwei Heizperioden trocknen

Etwa zwei Jahre wird es dauern, bis ein Neubau überschüssige Feuchtigkeit verloren hat. Maßgeblich unterstützt wird der Trocknungsprozess durch eine ausreichende Beheizung. Sobald die Bewohner in da Haus gezogen sind, sollten sie daher für eine ausreichende Heizleistung sorgen. Gleichzeitig sollte regelmäßig gelüftet werden, rät der Verband Privater Bauherren (VPB).

Neubauten – Schimmelpilze unerwünscht

Schließlich möchten sich stolze Hausbesitzer von Anfang an der neuen Immobilie erfreuen und sich nicht etwa über Schimmelpilze ärgern, die möglicherweise die Wände zieren. Diese können sich durchaus leicht bilden, wenn die Feuchtigkeit überhandnimmt, weil die Wände nicht ausreichend ausgetrocknet wurden.

Neubauten – luftdichte Gebäude

Hinzu kommt, dass moderne Neubauten oftmals extrem luftdicht sind. Aus diesem Grund planen und installieren umsichtige Bauherren oftmals direkt eine moderne Lüftungsanlage für den Neubau. Solche Anlagen tauschen im Haus automatisch und kontinuierlich die Luft aus und entsorgen gleichzeitig die bestehende Feuchtigkeit. So haben Schimmelpilze im Neubau keinerlei Chance.

Verweise:

Energetische Sanierungen Teil1
Energetische Sanierungen Teil2
Neue Heizung -Verbrauchskosten im Visier

Energetische Sanierungen (1) – Was ist sinnvoll?
Energetische Sanierungen (2)- Alte Heizungen raus
Schornsteinfeger im Zeitalter des Energiewandels
Mit Pellets Energie sparen?
Gaspreise -Günstige Anbieter Mangelware?
Modernisierung der Heizanlage spart viel Geld
Drastische Bußgelder bei Verstoß gegen EnEV
Energiekonzepte – Dämmwahn allein reicht nicht</a>
Verschärfung EnEV erfordert mehr Förderung
Energetische Sanierungen verzeichnen Rückgang
Energie sparen

EnEV – Altbauten energetisch nachrüsten
Erneuerbare Energien bedarfsgerecht anpassen
Job-Boom durch erneuerbare Energien?

Solar- und Photovoltaikanlagen weiterhin günstig
IVPU-Dämmratgeber für Bauherren
Baubranche profitiert vom Öko-Boom
Ist Windkraft billiger als Solar-Energie?
“Das Erneuerbare Energien-Gesetz (EEG)”

Solar-Kollektoren – Energie für das Eigenheim
Hausbau – Wann lohnt Photovoltaik?
Passivhaus – Bauen für die Zukunft
Im Gespräch mit den “Solar Frauen Schweiz”

Share
Autor: Ursula Pidun
Veröffentlicht in: Hausbau
Tags:

Das könnte Sie ebenfalls interessieren