MEIN BAU

Main Section

Blogs

Share

Altersgerechter Umbau – Wegfall der Förderung

Altersgerechte Umbauten in Haus und Wohnung stehen hoch Kurs. Bisher gab es dafür auch Fördermittel von der KfW. Damit ist es bald vorbei. Ab 2012 versiegen diese Mittel.

Kreditanstalt für Wiederaufbau

KfW-Förderungen für den altersgerechten Umbau stehen vor dem Aus. (Foto: KfW.de)

Keine guten Nachrichten gibt es in Hinblick auf Förderungen durch die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) zum altersgerechten Umbau von Wohnungen und Häusern. Dahingehende Zuschüsse wurden von der Bundesregierung rigoros gestrichen. Warum angesichts einer deutlich alternden Gesellschaft gerade eine solche Bezuschussung gestrichen wird, bleibt offen.

KfW-Förderung – Rotstift für Barrierefreiheit

Bereits ab 2012 wird die KfW-Förderbank keine weiteren Zuschüsse mehr für den altersgerechten Umbau eines Hauses oder einer Wohnung erteilen. Dies erklärte die Landesberatungsstelle Barrierefreies Bauen und Wohnen in Mainz. Bauherren, die einen altersgerechten Umbau planen, müssen sich demnach beeilen und das Umbauvorhaben noch in diesem Jahr in Angriff nehmen. Wer in seinem Haus also noch schnell ein barrierefreies Badezimmer oder ebenerdige Zugänge zum Haus plant, muss entsprechende KfW-Fördermittel bis spätestens Dezember 2011 bei der jeweiligen Hausbank beantragen.

KfW-Förderung – Noch ist Geld im Topf

Noch stünden Fördergelder zur Verfügung, heißt es. Doch schon ab Januar 2012 wird dieser Topf geschlossen und es gibt für diesen Bereich keinerlei Zuschüsse mehr. Wer es noch bis Dezember schafft, den Umbau zu planen und Gelder zu beantragen, hat Glück und kann die Fördermittel noch ungekürzt in Anspruch nehmen. Allerdings muss der Umbau nach Beantragung der Gelder innerhalb von einem Jahr umgesetzt werden. Nur so kommen Bauherren mit solchen Umbauvorhaben auch tatsächlich noch in den Genuss dieser nun auslaufenden Fördermittel.

Diese Förderung steht vor dem Aus:

Verweise:

DIN-Norm – Begriffe im Prospekt prüfen
Barrierefreies Bauen
Treppenlifte haben Konjunktur
Wohnen für Senioren
Treppenlifte -mit Leichtigkeit treppauf- und treppab</a>

Share
Autor: Ursula Pidun
Veröffentlicht in: Finanzierung
Tags: ,

Das könnte Sie ebenfalls interessieren