MEIN BAU

Main Section

Blogs

Share

Brandschutz für den Adventskranz

Am kommenden Sonntag ist es soweit. Mit dem ersten Advent beginnt die besonders stimmungsvolle vorweihnachtliche Zeit. Da darf natürlich auch der festlich geschmückte Adventskranz nicht fehlen. Wer auf Sicherheit setzt, schützt sich vor einem Hausbrand.

Adventskranz

Ein ausreichender Brandschutz zählt auch zur Vorweihnachtszeit (Foto: BriArt / istockphoto.com)

Wunderschön geschmückt und mit echten Kerzen versehen, zählt der traditionelle Adventskranz zu den besonderen Highlights in den stimmungsvoll geschmückten Wohnräumen. Doch mit dem Beginn der Weihnachtszeit steigt auch die Gefahr von Hausbränden. Darauf weisen Experten in diesen Tagen hin und empfehlen Bewohnern, Sicherheitshinweise zu beachten. Dann steht der Freude auf das kommende Weihnachtsfest garantiert nichts im Wege.

Brandschutz – ein kühler Ort für den Adventskranz

So raten Fachleute dazu, den Adventskranz über Nacht an einen kühlen Ort oder sogar ins Freie zu stellen. Der Garten, die Terrasse oder Balkon zählen zu den geeigneten Standorten für den schnell vergänglichen Kranz. “Das sichere Haus” (DSH) in Hamburg weist daraufhin, das sich so das Risiko eines Hausbrandes mit möglichen fatalen Folgen in erheblicher Weise verringern lässt.

Brandschutz – trockenen Reisig entfernen

Trockner Reisig gehört zudem entsorgt. Umsichtige Hausbewohner prüfen den Kranz täglich auf trockene Zweige und tauschen diese gegen frisches Grün aus. Denn ausgetrocknet Zweige erhöhen die Gefahr eines Brandes beträchtlich. Die Möglichkeit, dass der Kranz durch die brennenden Kerzen Feuer fängt ist damit äußerst hoch.

Brandschutz – feuerfeste Untersätze

Experten empfehlen weiterhin, den Adventskranz stets auf einen feuerfesten Untersatz zu platzieren. Teller oder Platten aus Metall, Glas, Ton, Stein oder Porzellan könne hier gute Dienste leisten. Auch die Kerzenhalter gehören auf den Prüfstand. Sie sollten ebenfalls aus feuerfesten Materialien bestehen. Die entsprechenden Kerzen sollten von der Größe her genau passen und stabilen Halt in den Kerzenhaltern finden, raten die Sicherheitsexperten. Ausgewechselt werden die Kerzen noch bevor sie komplett heruntergebrannt sind.

Brandschutz – Hausratversicherung reguliert Schäden

Sicherheitsbewusste Bewohner lassen den Adventskranz mit den brennenden Kerzen sowie andere flammende Dekorationen wie etwa Weihnachtspyramiden niemals aus den Augen. Kommt es trotz aller Vorsorge doch zu einem Brand, so kommt die Hausratversicherung für die Schäden auf. Auch Schäden, die durch Löschwasser entstehen, werden von der Hausratversicherung getragen. Sollten Weihnachtgeschenke durch den Brand in Mitleidenschaft geraten, wird auch dieser Schaden vom Versicherer geregelt.

Verweise:

Weihnachtsbaum – Kauf gut planen
Weihnachten – Unfallgefahr bei Deko im Freien
Künstliche Düfte belasten das Klima
Brandschutz für Öfen und Kamine
Sicherheit – Rauchmelder können Leben retten
Vorsicht beim Kauf von Licherketten
Die moderne Haushaltsversicherung

Share
Autor: Ursula Pidun
Veröffentlicht in: Wohnen
Tags: ,

Das könnte Sie ebenfalls interessieren