MEIN BAU

Main Section

Blogs

Share

Finanzierung – der variable Baukredit

Läuft das Baudarlehen für das Immobilienobjekt zum Jahresende aus, so müssen sich Bauherren nach einer passenden Anschlussfinanzierung umsehen. Übereilt sollten Verträge dennoch nicht unterzeichnet werden. Ein variabler Baukredit hilft, die Zeit der Suche zu überbrücken.

Variabeler Baukredit

Ein variabler Baukredit schafft Luft bis zum Abschluss einer geeigneten Anschlussfinanzierung (Foto: bowdenimagesbowdenimages / istockphoto.com)

Laufen Baudarlehen am Ende des Jahres aus, müssen sich Bauherren nach einer günstigen und geeigneten Anschlussfinanzierung umsehen. Wer gerade auf der Jagd nach einer geeigneten Anschlussfinanzierung ist, gerät angesichts des Stichtages 31.12.2011 in Hektik und schließt möglicherweise viel zu hastig ab. Das muss nicht sein, erläutern Experten. Wenn geeignete Vergleichsangebote nicht rechtzeitig eingeholt werden können, kann zur Überbrückung ein variabler Baukredit nützlich sein.

Finanzierung – variabler Kredit als Überbrückung

Ein solcher variabler Baukredit schafft zeitlich Luft, damit sich Bauherren in Ruhe nach einer geeigneten Anschlussfinanzierung umschauen können. Damit ist es nicht erforderlich, das erstbeste Angebot der Hausbank zu akzeptieren, nur weil das Jahresende naht. Ein Kredit, der Bauherren möglicherweise noch Jahrzehnte begleitet, sollte nur nach gründlicher Prüfung unterzeichnet werden.

Finanzierung – nur 60 Prozent vergleichen

Wie sehr es sich für Bauherren lohnt, sich über eine Vielzahl an Vergleichsangeboten ein genaues Bild zu machen, beweist eine aktuelle Studie, die von der Direktbank ING-DiBa in Auftrag gegeben wurde. Die Studie offenbarte, dass lediglich etwa 60 Prozent aller betroffenen Konsumenten für solche Finanzierungen Vergleichsangebote einholen. 40 Prozent schlagen direkt beim ersten Angebot der Hausbank ein. Kritisch sehen Experten diesbezüglich der Tatsache entgegen, dass alte Bestandskunden zumeist schlechtere Zinsangebote erhalten als etwa Neukunden.

Finanzierung – kleine Variablen mit großer Wirkung

Fachleute rechnen vor, dass selbst kleinste Variablen bei den Zinskonditionen zu großen Summen bei der Anschlussfinanzierung führen können. Nur wenig schlechtere Kreditbedingungen führen damit oftmals zu Summen im vier- bis fünfstelligen Euro-Bereich, die bei gründlicher Prüfung hätten eingespart werden können. Der variable Baukredit schafft daher Luft für die notwendige Zeit, um ein individuell zugeschnittenes, bestes Angebot zu finden. Hinsichtlich der Kosten für den variablen Zwischenkredit, orientieren diese sich zumeist an dem sogenannten dreimonatlichen “Euribor”. Dabei handelt es sich um einen Zinssatz, der auch von innereuropäischen Banken beim Geldhandel angeboten wird, wenn Kredite nur für einen kurzen Zeitraum wirksam sind.

Finanzierung – beste Zeit ist der Frühling

Experten raten dazu, die Anschlussfinanzierung im Frühjahr endgültig abzuschließen. Finanzfachleute haben berechnet, dass Bauherren dann laut Statistik bessere Möglichkeiten haben, zu einem günstigeren Zinssatz abzuschließen. Der Grund liege darin, dass Kreditinstitute zu Beginn eines neuen Jahres vor allem mit Neugeschäften beschäftigt sind. Daher verzichten sie auch schon einmal auf Gewinnmargen. Hingegen seine die Konditionen am Jahresende zumeist schlechter, da dann noch der Gesamtgewinn des Jahres möglichst hoch getrieben wird, verdeutlichen die Experten.

 

Verweise

Gute Zeiten für die Anschlussfinanzierung
Günstige Zinsentwicklung – nachgefragt beim vdp
Bausparvertrag – Guthaben sinnvoll einsetzen
Der Bausparvertag – was steckt dahinter?
Bausparen als lohnende Investition?
Sparkassen sind größte Baufinanzierer
Günstige Baudarlehen von der KfW
Baufinanzierung durch Direktbank?
Baudarlehen – Tilgungsbeginn gut planen

Share
Autor: Ursula Pidun
Veröffentlicht in: Finanzierung, Hausbau
Tags:

Kommentar schreiben