MEIN BAU

Main Section

Blogs

Share

Sonnenschutz als idealer Einbruchschutz

Traumhaft schöner Sonnenschutz für Terrasse, Balkon und Garten präsentiert sich nicht nur als optisches Highlight im Sommer. So halten Markisen nicht nur grelle Sonnenstrahlen fern, sondern bieten oftmals auch einen Einbruchschutz. Wer im Winter kauft, kann ein besonderes Schnäppchen machen.

Sonnen-Schutz

Markisen dienen als Sonnenschutz und Diebstahlschutz zugleich (Foto: Imaginis / Clipdealer.com)

Sonnenschutz in Form von Markisen verwandeln Terrassen nicht nur zur Sommerzeit in angenehme Schatten-Oasen und laden bei hitzigen Temperaturen zum lauschigen Verweilen ein. Auch im Winter sorgt geeigneter Sonnenschutz als Einbruchschutz dafür, dass die tiefstehende Sonne nicht blendet und bieten zusätzlich einen Einbruchschutz. Denn eine ausgefahrene Markise suggeriert passionierten Einbrechern und Dieben, die sich auf reichhaltige Beute spezialisieren, dass die Bewohner zu Hause sind. Damit wird es so schnell niemand wagen, dass persönliche Territorium unerlaubt zu betreten.

Sonnenschutz in großer Vielfalt

Der Handel hält eine Vielzahl moderner Sonnenschutz-Markisen bereit, die sich in Farbe, Form und Ausstattung jeder Umgebung perfekt anpassen. Wer außerhalb der Saison zur kalten Winterzeit zugreift, kann mit besonders günstigen Preisen rechnen.

Sonnenschutz – auf das Markisen-Tuch kommt es an

Sonnen-Schutz

Sonnenchutz kann durchaus auch als Einbruchschutz dienen. (Foto: remars / Clipdealer.com)

Kunden und Verbraucher können aus einem schier unerschöpflichen Angebot schöpfen. Dabei spielt bei Markisen die Qualität des Tuches eine große Rolle. In pflegeleichter Ausführung wird die Lebensdauer des Sonnenschutzes deutlich verlängert. Auch die Pflege wird zum Kinderspiel. Speziell beschichtete Tücher versprechen ein makelloses Outfit über viele Jahre und ein Ausbleichen lässt sich dank modernster Materialien zuverlässig verhindern. So strahlen Markisen auch nach langem Gebrauch wie neu.

Sonnenschutz – Markisen, die es in sich haben

Als einfachste Variante bietet sich die sogenannte Klemm-Markise an. Es gibt sie in einer farblich beachtlichen Vielfalt, unterschiedlichen Größen und vielen Qualitäten. Am bekanntesten sind jedoch die sogenannten Gelenkarmmarkisen. Dabei liegen Tuch und Technik praktisch offen.

Bei der Halbmarkise, die auch unter dem Begriff Kassettenmarkise bekannt ist, wird das Tuch gut geschützt, denn eine spezielle Hülle überdeckt die Markise, sobald sie eingefahren ist.

Luxus pur versprechen Modelle, die mit einem Elektromotor ausgestattet sind und daher besonderen Komfort bieten. Da sie sogar ferngesteuert werden, eignen sich noch besser für den Einbruchschutz und halten fremde Personen fern, die auf dem Grundstück nichts zu suchen haben.

  • Gelenkarm-Markisen
  • Kassetten-Markisen
  • Klemm-Markisen
  • Markisen mit Elektromotor

 

Verweise:

Fenster sind Lärm- und Wärmeschutz
Beim Hausbau nicht auf Rollläden verzichten
Holz-Aluminiumfenster – behaglich und robust
Moderner Holzfenster für den Neubau
Dimmbares Glas auf Knopfdruck
Aluminiumfenster – edel und beständig
Bei Altbauten wird Nachrüstung zur Pflicht

Share
Autor: Ursula Pidun
Veröffentlicht in: Wohnen
Tags:

Kommentar schreiben