MEIN BAU

Main Section

Blogs

Share

Immobilien – teurer Wohnen im neuen Jahr

Im neuen Jahr 2012 müssen Immobilienbesitzer mit höheren Kosten rechnen. Sowohl die Preise für Häuser als auch anfallende Heizkosten steigen – und dies sogar beträchtlich.

Immobilienrpeise

Trotz ansteigender Preise stehen die eigenen vier Wände weiter hoch im Kurs (Foto: SeanPrior / Clipdealer.com)

Auf Immobilienbesitzer- und Käufer kommen im neuen Jahr 2012 höhere finanzielle Belastungen zu. Einerseits steigen die Kosten für die Beheizung der Häuser, da Energie praktisch ununterbrochen teuer wird. Zusätzlich ist aber auch Bewegung in den Preismarkt für Immobilien gekommen. Experten sehen für 2012 daher steigende Kosten auf Immobilienkäufer zukommen. Der Traum von den eigenen vier Wänden verteuert sich demnach drastisch.

Immobilien – Preise haben deutlich angezogen

Lagen die Immobilienpreise in den vergangenen Jahren konstant in moderaten bis günstigen Preissegmenten, so stiegen sie bereits im Jahr 2011 kräftig an. Laut Berechnungen des Verbands deutscher Pfandbriefbanken (vdp) ist Wohneigentum, das selbst genutzt wird, in der BRD zuletzt so teuer wie nie seit Beginn der Erhebungen solcher Werte im Jahr 2003. Vergleichsweise zum Vorjahr gab es allein einen Anstieg der Preise von satten 2,7 Prozent. Besonders teuer zeigen sich Eigentumswohnungen. Hier stiegen die Preise seit 2011 mit 5,2 Prozent besonders kräftig an.

Immobilien – hohe Nachfrage pusht die Preise

Ein Ende der Preis-Spirale nach oben ist laut Expertenmeinung nicht in Sicht. Zwar punktet die Zinsentwicklung derzeit noch mit besonders günstigen Konditionen. Diese bringen ziehen allerdings auch eine verstärkte Nachfrage nach Darlehen und damit nach Immobilien nach sich. Zusätzlich profitiert der Immobilienmarkt davon, dass die Anschaffung einer Immobilie als besonders sichere Anlage in Krisenzeiten gewertet wird. Eine hohe Nachfrage führt bekanntermaßen zu höheren Preisen.

Immobilien – Bausparkassen profitieren

Vom Boom des Immobilienkaufs profitieren auch die Bausparkassen. Sie rechnen nach 2011 auch im neuen Jahr 2012 mit erheblichen Zuwächsen und deutlichen Umsatzsteigerungen im Bereich der Neuabschlüsse. Die Schuldenkrise macht es möglich, dass sichere Finanzierungsformen wie etwa Bausparen ganz hoch im Kurst stehen und weiterhin mehr und mehr Anhänger findet.

 

Verweise:

Baugeld zu besten Konditionen
Vergleichsportal Baufinanzierung leicht gemacht
Finanzierung – der variable Kredit
Gute Zeiten für die Anschlussfinanzierung
Günstige Zinsentwicklung – nachgefragt beim vdp
Bausparvertrag – Guthaben sinnvoll einsetzen
Der Bausparvertrag – was steckt dahinter?
Bausparen als lohnende Investition?
Sparkassen sind größte Baufinanzierer
Günstige Baudarlehen von der KfW
Baufinanzierung durch Direktbank?
Baudarlehen – Tilgungsbeginn gut planen

Share
Autor: Ursula Pidun
Veröffentlicht in: Finanzierung, Hausbau
Tags: ,

Das könnte Sie ebenfalls interessieren