MEIN BAU

Main Section

Blogs

Share

Ökostrom – günstig und umweltschonend

Ökostrom wird immer beliebter. Die elektrische Energie, die zumindest zu einem bestimmten Teil aus den Erneuerbaren Energien stammt, wird als ökologisch vertretbarer eingestuft, als Energie aus beispielsweise Kernkraft, Erdöl oder Kohle. Doch ist der Strom damit auch zwangsläufig teurer?

Ökostrom

Ein Vergleich lohnt, denn Ökostrom muss nicht teurer sein (Foto: Erwo1 / Clipdealer.com)

Wer in diesen Zeiten einen persönlichen Beitrag zur Energiewende leisten möchte, der kann Ökostrom zu seiner bevorzugten Elektro-Energieversorgung erklären und dazu beitragen, dass der angestrebte Klimaschutz zum Erfolg wird. Schon viele Verbraucher sehen sich in der Pflicht und beginne gleich beim Ökostrom mit einer Beteiligung an diesem ambitionierten Vorhaben.

Ökostrom -
Anteil Erneuerbare Energien

Eine direkte und präzise Differenzierung gegenüber herkömmlichem Strom gibt es allerdings bisher noch nicht. Laut Bundesverband Erneuerbare Energie darf Strom immer dann als Ökostrom bezeichnet werden, wenn mindestens 50 Prozent des Stroms aus regenerativen Energien gewonnen stammt.

Zu den Erneuerbaren Energien zählen:

  • Bio-Energie
  • Wind-Energie
  • Solar-Energie
  • Hydro-Energie
  • Geo-Thermie

Zusätzlich darf allerdings auch Strom aus Atomkraftwerken oder dem Kohle-Abbau als Ökostrom bezeichnet werden, wenn er über käufliche RECS-Zertifikate verfügt.

Ökostrom ist nicht erkennbar

Verbraucher, die sich in unserem System eines freien, liberalen Energiemarktes für Ökostrom entscheiden, können aus einer Vielzahl an Anbietern den eigenen Versorger wählen. Für Ökostrom halten die jeweiligen Anbieter einen speziellen Tarif bereit. Ökostrom lässt sich natürlich als solcher nicht erkennen. Schließlich schöpfen alle Stromkunden den Saft aus einem und demselben Verbundnetz, sodass der Strom an sich stets gleich bleibt. Ökostrom hat vielmehr Einfluss auf den Strom-Mix im Gesamten.

Ökostrom – der Energie-Mix macht`s

Die bedeutet, dass sich ein Anbieter von Ökostrom verpflichtet, den gleichen Anteil Ökostrom in das Netz einzuspeisen, wie von der Gesamtheit seiner Kunden entnommen wird. Somit wird die ökologische Vorgehensweise garantiert, auch wenn der Strom selbst die gleiche Konsistenz aufweist, wie herkömmlicher Strom. Damit leisten Bezieher von Ökostrom ganz automatisch ihren Anteil an umweltverträglicher Energie-Nutzung.

Ökostrom nicht zwingend teurer

Ökostrom muss auch nicht zwingend teurer sein, als Strom, der au herkömmlichen Ressourcen gewonnen wird. So gibt es durchaus Standard-Tarife bei besonders teuren Grundversorgern, die weit über den Kosten so mancher Ökostromanbieter liegen. So gilt auch im Bereich Ökostrom, dass der Vergleich lohnt. Eine Vielzahl an Vergleichsportalen im Web hilft Verbrauchern, den für sie richtigen Tarif zu finden.

Ökostrom – eine lohnende Investition

Wie lohnend dies tatsächlich ist, hat unlängst auch die Verbraucherzentrale NRW festgestellt und dargelegt. allein für RWE-Gebiet in Nordrhein-Westfalen machte sie anlässlich eines Tests Preisunterschiede von bis zu 150 Euro pro Jahr aus. Laut Vergleichsportal Verivox zahlt in der Grundtarifversorgungsvariante ein Musterhaushalt mit einem Jahresverbrauch von 4.000 Kilowattstunden zur Zeit durchschnittlich etwa 1.035 Euro pro Jahr. Unter gleichen Verbrauchsvoraussetzungen zahlt der gleiche Haushalt bei der Ökostrom-Variante lediglich 830 Euro. Bei der richtigen Auswahl des Ökostrom-Anbieters werden die ökologischen Bemühungen der Verbraucher somit also durchaus mit kräftigen Ersparnissen belohnt.

 

Verweise:

Stromkosten im neuen Jahr kräftig senken
Stromanbieter – Verbraucher besser geschützt
Stromanbieter – Vielfalt der Vergleichsportale
Stromanbieter an der Haustür
Stromanbieter – Vergleichsportale richtig nutzen
Erste Hilfe bei zu hohen Energiekosten
Energie – Einsparpotenzial mittels App berechnen
Strom – Vorgehen “einmalige Schweinerei”
Strom – erneute Preiserhöhungen ab Januar 2012
Intelligente Stromtarife lassen auf sich warten
Stromkosten – es geht auch preiswerter
Energie – Anbieterwechsel reine Männersache
Akku vom Netz spart Stromkosten

Share
Autor: Ursula Pidun
Veröffentlicht in: Wohnen
Tags: ,

Das könnte Sie ebenfalls interessieren