MEIN BAU

Main Section

Blogs

Share

Tapeten – Trends der aktuellen Saison

Attraktive Tapeten sind beliebt. Sie statten triste Wohnwände perfekt aus und geben Räumen ihre ganz persönliche Note. Neueste Trends signalisieren viel Ausstrahlung. Gefragt sind Individualität und Vielfalt.

Tapete

Die Wahl der Tapete bestimmt die Atmosphäre des Wohnraums (Foto: Foto: SeanPrior / Clipdealer.com)

Geht es nach den Trends der zurückliegenden Internationalen Möbelmesse IMM Cologne in Köln, dann stehen angesagte Tapeten ganz oben auf der Favoritenliste. Dabei sei erlaubt, was individuell gefällt, erläuterte Experte Karsten Brandt. Der Geschäftsführer des Deutschen Tapeten-Institutes vermittelte Interessenten auf der Messe einen Überblick über die aktuellen Tapeten-Kollektionen.

Tapeten – modisches Accessoires für Wohnräume

“Die Trends in der Inneneinrichtung richten sich unter anderem nach der Mode. Und die Mode wird immer vielfältiger und schnelllebiger – für die Tapeten gilt das nun auch”, erklärte Brandt. “Ich denke, das liegt unter anderem daran, dass die Gesellschaft heterogener und die Lebensentwürfe der Menschen verschiedener werden. Die Geschmäcker unterscheiden sich immer mehr”, führte er weiter aus. Nun müsse sich die Industrie dieser Nachfrage anpassen.

Tapeten – vier angesagte Trends

Im Wesentlichen setzt die Tapeten-Branche vier neue Trends in Szene, die recht gegensätzlicher Natur sind. Wer es besonders schick und extravagant mag, der kann sich möglicherweise mit den modischen Farben Silber, Gold und Pflaume anfreunden und dies mit entsprechend farbenfreudigen Tapeten untermauern. Nicht selten werden solche Exemplare zusätzlich mit Glitzer- und Goldstaub versehen oder funkeln besonders hell und kostbar durch zusätzlich angebrachte Kristallsteine.

Tapeten – Natur für Bodenständige

Wer es lieber natürlich mag und dennoch ausgefallenen Tapeten an die Wand bringen will, der kann es mit Bahnen versuchen, die mit Fellmustern bedruckt sind. Solche Drucke, die oftmals auch mit verschiedenen Imitationen aus Stein oder Holzprägungen versehen sind, sollen im Raum die Nähe nach der Natur symbolisieren. Gleichzeitig dienen sie als Gegenpol zur digitalisierten Welt – so jedenfalls lautet die Diagnose zu diesem Trend in einem Bericht des Instituts. Daher seien auch die Farben dieser Wandkleider in Naturtönen in den Farbtönen Lehm, Terrakotta, Walnuss und Birke.

Tapeten – frisch, frech und jung

Wer solchen Mustern so gar nichts abgewinnen kann, der sollte es mit der verspielten Variante probieren. Besonders Jugendliche lieben fröhliche, grafische Muster in runden oder organischen Formen. Zumeist sind diese Tapeten in besonders kräftigen Farben gehalten, wie etwa in einem satten Grün oder in leuchtender Himbeere. Sanfter wirken Beige oder cremefarbene Varianten.

Tapeten – pure Eleganz für den edlen Geschmack

Doch auch Edel-Tapeten feiern in dieser Saison eine Renaissance. In grauen oder silberfarbenen Nuancen vermitteln sie viel Stil und beeindruckende Eleganz. Sie sind derart beliebt und hinterfragt, dass die meisten Hersteller solche Tapeten mit in das aktuelle Sortiment genommen haben. Neben den betont schlichten Varianten präsentieren sie auch Tapeten mit Mustern und Ornamenten oder puristische Designs, die durch besondere Streifen auffallen.

 

Verweise:

Wohnen – IMM Cologne präsentiert Trends
Wohnen – das Bad in der medialen Neuzeit
Wohnen – IMM Cologne öffnet Pforten
Lampen – Die Qual der Wahl
Kengo Kuma Lichtbeton
Phänomen Lichtbeton
Möbel – attraktiv und funktionell
Prima Klima für kostbare Antiquitäten
Sitzsack -chillen, kuscheln, schmusen
APP-Einrichtungsplaner als virtueller Assistent
Wanduhren – schrill und schräg
Wohnraumgestaltung – eine Kunst

Share
Autor: Ursula Pidun
Veröffentlicht in: Wohnen
Tags: ,

Das könnte Sie ebenfalls interessieren