MEIN BAU

Main Section

Blogs

Share

Strom – Österreich hilft Deutschland aus Engpass

Die Kältewelle der vergangen Wochen und die zurückgefahrenen Gaslieferungen aus Russland führen in Deutschland zu einer Verknappung des Stroms. Gut, wenn es dann Nachbarn gibt, die Versorgungssicherheit bieten. Die in Österreich reservierte “Kaltreserve” an Kraftwerkskapazität wurde bereits gestern angezapft.

Strom

Wird der Strom in der BRD knapp, helfen Nachbarn (Foto: erwo1 / Clipdealer.com

Ebenfalls seit gestern sind alle deutschen Reservekraftwerke in Betrieb, die von der Netzagentur für solche Notfälle eingeplant und gebucht wurden. Die Lage sei “äußerst angespannt, aber noch beherrschbar”, erklärt Marian Rappl vom Netzbetreiber Amprion die Situation. Demnach gebe es derzeit keine großen Sicherheitspuffer mehr.

Strom -
Wind ist Mangelware

Begründet wird der Zugriff auf die Kraftwerksreserve mit einem besonders geringen Aufkommen an Windenergie. Experten erläutern, dass deutschen Windkraftanlagen aufgrund einer Flaute derzeit nicht viel mehr als 2000 Megawatt Leistung zur Verfügung stellen. Hinzu kommen die eingeschränkten Gaslieferungen aus Russland. So sei bereits ein Gaskraftwerk in Karlsruhe in Hinblick auf die defizitären Lieferungen aus Russland vom Netz gegangen.

Strom -
Sorge vor Blackout unbegründet

In Süddeutschland sei der Bedarf schon nicht mehr zu decken. Sofern sich die Lage noch verschärfe, könne es möglicherweise zu weiteren Ausfällen von Kraftwerken kommen, heißt es. Allerdings bemüht sich die Bundesnetzagentur, Sorgen vor einem Blackout zurück zu drängen und wiegelt diesbezügliche Bedenken ab. Demnach gebe es keinen Grund zur Beunruhigung, erklären Experten. Schließlich seine die benachbarten Kraftwerke eben genau für den Einsatz in solchen Notsituationen reserviert worden, erklärt ein Sprecher der Bundesnetzagentur.

 

Verweise:

Strom – eigener Kreislauf für jeden Raum
Altbau – Gefahr bei Elektroinstallationen
Stromkosten im neuen Jahr kräftig senken
Stromanbieter – Verbraucher besser geschützt
Energie -Änderungen ab Neujahr 2012
Erste Hilfe bei zu hohen Energiekosten
Energie – Einsparpotenzial mittels App berechnen
Strom – erneute Preiserhöhungen ab Januar 2012
Intelligente Stromtarife lassen auf sich warten
Stromkosten – es geht auch preiswerter
Akku vom Netz spart Stromkosten

Share
Autor: Ursula Pidun
Veröffentlicht in: Finanzierung, Wohnen
Tags: ,

Das könnte Sie ebenfalls interessieren