MEIN BAU

Main Section

Blogs

Share

Hausbau – Nachweise sind unerlässlich

Schlüsselfertige Häuser sind bei Bauherren äußerst beliebt. Wer sich für ein solches Projekt entscheidet, sollte beim Bauträger entsprechende Nachweise einfordern. Behörden hinterfragen Unterlagen durchaus noch nach Jahren. Wer die Dokumente nicht vorweisen kann, hat das Nachsehen.

Das schlüsselfertige Haus

Das schlüsselfertige Haus steht auf der Beliebtheitsskala ganz oben (Foto: Elenathewise / istockphoto.com)

Nicht immer erhalten Bauherren automatisch alle wichtigen Unterlagen und Nachweise vom Bauträger. Auf diese leidigen Erfahrungen weist der Verband Privater Bauherren in diesen Tagen hin Daher sollten Bauherren spätestens bei der Übergabe des Hauses unbedingt auf die Aushändigung aller wichtigen Nachweise drängen. Behörden fordern oftmals noch nach Jahren entsprechende Nachweise. Wer sie dann nicht vorweisen kann, bekommt zumeist große Probleme.

Hausbau – Checkliste Dokumente

Je nach Baurecht der einzelnen Bundesländer in der BRD handelt es sich dabei unter anderem um folgende Dokumente:

  • Baugenehmigung bzw. Baufreistellungsunterlagen
  • Nachweise zu statischen Berechnungen
  • Positionspläne
  • Wärmeschutznachweise
  • Wärmebedarfsausweis
  • energetische Sondernachweise für spezielle Fördermaßnahmen
  • Schallschutznachweise bei Doppel- und Reihenhäusern sowie Eigentumswohnungen
  • Lüftungskonzept nach DIN 1946-6
  • Bauausführungspläne
  • eventuell Planungsunterlagen über Sonderbauweisen (zum Beispiel “Weiße Wanne”)
  • Prüfberichte zur Statik
  • Prüfberichte zu anderen bautechnischen Nachweisen
  • Abnahmeberichte des Prüfingenieurs
  • Sämtliche Installationspläne (Bestandszeichnungen der technischen Gebäudeausrüstung, Leitungen, Anschlüsse etc.)
  • Bescheinigung über die fachgerechte, mangelfreie Ausführung der Bauleistungen (Gewährsbescheinigung)
  • Qualitätsnachweise für Baumaterialien von erheblicher Bedeutung für das Objekt, die sich nach Augenschein – Ü- oder CE-Zeichen – vor Ort nicht beurteilen lassen
  • Bauaufsichtlicher Gebrauchsabnahmeschein
  • Schornsteinfegerabnahmescheine
  • Bedienungsanleitungen
  • Garantieurkunden für die haustechnischen Geräte und Apparate

Hausbau – auf Nummer Sicher gehen

Wer ganz auf Nummer Sicher gehen möchte, der lässt sich durch einen Experten des Verbandes Privater Bauherren (VBP) beraten. Ein unabhängiger Sachverständiger steht Bauherren bei der Zusammenstellung der relevanten Unterlagen sowie der Prüfung auf Vollständigkeit professionell zur Seite. Der Experte sichtet alle Unterlagen auf Vollständigkeit und gibt wichtige Hinweise zur Aufbewahrunspflicht. So sind Bauherren auch nach Jahrzehnten noch gerüstet, wenn Ämter Informationen zum Bau einholen.

 

Verweise:

Der schlüsselfertige Bauvertrag
Immobilien – Webportal als Suchassistent
Immobilien – Eigenbedarf leicht durchsetzbar
Immobilie – so wird die Suche zum Volltreffer
Haus & Grund als Komplettangebot
Bauvertrag – schwarze Schafe auf der Messe
Bauvertrag aus dem Internet
Der schlüsselfertige Bauvertrag
Immobilien-Zustand vor Kauf gründlich prüfen
Haus & Grund als Komplettangebot
Immobilien – Verkehrswert bestimmt den Preis
Preisindex für Immobilien gestiegen
Immobilien – Zustand vor Kauf gründlich prüfen
Günstige Zinsentwicklung lockt Bauherren

Share
Autor: Ursula Pidun
Veröffentlicht in: Hausbau

Das könnte Sie ebenfalls interessieren