MEIN BAU

Main Section

Blogs

Share

Geländer & Co. – rostfrei in den Frühling

Endlich steht die warme Jahreszeit vor der Tür. Damit lässt sich das Terrain rund um das Haus künftig wieder als zusätzliche Outdoor-Oase nutzen. Zuvor wird alles auf Hochglanz gebracht. Auch die Entfernung von Rostflecken steht auf der Agenda.

Balkongeländer

Geländer & Co. strahlen bei entsprechender Pflege wie neu (Foto: elenathewise / istockphoto.com)

Mit dem nahenden Frühling und Sommer steht die schönste Jahreszeit vor der Tür. Bevor die Gartenmöbel an ihren Platz gerückt und Sonnenschirme aufgespannt werden, ist gründliches Reinemachen sowie Ausbesserungsarbeiten angesagt. Rostflecken an Balkongeländern, Gartenzäunen, Kinderschaukeln und Gittern geht es nun gründlich an den Kragen. Doch wie bekommt man den hässlichen Belag weg und wie wird alles praktisch wie neu?

Geländer & Co. – der Rost muss weg

Gitter und Geländer wirken nur glänzend wirklich schön. Solche Gegenstände müssen zu dieser Zeit gründlich entrostet werden. Mit einer anschließenden Versiegelung bleiben sie lange funktionsfähig. Geschieht dies nicht, werden Balkongeländer und Gitter im Laufe der Zeit vom Rost sozusagen aufgefressen. Da hilft nur eine gründliche Entrostung aller betroffenen Materialien im Außenbereich. Hausbesitzer können dies durchaus selbst ausführen. Ein Experte muss nur in außergewöhnlich hartnäckigen Fällen hinzu gezogen werden.

Geländer – Rost abschleifen leicht gemacht

Trifft Metall auf Feuchtigkeit und Sauerstoff, bildet sich der hässliche und schädigende Rost. Dann ist Umsicht notwendig, um die notwendige Rost-Kur mit größter Sorgfalt durchzuführen. Experten erläutern, dass der Rost zunächst abgebürstet bzw. abgeschliffen werden muss. Wird dies nicht oder nur unzulänglich durchgeführt, so frisst sich der Rost unter der abgeschliffenen Oberfläche gnadenlos weiter durch und zersetzt im Laufe der Zeit das Metall. Zumeist lässt sich Rost mit einer entsprechenden Drahtbürste oder mit einem Schleifgerät leicht entfernen. Schwer zugängliche Ecken und Winkel werden ebenfalls sicher vom Rost befreit, wenn zusätzlich Schleifpapier zum Einsatz kommt.

Geländer – Gesundheitsschutz inklusive

Damit anlässlich solcher Arbeiten keine gesundheitlichen Schäden auftreten, sollten Schutzbrille und Arbeitshandschuhe getragen werden. Wurde der Rost schließlich sicher entfernt, geht es an die Feinarbeit. Sämtliche Flächen müssen nun zunächst mit Wasser oder einem speziellen Metallreiniger gereinigt werden und zudem ausreichend trocknen. Löcher und sonstige Beschädigungen lassen sich mittels Spachtelmasse auffüllen und anschleifen.

Geländer – lackieren für glänzende Ergebnisse

Ist dies bewerkstelligt, so wird das Metall in einem nächsten Arbeitsschritt grundiert. Anschließend wird vorgestrichen und die Prozedur schließlich mittels Farbanstrich sauber abgeschlossen. Damit Lackschichten nicht erst mühsam aufgebaut werden müssen, gibt es Komplett-Produkte. Hierbei handelt es sich um Mittel zum Metallschutz, die Rostschutz, Grundierung und deckenden Lack in einem beinhalten. Notwendig ist es allerdings, die Schicht mindestens zweimal aufzutragen. Sind alle Arbeiten ordnungsgemäß abgeschlossen, müssen die aufgetragenen Schichten nur noch gründlich austrocknen. Schon spiegeln Geländer & Co. wie neu und Bewohner, Gäste und Betrachter können das gepflegte Ambiente im Garten ab sofort in vollen Zügen genießen.

 

Verweise:

Ein Gartenhaus für die ganze Familie</a>
Buchempfehlung – Pflanzen in Hülle und Fülle
Blumenkübel – Blütenpracht für Garten & Co.
Garten – Frühjahrskur für Beete & Co.
Wohnen – zauberhafte Pflanzkübel für den Frühling
Gartendeko für ein grünes Schlaraffenland
Wintergarten – Oase der Entspannung
Dimmbares Licht auf Knopfdruck
Gartenlaube & Co – ein Fall für das Bauamt
Sonnenschutz als idealer Einbruchschutz
Beim Hausbau nicht auf Rollläden verzichten
Gartenmöbel im Winterschlaf
Markisen für Terrasse und Balkon
Gartenbeleuchtung schafft Atmosphäre
Wohnen mit Garten – Stress und Genuss

Share
Autor: Ursula Pidun
Veröffentlicht in: Hausbau, Wohnen
Tags: , , , , , ,

Kommentar schreiben