MEIN BAU

Main Section

Blogs

Share

Fenster – Spezialglas hält Sommerhitze in Schach

Noch halten sich die Temperaturen in Grenzen. Doch schon bald kann die sommerliche Hitze Wohnräume in wahre Brutkästen verwandeln. Abhilfe schafft innovatives, modernes Sonnenschutzglas für Fenster.

Fenster-Sonnenschutzglas

Spezielles Sonnenschutzglas schützt Bewohner vor der Sommerhitze (Foto: Foto: Serp77 / istockphoto.com)

Besonders Bewohner, von Räumen, die zur Südseite ausgerichtet sind, leiden oftmals unter der starken Sonneneinstrahlung im Sommer und der damit einhergehenden Hitze. Wer spezielles Sonnenschutzglas in die Fenster einsetzen lässt, der kommt deutlich angenehmer durch die heiße Jahreszeit. Das Glas verfügt über eine besondere Beschichtung, die das Sonnenlicht reflektiert. So behalten Bewohner auch bei brütender Hitze einen kühlen Kopf.

Fenster –
hauchdünn metallbeschichtet

Das innovative Spezialglas kann 50 bis 80 Prozent der Sonneneinstrahlung abhalten. Möglich wird dies durch eine sehr dünne Metallbeschichtung. Der Bundesverband Flachglas (BF) in Troisdorf erläutert hierzu, dass diese Beschichtung kaum sichtbar ist und auch nicht spiegelt. Zudem gibt es das spezielle Glas in ganz unterschiedlichen Farb-Nuancierungen. Darüber hinaus lässt es sich per Knopfdruck stufenweise und damit individuell auf die jeweiligen Bedürfnisse ausgerichtet verändern. Wer noch mehr Schutz erzielen möchte, der kann zusätzliche Jalousien oder Markisen am Fenster anbringen. Dabei leisten außen angebrachte Schutzmaßnahmen die größten Dienste.

Fenster – auf die Werte kommt es an

Sonnenschutzglas lässt sich an zwei Werten bemessen. Zum einen gibt es den Gesamtenergie-Durchlassgrad, der auch als „g-Wert“ bezeichnet wird. Dieser definiert die Menge der Sonnenwärme, die das Glas hindurch lässt. Spezielles Sonnenschutzglas verfügt über einen g-Wert von 0,20 bis 0,50. Dies bedeutet, dass bei solchen Gläsern etwa 20 bis 50 Prozent der Sonneneinstrahlung hindurch gelassen wird. Zum Vergleich: Normales Fensterglas verfügt über einen Wert von 0,60. Damit werden 60 Prozent der Sonnenstrahlen durchgelassen.

Fenster – Wärmeverlust im Winter vermeiden

Beim zweiten Wert geht es um den Wärmdurchgangs-Koeffizienten, der auch als „Ug-Wert“ bezeichnet wird. Schließlich soll das Spezialglas bei Hitze Wärme abblocken, jedoch im Winter die Wärme im Raum bündeln. Der Ug-Wert definiert daher, wie gering der Wärmeverlust ist. Ideale Ug-Werte liegen bei rund 1,1 Watt pro Quadratmeter und Kelvin (W/m2K), sofern das Haus über moderne Zweischeiben-Wärmedämmglas oder innovativen Sonnenschutzgläser verfügt.

 
Fenster-Innovationen:

Verweise:
Fenster der Zukunft – Interview mit Prof. Dr. Andreas Neyer
Dimmbares Glas auf Knopfdruck
Kengo Kuma und Lichtbeton
Phänomen Lichtbeton
Aluminiumfenster – edel und beständig
Kunststofffenster – kunterbunt und energieeffizient
Dach und Fassade aus Titanzink
Dächer und Fassaden aus Blech
Aluminiumdach oder Aluminiumfassade

Share
Autor: Ursula Pidun
Veröffentlicht in: Architektur, Hausbau, Ideen, Wohnen
Tags: , , ,

Das könnte Sie ebenfalls interessieren