MEIN BAU

Main Section

Blogs

Share

Solarkollektoren: Energie für das Eigenheim

Sonnenstrahlen lassen sich perfekt in Energie umwandeln. Wer sich für Sonnenkollektoren entscheidet, spart nicht nur Energiekosten sondern schont auch die Umwelt. Eine Investition in die Zukunft, die in jedem Fall lohnt!

Energiequellen der Zukunft

Sonnnekollektoren sind eine Investition in die Zukunft. (Foto: Thorben Wengert / Pixelio.de)

Energie- und Platzbedarf errechnen

Die Anzahl der benötigten Solarkollektoren richtet sich natürlich nach dem Bedarf und der Art des Energiebedarfs sowie dem vorhandenen Platz für die entsprechenden Kollektoren. So muss sich der Interessent für diese Form der Energiegewinnung zunächst die Frage stellen, ob er eine komplette Heizungsanlage via Sonnenkollektoren betreiben möchte oder sich der Bedarf auf die Erwärmung des Brauchwassers beschränkt. Möglich ist selbstverständlich auch eine Kombination aus beiden Elementen. Experten aus der Branche der Sonnenkollektoren berechnen zunächst den Bedarf an Fläche, die für das angestrebte Ziel der energetischen Versorgung benötigt werden. Befestigt werden die Kollektoren dann in der Regel auf der südlichen Seite des Daches.

Sonnenkollektoren zahlen sich schnell aus

Das Prinzip der Energiegewinnung durch Sonnenkollektoren ist denkbar einfach: Die Wärme-Energie wird über eine Leitung abgegeben und zu einem Wasserspeicher geführt. Die Mühe der Installation der Kollektoren lohnt und zahlt sich schnell aus. Bereits kleinere Flächen an Sonnenkollektoren zeigen eine hohe Ausbeute und können den Bedarf des Brauchwassers eines Einfamilienhauses decken. Sollten sich energetische Überschüsse ansammeln, so lassen sich diese problemlos in die Heizungsanlage überleiten.

Welche Leistung ist zu erwarten?

Eine perfekt erstellte Bedarfs- und Platzanalyse nutzt die Sonnenenergie am Haus perfekt aus und garantiert in den Monaten des Sommers den Bedarf an Warmwasser zu 100 Prozent. Sofern Platz für ausreichend Kollektoren vorhanden ist und dieser ebenfalls perfekt genutzt wird, so lässt sich im Winter zudem der gesamte Heizbedarf decken. Ein zusätzlicher, zumeist kostspieliger Bedarf an Öl oder Gas entfällt damit komplett und schon das Portemonnaie. Auch die Emissionsmessungen und weitere Kontrollen durch den örtlichen Schornsteinfeger werden überflüssig.

Hohe Amortisation der Kosten

Neben der sauberen und umweltfreundlichen Energieform durch Sonnenkollektoren zählt die schnelle Amortisation der installierten Solarkollektoren zu den positiven Eigenschaften. Schon nach wenigen Jahren hat sich die Anschaffung gelohnt. Und auch die erste Stromrechnung nach dem Einbau der Sonnenkollektoren untermauert schnell die Vorteile dieser dann kostenfreien Energiequelle, die keine nennenswerten Engpässe mit sich bringen wird. Damit zählt die Nutzung der Sonnenenergie zur preiswerten Alternative im Angebot und steht bei den Bauherren ganz vorne auf der Hitliste der bevorzugten Energieformen.

Reportage über Sonnenkollektoren:

Share

Kommentar schreiben