MEIN BAU

Main Section

Blogs

Share

Stauraum unter der Treppe schafft Ordnung

Wenn Stauraum zur Mangelware wird, bietet der Platz unterhalb der Treppe Abhilfe. Ob Gummistiefel, Schuhe oder Krimskrams jeglicher Art – hier verschwinden optische Störenfriede schnell und landen in geordneten Verhältnissen.

Treppe

Stauraum unter Treppe schafft Ordnung (Foto: Foto: Monkey / istockphoto.com)

Eigenheimbesitzer benötigen viel Platz. Der Stauraum unter der Treppe bietet sich geradezu an, um Ordnung zu schaffen. Die nützlichen Nischen bieten Schubladen, eine Garderobe, Büchern oder Krimskrams aller Art einen iealen Aufbewahrungsort.

Ordnung schaffen leichtgemacht

Oftmals bleibt der sinnvolle und nützliche Stauraum unter der Treppe lange unentdeckt. Zu niedrig, dunkel und zu eng erscheint vielen das Plätzchen unter den Treppenstufen. Doch wer es erst einmal als Ordnungshüter entdeckt, kann künftig nicht mehr darauf verzichten. “Vergleichsweise einfach und vielseitig lassen sich Räume unter einer geschlossenen Treppe nutzen”, erläutert so auch Mareike Hermann von der DIY-Akademie in Köln. Sie lassen sich zudem perfekt mittels Rück- und Seitenwand ideal kaschieren und klar abgrenzen.

Form der Treppe spielt eine Rolle

Dabei spielt allerdings die Form der jeweiligen Treppe eine große Rolle, erklären Fachleute. “Eine halb- oder viertelgewendelte Treppe kann gut unterbaut werden. Schwierig hingegen ist eine Spindeltreppe mit Mittelsäule”, erklärt Johannes Wortmann. Er ist Tischlermeister und hat sich auf komplizierte Treppenlösungen spezialisiert. Bei der Ausstattung der Treppe kommt es ganz darauf an, was dort später aufbewahrt werden soll. So kann hier durchaus ein Garderobe Platz finden, die mit Hilfe von Teleskopstangen geschaffen wird. Der Platz unter der Treppe eignet sich auch für Bibliotheken und umfassende CD- oder DVD-Sammlungen. Aufbewahrt in praktischen Regalen, die in Baumärkten erhältlich sind und dort auch präzise zugeschnitten werden, erhalten sie hier den idealen Aufbewahrungsort. Zusätzlich kann die neue Regalwand sogar als Teil des Wohnraums dienen.

Treppe als Sichtschutz in Perfektion

Geht es darum, wenig attraktive Gegenstände zu verstauen, so muss eine optische Trennung her. Ein Sichtschutz kann hier Wunder bewirken. Ob kostengünstige Gardine oder elegante Frontelemente aus edlen Materialien – die Ausstattung ist immer eine Frage des ganz persönlichen Geschmacks und der individuellen Gegebenheiten. Schließlich ist auch die jeweilige Treppe ein Einzelstück. Problematischer wird es, wenn die Treppe offen ist. Ganz gleich, wie geschickt hier auch verkleidet wird, der Blick durch die Stufen bleibt immer frei. Dadurch kann auch Schmutz in den Stauraum gelangen. Als Möglichkeit, einer Teilnutzung empfehlen Experten daher Schubfächer. Diese werden unterhalb der ersten drei bis vier Stufen eingebaut.

Eine Kammer unter der Treppe

Hausbesitzer, die gleich eine ganze Kammer zur Verfügung haben, benötigen eine geeignete Innenausstattung des Raumes. Geschickt eingerichtet, finden hier auch sperrige Koffer und selten verwendete Gegenstände Platz. Ob Matratze, Schlitten, Schlauch- oder Surfbrett – hier ist alles perfekt aufgehoben und sicher geschützt. Zusätzliche, kleine Schubladen bieten zudem Platz für Kleinkram jeglicher Art. Haken und Kleiderstangen komplettieren die Einrichtung perfekt. So ausgestattet hat Unordnung künftig kaum noch ein Chance.

 

Verweise:

Software für Wohnraumgestaltung
Top-Beleuchtung für den Wohnraum
Lichtfluter für Tageslicht im Keller
Lampen – Die Qual der Wahl
Kengo Kuma Lichtbeton
Phänomen Lichtbeton
Möbel – attraktiv und funktionell
Prima Klima für kostbare Antiquitäten
Sitzsack -chillen, kuscheln, schmusen
APP-Einrichtungsplaner als virtueller Assistent
Wanduhren – schrill und schräg
Wohnraumgestaltung – eine Kunst
Wohnidee – Ein Sofa für mich allein
Top-Beleuchtung für den Wohnraum
Lichtfluter für Tageslicht im Keller
Lampen – Die Qual der Wahl
Kengo Kuma Lichtbeton
Phänomen Lichtbeton
Möbel – attraktiv und funktionell
Prima Klima für kostbare Antiquitäten
Sitzsack -chillen, kuscheln, schmusen
APP-Einrichtungsplaner als virtueller Assistent
Wanduhren – schrill und schräg
Wohnraumgestaltung – eine Kunst
Wohnidee – Ein Sofa für mich allein

Share
Autor: Ursula Pidun
Veröffentlicht in: Architektur, Hausbau, Ideen, Wohnen
Tags: , ,

Das könnte Sie ebenfalls interessieren