MEIN BAU

Main Section

Blogs

Share

Bauvorhaben mit Behörden absprechen

Soll der Traum vom Eigenheim endlich Realität werden, so muss zunächst ein Grundstück her. Bevor der Kauf unter Fach und Fach gebracht wird, ist einiges zu beachten. Ein Ratgeber hilft, die wichtigsten Punkte schon im Vorfeld der Baumaßnahmen zu klären.

Neubau

Gute Beratung ist beim Neubau unerlässlich (Foto: vpb.de)

Endlich ist es soweit: Der Traum vom Eigenheim soll in Erfüllung gehen. Bauherren stehen nun vor der wichtigen Frage, welches Grundstück in Frage kommt. Wer zuschlägt, ohne vorab wichtige Punkte abzuklären, er kann schnell in die Bredouille geraten. Nicht alle Bauvorhaben, die sich künftige Besitzer vorstellen, könne realisiert werden.

Bauvorhaben
abhängig vom Bebauungsplan

So ist es wichtig, sich schon lange vor dem Kauf des passenden Grundstücks genauestens bei den Behörden zu erkundigen. Was erlaubt ist und was nicht, können die Mitarbeiter der Baubehörde präzisieren und verbindlich mit dem Bauherren abklären. So kommt es später nicht zu unliebsamen Überraschungen.

Soll der Traum vom Eigenheim nicht zum Albtraum werden, müssen Bebauungspläne gründlich studiert werden, sofern solche Unterlagen überhaupt vorhanden sind. Ist dies nicht der Fall, gibt es ebenfalls einiges zu beachten.

VPB bietet Broschüre zum Bauvorhaben

Der Verband Privater Bauherren stellt zu diesem Thema eine Informationsbroschüre zur Verfügung, die online bestellt werden kann. Künftigen Häuslebauern werden damit wichtige Informationen an die Hand gegeben. In der Broschüre mit dem Titel: „Nachbarrecht“ lässt sich auch nachlesen, dass etwa bei einem Nichtvorhandensein entsprechender Bebauungspläne Neubauten nach Form und Art an den bereits bestehenden Gebäuden in der Nachbarschaft orientiert sein müssen.

Bauvorhaben genehmigungspflichtig

Der Verband rät zudem, im Fall nicht vorhandener Bebauungspläne bereits vor Beginn aller Aktivitäten eine Bauvoranfrage bei der zuständigen Baubehörde einzureichen. Nur so lassen sich böse Überraschungen sicher verhindern. Denn so lässt sich präziser abklären, ob die persönlichen Bauwünsche überhaupt Aussicht auf Erfolg und damit auf eine Baugenehmigung haben.

  • Der Ratgeber “Nachbarrecht” kann online auf der Homepage des VPB bestellt werden.
  • Die 26-seitige Broschüre kostet 5 Euro zuzüglich Versandkosten

 

Verweise:

Zwangsversteigerung – Schnäppchen oder Risiko?
Seriöse Immobilienmakler leisten viel
Immobilien – Suche im Internet
Immobilien – Webportal als Suchassistent
Immobilien – Eigenbedarf leicht durchsetzbar
Immobilie – so wird die Suche zum Volltreffer
Haus & Grund als Komplettangebot
Bauvertrag – schwarze Schafe auf der Messe
Bauvertrag aus dem Internet
Der schlüsselfertige Bauvertrag
Preisindex für Immobilien gestiegen
Immobilien – Zustand vor Kauf gründlich prüfen
Günstige Zinsentwicklung lockt Bauherren

Share
Autor: Ursula Pidun
Veröffentlicht in: Hausbau
Tags: , , , ,

Das könnte Sie ebenfalls interessieren