MEIN BAU

Main Section

Blogs

Share

Mit Solarkredit zur Photovoltaikanlage

Hausbesitzer, die sich mit der Anschaffung einer Solar- oder Photovoltaik-Anlage befassen, können einen günstigen Solarkredit in Anspruch nehmen. Zur Aufnahme eines solchen Darlehens müssen jedoch bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein.

Solardarlehen

Mit günstigem Solarkredit energetische Maßnahmen realisieren (Foto: Goodluz / Clipdealer.de)

Angesichts der steten Aufwärtsspirale im Bereich Energie interessieren sich immer mehr Hausbesitzer für Solar- und Photovoltaikanlagen. Auch nach der Novellierung der Förderungskriterien bleiben energetische Maßnahmen sehr lukrativ und damit auch die Anschaffung solcher Anlagen.

Ein Solarkredit macht sich schnell bezahlt

Mit der eigenen Solar- oder Photovoltaikanlage lockt für Hausbesitzer zudem die Unabhängigkeit. Immobilienbesitzern ist dies angesichts der zu erwartenden Amortisation durchaus eine größere Investition wert. Zudem schonen diese speziellen energetischen Maßnahmen die Umwelt. Wer über eine moderne Solar- bzw. Photovoltaikanlage verfügt, der kann schließlich auch den ständig steigenden Energiepreisen deutlich gelassener entgegensehen.

Eigenkapital beim Solarkredit nicht erforderlich

Hausbesitzer können mit einer Solar- und Photovoltaikanlage sehr profitabel arbeiten. Dabei behilflich ist der sogenannte Solarkredit. Finanzinstitute, die solche Kredite vergeben, verlangen zumeist keinen Nachweis von Eigenkapital. Staatliche Ausschüttungen an die Betreiber von Solar- und Photovoltaikanlagen versüßen zusätzlich die Anschaffung. Dabei können sich die Einspeisevergütung auch nach der Reform für Solar- und Photovoltaikanlagen sehen lassen.

Vergütung tilgt Kosten für Solarkredit

In der Regel sind diese so hoch, dass die Kosten für das Darlehen hereingeholt werden und auch Kosten für die Anlage selbst weitgehend gedeckt werden. Wer einen attraktiven Solarkredit beantragen möchte, der kann sich zu weitergehenden Informationen mit Fragen und Antworten zu einem Photovoltaik Kredit befassen. Insbesondere müssen einige spezielle Kriterien erfüllt werden:

Hierzu zählt u.a.:

  • Besitz einer eigenen Immobilie
  • Bonität
  • Nachweis über regelmäßige Einkünfte ab eienr bestimmten Höhe
  • Eigens wirtschaftliches Interesse
  • Erklärung, dass bisher keine KfW-Förderung über die Programme 270 bzw. 274 in Anspruch genommen wurden

Solarkredit rundum lohnend

Interessenten für einen Solarkredit sollten über eine Immobilie verfügen, die sich für die Installation einer Solar- oder Photovoltaikanlage eignet. Dies bedeutet, dass beispielsweise eine entsprechende Dachneigung vorhanden ist. Auch sollte das Dach über eine entsprechende Ausrichtung verfügen. So wird die Anschaffung einer Solar- bzw. Photovoltaik-Anlage, die über einen Solarkredit finanziert wird, schnell zu einer rundum lohnenden Sanierungsmaßnahme.

Grünes Licht für Solar- und Photovoltaik

Befürchtungen, die Produktion von Solar- oder Photovoltaik-Zellen können zu Schäden in der Umwelt führen, entkräften Experten und geben grünes Licht für Solar- und Photovoltaikanlagen: http://www.tlz.de/web/zgt/wirtschaft/detail/. Die Experten bescheinigen den Anlagen eine lange Lebenszeit sowie bestmögliche Kontrollen bei der Herstellung auch in Hinblick auf Sicherheitsfaktoren- Laut Aussagen von Fachleuten und Herstellern werden auch jene Anlagen den Anforderungen des Immisionsschutzgesetzes entsprechend hergestellt und überprüft, die nicht genehmigungspflichtig sind.

 
Photovoltaikanlagen sind sehr beliebt:

Verweise:

Wenn der Energieberater versagt
Photovoltaik – wenn Sonne Strom erzeugt
Photovoltaik weiterhin auf Erfolgskurs
Solarförderung drastisch gesenkt
Verband Austria Solar – Interview mit Roger Hackstock
Verband Austria Solar und Solar-Thermiebranche
Bei Altbauten wird Nachrüstung zur Pflicht
Solar- und Photovoltaikanlagen weiterhin günstig
Das “Erneuerbare Energien Gesetz” (EeG)
Frankfurt ist Passiv-Hauptstadt Deutschlands
Solarkollektoren – Energie für das Eigenheim

Share

Das könnte Sie ebenfalls interessieren