MEIN BAU

Main Section

Blogs

Share

Aufgepasst bei der Bau-Abnahme

Am Ende einer langen Bau-Phase steht die Bau-Abnahme im Mittelpunkt. Hier ist Umsicht und Überblick gefragt. Wurde der Bau erst abgenommen, lässt sich eine zügige Mängelbeseitigung im Nachhinein zumeist nur schwerlich durchsetzen!

Die Bau-Abnahme

Nach der Bau-Abnahme lassen sich Mängel nur noch schwerlich reklamieren. (Foto: Andreas_Morlok / Pixelio.de)

Die Bau-Abnahme zählt zu den wichtigsten Elementen während der Bauphase. Zu diesem Zeitpunkt wird der Bau genau unter die Lupe genommen und bestenfalls jeder noch so kleine Mangel festgehalten. Schließlich ist das Bauunternehmen zur Nachbesserung verpflichtet. Ist der Bau erst abgenommen, können Mängelbeseitigungen im Nachhinein nur schwerlich durchgesetzt werden.

Dokumentation während der Bau-Phase

Idealerweise hat der Bauherr während der Bauphase die einzelnen Bauschritte penibel dokumentiert. Nun müssen etwaige Mängel genau beschrieben und in das Abnahmeprotokoll eingetragen werden. Neben der detaillierten Auflistung und Beschreibung im Abnahmeprotokoll sollten die Mängel auch fotografiert werden.

Förmliche Bau-Abnahme unabdingbar

Die förmliche Bau-Abnahme ist für den Bauherrn besonders wichtig, Hierbei hat der Immobilienbesitzer die Möglichkeit, Mängel aufzudecken und die Bau-Abnahme zunächst einmal zu verweigern. Das Bauunternehmen erhält die letzte Tranche erst dann, wenn diese Mängel einwandfrei behoben wurden. Würde der Bauherr auf eine solche förmliche Bau-Abnahme verzichten, so wäre ein wichtiges Druckmittel verloren. Der Bauunternehmer muss zwar auch dann die Mängel beseitigen, wird sich damit aber in der Regel jede Menge Zeit lassen.

Mängel energetischer Art

Bei der Bau-Abnahme sollte auch auf Mängel energetischer Art geachtet werden. Sie treten laut einer Studie bei zwei Dritteln aller Neubauten auf. Dies liege an fehlerhaften Planungen und Berechnungen sowie an handwerklich schlechten Ausführungen. Nur eine laufende Kontrolle während der gesamten Bauphase durch den Bauherren kann so etwas verhindern. Am Ende der Bau-Abnahme sollten schließlich mit Hilfe des “Blower-Door-Tests” mögliche Lecks in der Gebäudehülle aufgespürt werden.

 

Share
Autor: Ursula Pidun
Veröffentlicht in: Hausbau, Ideen
Tags: , , , ,

Kommentar schreiben