MEIN BAU

Main Section

Blogs

Share

Trends für Bad und Dusche 2013

Die Zeiten einer einfachen Nasszelle sind endgültig vorbei, soviel lässt sich für das Jahr 2013 deutlich voraussagen. Luxus für jedermann, Stil und Funktionalität sind die Schlagworte für dieses Jahr. Besonders bei Saxoboard finden Wellness Interessierte jedes Zubehör und unverzichtbare Elemente um sich im eigenen Bad so richtig wohl zu fühlen.

Badezimmer Trends 2013

Weiche, runde Ausstattung im Badezimmer und akzentuirte Farbgestaltung (Foto: archidea / clipdealer.de)

Das Bad der Zukunft: Rückzugsmöglichkeit mit Komfort. Waren Badezimmer noch vor einigen Jahren klein und minimalistisch aus- und angelegt, so steht heute der Wunsch nach einem individuellen Bad im Vordergrund. Beim perfektem Bad geht es nun hauptsächlich ums rundum Wohlfühlerlebnis. Ein Trend der nicht weiter verwundert, so werden doch durchschnittlich etwa vier Jahre des Lebens dort verbracht. Ebenfalls vorbei die Zeiten in dem Bad und Dusche als Ort der körperlichen Reinigung empfunden wurde. Mann und Frau von Welt bevorzugen harmonische Nasszellen. Die eigene Wellness-Oase ist in der Zwischenzeit nicht mehr ausschließlich den Superreichen und Stars vorbehalten, moderne Bäder sind auch für „Normalsterbliche“ mittlerweile erschwinglich. In Wannen integrierbare Whirlpools oder einbaubare Dampfduschen verleihen jedem Badezimmer einen leistbaren, aber denoch exklusiven Touch.

Das Trendbad 2013

Die farbliche Gestaltung steht hier an oberster Stelle. Unabhängig von Größe oder Ausstattung kann mit einem sanften Licht Entspannung geschaffen werden. Unterstützt sollte diese Stimmung auch geruchlich werden. Hier spielen Duftkerzen, Duft-Potpourris oder Raum-Parfüms eine große Rolle. Ein weiterer, unübersehbarer Trend beim Badezimmer ist eine runde, Kantenlose Ausstattung. So sollte Equipment wie Wanne, Duschen, Waschtische und wenn Möglich auch der Rest rund und weich gehalten werden, so wird Gemütlichkeit und Geborgenheit suggeriert. Ein praktischer Nebeneffekt: Durch die Abrundung minimiert sich auch die Gefahr sich an scharfen Ecken und Kanten zu stoßen.

Auch bei den Wandfarben bzw. Fliesen sollte dieser Trend mit aufgegriffen werden. Natürliche Farben wie Naturstein wirken rund und sanft, ebenso voll im Trend: eine Holzoptik die täuschend echt wirkt.

Mobilität und Multifunktionalität

Bad, insbesondere Wanne und Dusche sollten aber auch ein gewisses Grad an Funktionalität aufweisen. Den Luxus, mit ein und demselben Produkt dampfen, duschen oder auch infrarot baden zu können wollen und werden sich immer weniger entgehen lassen. So bieten etwa moderne Duschkabinen Regenbrausen oder Duschpanele mit Seitendüsen die aus einer normalen dusche ein Duscherlebnis machen.

Als Fazit zu den Badetrends 2013 kann gesagt werden: Sich im eigenem Bad rundum wohlfühlen und verwöhnen – ein Trend der wohl noch einige Jahre anhalten sollte.

Share
Autor: Stefan Oberhauser
Veröffentlicht in: Wohnen
Tags: , , ,

Kommentar schreiben