MEIN BAU

Main Section

Blogs

Share

Infrarotheizungen sind modern und attraktiv

Wer über die Anschaffung einer neuen Heizanlage nachdenkt, der kommt an Überlegungen zu modernen Infrarotheizungen kaum herum. Die Heizgeräte punkten durch eine besonders einfache Installation und schonen energetische Ressourcen. Darüber hinaus bieten sie ein hohes Maß an Attraktivität.

Infrarot

Infrarotheizungen sind nicht nur effizient sondern auch besonders attraktiv (Jaco / Clipdealer.de)

Stetig steigende Energiekosten werden zunehmend zu einem Ärgernis für Verbraucher. Wer nicht weiß, wie der Kostenexplosion zu entkommen ist, kann Alternativen in Betracht ziehen. Richtig eingesetzt, entlasten Infrarotheizungen die Haushaltskasse und schaffen Freiräume für anderweitige Investitionen. Darüber hinaus sind diese Flächeneizungen wahre Blickfänger.

Infrarotheizungen werden immer beliebter

Angesichts teurer Öl- und Gaslieferungen, die so manchen Bewohner in Existenzängste treiben, rücken moderne Infrarotheizungen mehr und mehr in den Fokus gebeutelter Verbraucher. Die Nachfrage ist verständlich. Tatsächlich muss für die Anschaffung einer solchen Infrarotheizung kaum mehr ausgegeben werden, als für eine Füllung im heimischen Öltank. Die neuartigen Heizsysteme sind äußerst sparsam hinsichtlich des energetischen Verbrauchs und dazu umweltfreundlich. Die meisten Verbraucher wissen allerdings nicht um die beachtlichen Vorzüge, zu denen auch die leichte Installation der Heizelemente zählt. Im Prinzip ist hierzu lediglich eine Steckdose erforderlich.

Funktionalität, Design und Schonung der Umwelt

Neben der besonders leichten Installation punkten Infrarotheizungen als gesunde Alternative zu herkömmlichen Heizarten. Infrarotheizungen sind Weiterentwicklungen aus dem Bereich Raumfahrttechnik. Die Herausforderung lag für die Entwickler darin, besonders flache Platten zu konstruieren, die einerseits extrem raumsparend sein sollten. Andererseits müssen Infrarotheizungen hocheffizient ganze Räume beheizen. Dies gelingt, denn Elemente der Infrarotflächenheizung wirken durch Verteilung von Wärmewellen. Somit kommt es zu einem elektroenergetischen Prozess, bei dem Beschichtungen aus Graphit oder Gewebe aus Carbon in Energie durch Infrarotstrahlungen umgewandelt wird. Hinzu kommt ein weiterer, nicht zu unterschätzenden Faktor. Denn Infrarotheizungen bieten ein besonders angenehmes Wohlfühl-Klima.

Infrarotheizungen ergänzen bestehendes Heizsystem

Mittels Infrarotheizungen lässt sich ein bestehendes Heizsystem komfortabel ergänzen. In entsprechender Dimensionierung kann ein solches Heizsystem auch ganze Häuser beheizen. Beliebt ist zudem die Beheizung einzelner, ganz bestimmter Bereiche, wobei Wärme dort nicht mehr entweichen kann. Damit haben sich Infrarotheizungen sogar für große Hallen und Räumlichkeiten in erheblichen Größenordnungen qualifiziert. Häufig herrscht noch die Annahme vor, dass Infrarotheizungen als elektrisch betriebenes Heizsystem sehr teuer sind.

Erfahrungen zeigen jedoch, dass sich der Stromverbrauch je nach Größe der Infrarotplatte bei etwa zehn bis zwanzig Cent pro Stunde beläuft. Nutzen Anwender den vergünstigten Strom oder Photovoltaik, so schlägt sich das günstig auf die Kosten nieder. Betreiber einer Infrarotheizung als Hauptheizung sind allerdings gemäß der Energiesparverordnung EnEV gehalten, einen Nachweis der Energieeffizienz zu erbringen. In Frage kommen hier Dokumentationen zum Verbrauch und ggf. eine Implementierung weiterer Energie- oder Wärmequellen.

 

Verweise:
Heizkosten – hydraulischer Abgleich spart Bares
Heizkosten – Erstattung für clevere Bauherren
Immobilien – Grundsteuer ist Mietersache
Mietrecht – Eigenbedarf leichter durchsetzen
Kaution sicher anlegen
Grundsteuer ist Mietersache
Mietkürzungen bei Lärm?
Heizöl – Kostenspirale verärgert Kunden
Cleveres Heizen spart Bares
Energie – Änderungen ab 2012
Heizen und Lüften im Winter
Heizkosten seit Jahren im Aufwärtstrend
Heizkosten senken leichtgemacht
Gaspreise -Günstige Anbieter Mangelware?
Modernisierung der Heizanlage spart viel Geld

Share

Kommentar schreiben