MEIN BAU

Main Section

Blogs

Share

Baubegleiter: Angebote und Kosten vergleichen

Baubegleiter decken nicht nur frühzeitig eventuellen Baupfusch auf. Sie achten vielmehr auch auf Nachhaltigkeitsfaktoren und energetische Aspekte. Eine Baubegleitung amortisiert sich damit schnell. Bei der Fülle an Angeboten lohnt sich allerdings ein Vergleich!

Bau-Überwachung

Mit einer professionellen Baubegleitung sind Bauherren auf der sicheren Seite. (Foto: Heike Hering / Pixelio.de)

Bauherren stehen mit dem Bau eines Hauses vor einer immensen finanziellen Investition. Da sollte möglichst alles glatt gehen, damit sich die Kosten im angedachten Rahmen bewegen und nicht etwa überraschende Zusatzkosten den gesamten Finanzierungsplan kippen. Wer sich aufgrund mangelnder Fachkenntnisse ausreichend vor Baupfusch schützen möchte, der ist mit einer qualifizierten Bauüberwachung gut beraten. Der dafür erforderliche finanzielle Aufwand amortisiert sich schnell, denn etwaige Mängel können bei entsprechender Unachtsamkeit schnell das Vielfache kosten.

Baubegleiter helfen, Baumängel zu verhindern

Damit eventuelle Mängel bei der Bauausführung so schnell wie möglich zutage gefördert werden, empfiehlt sich daher die Entscheidung, das gesamte Bauprojekt von einem professionellen Baubegleiter überwachen zu lassen. “Vom Baugrundgutachten im Vorfeld der Bauarbeiten über die Überwachung aller Bauphasen bis hin zur Überprüfung des fertigen Hauses unmittelbar vor der Abnahme durch den Bauherren – die Begleitung durch einen unabhängigen Gutachter gibt Bauherren Sicherheit und spart am Ende Geld und Nerven”, erklärt Marcus Rex, Sprecher der Aktion pro Eigenheim.

“Blower-Door-Test” ist praktisch unverzichtbar

Zusätzlich empfiehlt er, den “Blower-Door-Test” durchzuführen. Dabei wird die Luftdichtheit des neuen Hauses gemessen und kann auch dazu beitragen, dass die gefürchteten und unliebsamen Schimmelbildungen vermieden werden. Der Experte weist darauf hin, dass Bauherren, die ihr Haus mittels Fördermittel von der KfW-Förderbank bauen, ohnedies verpflichtet sind, einen Bausachverständigen zu beauftragen. Er muss die korrekte Einhaltung der Bedingungen, die zur Bewilligung der Förderung führten, am Ende auch attestieren.

 

Verweise:
Aufgepasst bei der Bau-Abnahme
Bauabnahme: Interview mit Dipl.-Ing. Ulrich Schiffler
Wenn das Traumhaus Mängel hat
Die Suche nach dem richtigen Baubegleiter

Share
Autor: Ursula Pidun
Veröffentlicht in: Fertighaus, Hausbau, Ideen
Tags: , , , ,

Das könnte Sie ebenfalls interessieren