MEIN BAU

Main Section

Blogs

Share

Heizkörper noch im Spätsommer lackieren

In die Jahre gekommene Heizkörper benötigen zumeist eine Frische-Kur. Schließlich zählt nicht nur Wärme, sondern auch die Optik der praktisch in jedem Raum vorhandenen Radiatoren. Lackiert werden sollte allerdings noch im Sommer, denn nur im kalten Zustand wird der Lack auch gut aufgenommen.

Heizung

Heizkörper sollten noch in der warmen Jahreszeit renoviert werden (Foto: Foto: kadmy / Clipedaler.de)

Es ist wieder soweit: Hausbesitzer müssen an den nahenden Winter denken und die Heizanlage gründlich überprüfen. Schließlich soll es in der kalten Jahreszeit im gesamten Haus wohlig warm sein. Häufig werden die vorhanden Heizkörper in den einzelnen Räumen relativ stiefmütterlich behandelt. Doch auch sie benötigen von Zeit zu Zeit eine Frische-Kur. Das steigert neben der Optik durchaus auch die Funktionalität. Denn Heizkörper, die schon häufiger gestrichen wurden und über mehrere Schichten verfügen, verursachen höhere Heizkosten.

Heizkörper nicht während der Heizperiode lackieren

Spätestens im Spätsommer, also lange bevor Heizkörper hochgedreht werden, sollte mit der Renovierung der Heizkörper begonnen werden. Das hat einen simplen Grund. Denn Lack wird vom Heizkörper im kalten Zustand deutlich besser aufgenommen. Doch bevor es an die Lackierung geht, sollten die Heizkörper einer gründlichen Untersuchung auf Rost unterzogen werden. Häufig setzt er sich an Ecken und Kanten der Heizkörper fest, erläutert Experte Matthias Wagnitz vom Zentralverband Sanitär, Heizung, Klima (ZVSHK).

Rostentfernung beim Heizkörper sehr wichtig

Auch im unteren Bereich der Heizkörper sammelt sich häufig Rost an, der entfernt werden muss, bevor es an die Lackierung geht. Der Rost wird zunächst komplett abgeschliffen. Geschieht dies nicht, so ist damit zu rechnen, dass der Heizkörper unter dem Metall weiter durchrostet. Schwieriger wird es, wenn Rost in der Nähe von Ventilen oder am Rücklauf entdeckt wird. Dann sollte der Fachmann zu Rate gezogen werden. Gleiches gilt in den Fällen, wenn Wasser aus den Heizkörpern austritt und/oder sich Heizkörper insgesamt feucht anfühlen. Zumeist sind die Heizkörper dann komplett durchgerostet.

Lack für Heizkörper muss hitzebeständig sein

Nach der Entfernung von Rost wird der komplette Heizkörper mit Schleifpapier angeraut. Alte Farbe, die bereits abblättert, lässt sich mit einer Bürste aus Draht entfernen. So vorbereitet, hält die nachfolgend aufzutragende Grundierung besser. Zur eigentlichen Lackierung sollten Heizkörper nicht abgehängt werden. Thermostate und Ventile lassen sich perfekt mit einem Krepp-Band abdecken. Bei der Wahl der Lacke muss auf Hitzebständigkeit geachtet werden. Der Fachhandel bietet Lacke, die hohen Temperaturen standhalten.

Acryllack für Heizkörper bestens geeignet

Vor der eigentlichen Lackierung sollten die ehemaligen Roststellen einen Vorstrich mittels Rostschutzgrund erhalten. Nachdem alles gut durchgetrocknet ist, kann die Lackierung mit einem hochwertigen Acryllack durchgeführt werden. Dieser Lack verfügt über gleich mehrere Vorteile. Hierzu zählen u.a auch:

  • Acryllack ist geruchsarm
  • Acryllack ist umweltverträglicher
  • Acryllack vergilbt nicht so schnell wie herkömmliche Lacke

Dünne Lackschicht ideal für Heizkörper

Hobbyhandwerker, die dann noch darauf achten, dass der Lack dünn und keinesfalls in vielen Schichten aufgetragen wird, erzielen ein perfektes Ergebnis. Am besten gelingen Lackierungen, wenn alte Farbschichten zuvor komplett entfernt wurden. Wer Lackspray nutzt, erhält in jedem Fall eine besonders dünne Farbschicht. Doch sie lässt sich nicht an jede Stelle aufbringen und kann zudem die Umgebung verschmutzen. Daran sollten Hobby-Lackierer unbedingt denken, bevor es mittels Spraydose an die Arbeit geht.

 
Heizkörper renovieren – step by step:

Verweise:
Infrarotheizungen sind modern und attraktiv
Heizkosten – hydraulischer Abgleich spart Bares
Heizkosten – Erstattung für clevere Bauherren
Heizöl – Kostenspirale verärgert Kunden
Cleveres Heizen spart Bares
Heizkosten seit Jahren im Aufwärtstrend
Heizkosten senken leichtgemacht
Modernisierung der Heizanlage spart viel Geld

Share
Autor: Ursula Pidun
Veröffentlicht in: Hausbau, Wohnen
Tags: , , , , , , ,

Comments are closed.