MEIN BAU

Main Section

Blogs

Share

Heizung warten zum Herbstbeginn

Die kalte Jahreszeit steht vor der Tür. Spätestens jetzt sollten Wartungsarbeiten an der Heizung durchgeführt werden. Schließlich möchte niemand im Kalten sitzen, wenn es richtig ungemütlich wird. Eine gründliche Inspektion macht sich auch im Portemonnaie bemerkbar. Bewohner sparen kräftig an Heizkosten.

Heizanlage

Wartungsarbeiten an der Heizungsanlage sollten im Herbst obligatorisch sein (Foto: stocking / Clipdealer.de)

Fegen die ersten Herbsttürme ums Haus, so lassen sich Wartungsarbeiten an der Heizung nicht mehr länger hinaus schieben. Ist die Heizung erst einmal im Betrieb, dann ist es zu spät für den gründlichen Check. “Beim Auto ist die jährliche Wartung für viele selbstverständlich, bei der Heizung wird sie jedoch oft vernachlässigt”, wundert sich Birgit Holfert, Energieberaterin bei der Verbraucherzentrale Bundesverband in Berlin.

Jährliche Wartung sollte im September stattfinden

Die Expertin rät, die jährlichen Wartungsarbeiten grundsätzlich im September, spätestens jedoch Anfang Oktober durchzuführen, also noch bevor es draußen richtig kalt wird. Gleich zu Beginn der Wartungsarbeiten solle die Entlüftung der Heizkörper stehen. Geschieht dies nicht, so wird das angeheizte Wasser nicht gleichmäßig in den Radiatoren verteilt. Bewohner spüren dies, denn selbst bei einer voll aufgedrehten Heizung wird es dann nicht richtig warm.

Entlüftung der Heizung können Bewohner selbst durchführen

Die Entlüftung lässt sich recht leicht und vor allem ganz ohne Hilfe eines Fachmanns durchführen. Zunächst wird das zumeist seitlich am Radiator befindliche Ventil mittels Zange oder Vierkantschlüssel sehr langsam und behutsam aufgedreht. Entweicht keinerlei Luft mehr, kann das Ventil sorgsam wieder zugedreht werden. Ganz ohne Hinzuziehung eines Experten geht die gründliche Wartung der Heizung allerdings nicht vonstatten. Er kommt einmal jährlich, um weitere Schritte der Wartung fachmännisch durchzuführen.

So überprüft der Fachmann u.a. folgende Details:

  • Überprüfung der Abgaswerte
  • Korrekte Einstellung der Elektronik
  • Kontrolle der Verschleißteile
  • Austausch der Verschleißteile sofern erforderlich
  • Reinigung Heizkessels oder der Gastherme
  • Kontrolle auf Rückstände bei Düsen oder Brenner

Regelmäßige Wartung der Heizung erhöht Lebensdauer

Eine solche, regelmäßige Wartungsarbeit an der Heizung verlängert die Lebensdauer der gesamten Anlage. Darüber hinaus lässt sich mit einer gut gewarteten Heizung die Wirkung deutlich erhöhen und Heizkosten deutlich einsparen. Für eine professionelle Wartung müssen etwa 70 Euro pro Etagenheizung veranschlagt werden. Mit rund 350 Euro müssen Hausbesitzer für die Überprüfung der Kesselanlage ihres Mehrfamilienhauses rechnen.

Heizung – Brennwert-Check & Co.

Auch ein Brennwert-Check macht Sinn. Er wird für ca. 30 Euro von Verbraucherzentralen angeboten. Bei einer solchen Untersuchung werden Effizienzwerte von Gas- oder Heizöl-Brennwertgeräten erhoben. Die Experten der Verbraucherzentralen informieren darüber hinaus über optimale Einstellungen der Geräte. Zum weiteren Einsparpotenzial von Heizkosten kommt es auch durch den sogenannten hydraulischen Abgleich. Hierbei wird die Heizanlage durch Experten so präzise eingestellt, dass es zu einer optimalen Wasserversorgung für jeden einzelnen Heizkörper kommt. Ein solcher Abgleich kostet dann allerdings schon rund 500 Euro. Er wird jedoch in der Regel nur einmalig durchgeführt. Danach erst wieder, sofern das Haus umgebaut oder saniert wurde.

Weitere Einsparpotenziale im Bereich Heizung

Damit Bewohner noch mehr Heizkosten sparen, empfehlen Experten die Absenkung der Vorlauf- sowie Raumtemperatur. Darüber hinaus könne gedämmte Rohrleitungen im Keller in Sachen Ersparnis Wunder wirken. Bei ungedämmten Leitungen geht schon im Keller viel Wärme verloren, die oben erst gar nicht ankommt Dämmungen der Rohrleitungen im Keller können problemlos vom Hausbesitzer selbst durchgeführt werden. Das hierzu notwendige Material lässt sich günstig im Baumarkt erstehen und die Arbeiten sind innerhalb kürzester Zeit getan.

 
Heizkörper richtig entlüften:

Verweise:
Heizung muss ausreichend Wärme bieten
Infrarotheizungen sind modern und attraktiv
Heizkosten – hydraulischer Abgleich spart Bares
Heizkosten – Erstattung für clevere Bauherren
Heizöl – Kostenspirale verärgert Kunden
Cleveres Heizen spart Bares
Heizkosten seit Jahren im Aufwärtstrend
Heizkosten senken leichtgemacht
Modernisierung der Heizanlage spart viel Geld

Share

Comments are closed.