MEIN BAU

Main Section

Blogs

Share

Tipps rund um Heimwerken und Haushalt

Rund um Haus, Wohnung und Garten fällt stets viel Arbeit an. So mancher Heimwerker und guter Geist des Hauses macht sich Gedanken, mit welchen Tricks die Arbeiten leichter von der Hand gehen. Geht es darum, Zeit zu sparen, kommt Expertenrat gerade recht. Auch Ärger bei besonders kniffligen Arbeiten kommt so gar nicht erst auf.

Heimwerker

Mit Tipps vom Experten zum perfekten Heimwerker-Ergebnis (Foto: tiero / Clipdealer.de

Arbeiten rund um Haus und Hof können durchaus nervenaufreibend sein. Müssen hartnäckige Klebe-Reste von Glas und anderen Oberflächen entfernt werden oder halten sich hartnäckige Gerüche an den Händen, kann das durchaus schon einmal zu einem Geduldsspiel werden.

Tipps für den Fall der Fälle

In solchen und anderen Fällen kommen Ratgeber gerade recht. Sie sind immer dann hilfreich, wenn knifflige Arbeiten rund um das Haus anliegen oder Heimwerken angesagt ist. Auch dann, wenn sich Hobbyhandwerker beim Heimwerken fragen, wie die Bohrmaschine korrekt gehalten werden muss, leistet der Rat vom Experten perfekte Dienste. Die Tipps sind nicht nur hilfreich, sondern erleichtern Hobbyheimwerkern, Putzfreunden & Co. deutlich die Arbeit und sparen jede Menge Zeit.

Haushalt – Mit Pflanzenöl Klebereste entfernen

Wer kennt das nicht: Klebe-Reste halten sich hartnäckig an ansonsten hübschen Gläsern, die noch gute Dienste leisten könnten. Damit sie nicht im Müll landen müssen, sondern als Aufbewahrungsgegenstand aller Art wie etwa Stifthalter noch weitere Verwendung finden, empfehlen Experten heißes Wasser und eine Behandlung mit Pflanzenöl. Zunächst werden jene Dosen, Gläser oder anderen Gegenstände, die über ein hartnäckiges Klebe-Etikett verfügen, für eine gute viertel Stunde in heißes Wasser gelegt. Die so aufgeweichten Etiketten lassen sich nach dem Bad zumeist problemlos entfernen. Sollten doch noch Reste verbleiben, so können diese anschließend mit Pflanzenöl entfernt werden.

Heimwerken – So wird der Bohrer korrekt gehalten

Heimwerken ohne Bohrarbeiten – dies ist praktisch unvorstellbar. Damit beim Bohren kein Unfall passiert und auch die Bohrlöcher nicht in Schieflage geraten, muss der Bohrer korrekt gehalten werden. Dabei sollte die Spitze der Bohrmaschine stets senkrecht zur Wand stehen. Ansonsten kann die Maschine abrutschen und es kann zu Unfällen kommen. Auch können die Bohrlöcher in komplette Schieflage geraten und die gesamte Arbeit muss wiederholt werden. Experten raten daher, nach dem Einschalten der Maschine zunächst darauf zu achten, dass die Spitze des Bohrers Halt gefunden hat, bevor der Hobby-Heimwerker beim Heimwerken Druck anwendet, um das Loch zu bohren. Vorsicht ist auch beim Bohren von Fliesen geboten. Wer hier zunächst etwas Klebeband auf die Bohrstelle aufbringt, der verhindert, dass der Bohrer abrutscht und es in der Folge zu Beschädigungen des Untergrunds kommt.

Haushalt – Gerüche schnell vertreiben

Was hat Sushi mit Geruchsvertreibung zu tun? Viel, erläutern Experten. Denn der sogenannte Stoff “Wasabi” zählt zu den typischen Bestandteilen eines Sushi-Gerichts. Diese japanische Paste entfernt schnell und sicher unliebsame Gerüche von den Händen. Auch nach dem Schneiden von Zwiebeln leistet die Paste perfekte Dienste. Wer seine Hände nach getaner Arbeit mit der Paste einreibt und ca. eine halbe Minute wartet, bevor er sie wieder entfernt, kann im wahren Wortsinn aufatmen. Die Gerüche wurden neutralisiert und sind damit nicht mehr wahrnehmbar. Experten weisen jedoch darauf hin, dass die Paste etwas brennen kann, wenn kleine Hautrisse vorhanden sind.

Haushalt – Messer frühzeitig schleifen lassen

Stumpfe Messer treiben auch Hobbyköche auf die Palme. Wird mit dem Schliff zu lange abgewartet, kann nur noch ein Profi Abhilfe schaffen, um sie wieder ausreichend zu schärfen und in Form zu bringen. Allerdings wird es dann zumeist notwendig, relativ viel Material abzuschleifen. Experten raten, Messer regelmäßig mittels speziellem Wetzstein zu schleifen. Damit werden die Haushaltshelfer scharf gehalten, anstatt sie nach langem Gebrauch erst wieder ganz neu zu schärfen. Wetzsteine bestehen beispielsweise aus Keramik oder die Oberfläche der Steine sind mit Diamantstaub versehen.

Heimwerken – Fliesenlegen, aber richtig

Geht es beim Heimwerken ans Fliesenlegen, so sollten Heimwerker warten, bis der Estrich trocken ist. Erst dann können die Fliesen auf diesem Untergrund verlegt werden. Führt ein Handwerker diese Arbeiten aus, so ist er verpflichtet, die Feuchtigkeit des Untergrunds zu messen und dies korrekt zu protokollieren. Darauf haben Bauherren ein Anrecht, erläutern Experten vom Bauherren-Schutzbund in Berlin. Wichtig sind diese Vorgehensweisen auch dann, wenn eine Fußbodenheizung im Raum verbaut wurde. Auch dann könne Fliesen beim Heimwerken erst auf den Estrich verbracht werden, wenn der jeweilige Zyklus des Aufheizens bei der Fußbodenheizung abgeschlossen wurde. Als Faustregel gilt: Zunächst wird die Heiztemperatur täglich erhöht. Danach bleibt die Temperatur für einige Tage bestehen und wird schließlich Schritt für Schritt wieder abgesenkt. Profi-Handwerker müssen auch dies präzise protokollieren.

Haushalt – Gel-Reiniger haften besser

Wer im Haushalt klar Schiff machen möchte, der erwartet am Ende natürliche strahlende Sauberkeit. Doch flüssige Putzmittel laufen an Badewannen-Rändern und Waschbecken ab, da diese über Schrägflächen verfügen. Experten raten daher für diese Fälle zu Schaumreinigern oder Gel. Aufgrund ihrer Hafteigenschaft ziehen diese Putzmittel zunächst ein und bieten so am Ende besonders gute Reinigungsergebnisse. Dies betrifft vor allem auch Kalkentferner.

Heimwerken – Industrie-Parkett für hohe Beanspruchung

Zum Bereich Heimwerken zählt auch ein wenig Knowhow rund um den beliebten Parkettboden. Der Experten-Hinwies hierzu lautet daher, dass sogenanntes Industrieparkett mit einer Dicke von 22 Millimeter über eine hohe Wiederstandfähigkeit verfügt. Daher lässt sich Industrie-Parkett häufiger abschleifen, als Parkett für Wohnräume, das über 10 Millimeter Dicke verfügt. Industrieparkett wird häufig an stark beanspruchten Orten wie etwa in öffentlich zugänglichen Gebäuden oder aber auch in Werkstätten verlegt und besteht in der Regel aus einzelnen Lamellen.
 

Tipps für den Haushalt vom Profi:

 

Verweise:
Viele Besen kehren gut
Armaturen funktionell und schick
Das Bad als luxuriöse Wellness-Oase
Auf die Pflege beim Schwimmbecken achten
Haushalt – Kalkflecken schnell entfernt
Haushalt – hält Allzweckreiniger ewig?
Frühjahr – Hausputz mit einfachen Mitteln

Share

Comments are closed.