MEIN BAU

Main Section

Blogs

Share

Qualität am Bau erreicht neuen Tiefpunkt

Pfusch am Bau ist keine Seltenheit. Im Gegenteil nehmen Mängel drastisch zu. Der Grund liegt oftmals in nicht ausreichenden Qualifikationen der Mitarbeiter auf der Baustelle. Zum Qualitätsschwund beigetragen hat die vor einem Jahrzehnt durchgeführte Novellierung der Handwerksordnung, die auch mit dem Wegfall der Meisterpflicht einherging.

Baumangel

Pfusch am Bau erreicht einen traurigen Rekord (Foto: kzenon / Clipdealr.de)

Experten beobachten seither einen Qualitätsschwund am Bau, der seinesgleichen sucht. “Die Qualität am Bau wird schlechter”, zieht auch Thomas Penningh, Vorsitzender des Verbands Privater Bauherren (VPB) eine bittere Bilanz. “Vor allem auf Baustellen mit zahlreichen kleinen Subunternehmen leidet sie spürbar.”

Mängel am Bau in dramatischen Ausmaßen

Der Trend zu einer immer schlechteren Qualität am Bau ist leider kein neues Phänomen. Experten bietet sich seit langem ein trübes Bild. Qualifizierte Bauleistungen werden nicht mehr von entsprechend ausgebildeten Handwerkern durchgeführt. Vielmehr übernimmt angelerntes Personal komplexe Aufgaben und hier mangelt es zumeist an ausreichendem Basiswissen und Sachverstand. Mit entsprechenden Folgen, beklagt auch der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes (ZDB). Ein Jahrzehnt nach der Novellierung der Handwerksordnung sei die Qualität am Bau an einem Tiefpunkt angelangt.

Kontrollen am Bau besonders wichtig

Damit rücken Baukontrollen durch Sachverständige mehr und mehr in den Fokus. Die Experten decken Baumängel unverzüglich auf und sorgen frühzeitig für entsprechende Nachbesserungen. Was den Fachleuten hier oftmals präsentiert wird, ist erschreckend. So beklagen die Sachverständigen im Verband Privater Bauherren, dass viel Mitarbeiter am Bau nicht einmal mehr Maurerarbeiten beherrschen. “Nicht fachgerecht ausgeführte Mauerwerksverbände ohne ausreichendes Überbindemaß, offene Fugen, die Verwendung beschädigter Steine sind häufige Mängel”, ´führt Bausachverständiger Penningh aus.

Sachverständige beklagen mangelndes Fachwissen

Fundiertes Wissen rund um Baustoffe sei in vielen Fällen ebenfalls nicht vorhanden. Zu welchen Konsequenzen das am Bau führen kann, lässt sich am Beispiel des Fenstereinbaus demonstrieren. Demnach sei es keine Selbstverständlichkeit mehr, dass Einbau der Fenster vom Maurer korrekt vorbereitet wird. Nicht selten entsprächen die Vermörtelungen für Brüstungen und Leibungen nicht den Anforderungen, beklagen Bausachveständige. So passiert es, dass Mörtel durch falsches Ansetzen nicht fest wird oder es werden Fugen mit Bauschaum verklebt, anstatt Mörtel zu verwenden.

Konsequenzen für den Bau sind erheblich

Solche Fälle lassen sich nur unter Baupfusch abhaken. Bauherren müssen sich dann mit immensen Schäden auseinandersetzen. “Auch beim Einbau von Dampfbremsen entdecken wir bei Baukontrollen immer wieder falsche Klebebänder. Viele Handwerker verwenden nicht zugelassene Klebebänder statt der vorgeschriebenen Bänder, die zwar etwas teurer, dafür aber auch aufs System abgestimmt sind”, führt der VPB- Bausachverständige weiter aus.

Eine Elektrik zum Fürchten

“Auch Elektriker, die Stromkabel wild über die Wände verlegen, statt in den vorgesehenen Installationszonen, die dabei sogar statisch tragende Bauteile aufstemmen und luftdichte Folien im Dach nach Belieben aufschlitzen, um ihre Kabel durchzuziehen, wissen offenbar nicht, welche Schäden dies insbesondere bei einer Baustelle im Winter hervorrufen kann.” Angesichts solch drastischer Fehlleistungen am Bau wir der Einsatz eines Sachverständigen zu einem unverzichtbaren Element innerhalb der Projektphase.

Kontrollen verhindern Desaster am Bau

Nur das zeitgerechte Eingreifen der Experten führt dazu, dass die Qualität am Bau gewährleistet bleibt. Bau-Sachverständige erkennen Pfusch auch dann, wenn er noch so raffiniert unter Putz verschwindet. Auch andere trickreiche Mängel, die den Augen der Bauherren in der Regel verborgen bleiben, holen Sachverständige schnell ans Tageslicht. Und dies, bevor die Gewährleistung abgelaufen ist und Bauherren blindlings in ein bautechnisches und damit auch finanzielles Desaster stolpern.

Wenn Pfusch am Bau zum Albtraum wird:

 

Verweise:
Baumängel sind ein Fall für Experten
Schwarzarbeit am Bau und im Haushalt
Bau BG – Versicherungsschutz für Hilfskräfte
Bauprojekt – was leisten Versicherungen
Absicherungen, die Bauherren wirklich nützen
Bauherren müssen gut versichert sein
Die Bauleistungversicherung
Bauherrenhaftpflicht

Share

Comments are closed.