MEIN BAU

Main Section

Blogs

Share

Preise für Immobilien bleiben stabil

Gute Nachrichten für Käufer von Immobilien: Trotz unverändert hoher Nachfrage bewegen sich die Preise für Hauseigentum auch weiterhin in moderaten Bereichen. Laut Angaben von Experten der Landesbausparkassen und Sparkassen kann daher von einer Überbewertung von Immobilien generell nicht gesprochen werden.

Eigentum

Familien dient das Eigenheim auch als Altersvorsorge (Foto: LBS.de)

Aufgrund der anhaltenden Niedrigzinspolitik und damit einhergehenden günstigen Baukredit-Angeboten hält die starke Nachfrage nach Immobilien weiterhin an. Damit einher gehen bisher jedoch keine deutlichen Preissteigerungen. Je größer die Nachfrage, umso höher der Preis – dieser Leitsatz trifft damit für den Immobilienmarkt nicht zu.

Preisstabilität und Normalität

“Ein durchschnittlicher Preisanstieg zum Vorjahr von 3 Prozent hat nichts mit einer Überbewertung zu tun”, erläutert LBS-Verbandsdirektor Hartwig Hamm in Berlin. “Das verdeutlicht, dass wir uns unverändert in einem Klima der Preisstabilität und Normalisierung befinden und von einer Überbewertung generell nicht gesprochen werden kann”.

Informationen sind repräsentativ

Eigenheim

Das Leben im Eigenheim genießen
(Foto: LBS.de)

Die Informationen sind nach Angaben des Verbandssprechers als repräsentativ zu werten. Grundlage bieten immerhin 34.000 Vermittlungen von Immobilien mit einem Wert von rund 5,7 Milliarden Euro, die allein im vergangenen Jahr von den LBS-Immobiliengesellschaften und der Sparkassen-Immobilien-Vermittlungs-GmbH in Bayern getätigt wurden.

Zu den bevorzugten Immomilien zählen:

  • Einfamilienhäuser
  • Mehrfamilienhäuser
  • Eigentumswohnungen
  • Ferienhäuser
  • Doppelhäuser

Vorteile erklären den Trend

Mit 15.500 Objekten entfiel ein Großteil auf den Bereich Einfamilienhäuser. Darüber hinaus wurden 12.000 Eigentumswohnungen vermittelt, hier überwiegend als Bestandsimmobilien.

Die Experten erklären den ungebrochenen Booms mit der Attraktivität der Immobilien sowie der Möglichkeit für Käufer, die Immobilie schnell beziehen zu können. Zudem befinden sich die Objekte in guter Lage und punkten durch einen angemessenen Preis.

Gute Argumente für den Bestandskauf

Laut Experten von LBS und Sparkassen zahlen Käufer für Neu-Immobilien im Schnitt 334.000 Euro, während für Bestandsimmobilien nur etwa die Hälfte fällig wird. “Das ist allemal ein gutes Argument für den Bestandskauf, auch wenn man den zusätzlichen Instandsetzungs- und Sanierungsaufwand berücksichtigt”, führt Experte Hamm aus. Einfamilienhäuser aus dem Bestand waren damit 2013 lediglich 1,5 Prozent teurer als noch im Jahr zuvor. 2012 mussten Käufer hingegen noch einen Anstieg von rund fünf Prozent in Kauf nehmen.

Eigentumswohnungen halten mit

Im Bereich Eigentumswohnungen zeichnet sich ein ähnlicher Trend ab. Objekte aus dem Bestand kosten im Schnitt 113.000 Euro. Für neue Immobilien müssen Käufer mit 236.000 Euro mehr als das Doppelte ausgeben. “Neben dem höheren Standard im Neubau sind Neubauten aber gerade auch in diesem Sektor deswegen im Schnitt teurer, weil sie immer stärker in den großen Ballungsräumen entstehen”, erläutert Hamm.

Kauf von Immobilien bleibt Trend

Insgesamt sehen Experten einen anhaltenden Trend zum Kauf von Immobilien. Aus diesem Grund sei auch eine Ausweitung der Angebote durch mehr Neubauten ein entscheidender Aspekt. Damit könne auch in der Zukunft Auswüchsen bei den Preisgestaltungen entsprechend begegnet werden. Mit Blick auf die Politik mahnen die Experten weiterhin an, dass sowohl bei Förderungsmaßnahmen als auch bei der Baulandausweisung darauf zu achten ist, für Selbstnutzer von Wohneigentum auch weiterhin attraktive Angebote bereit zu stellen.

Im Klartext bedeutet dies, dass nicht nur Anleger von Kapital lukrativ bedacht werden, sondern vor allem auch Interessen von Familien in den Fokus rücken. Für sie bedeuten die eigenen Wände viel, denn sie stellen gleichsam die spätere Altersvorsorge dar.

Das Eigenheim als Altersvorsorge:

 

Verweise:
Immobilien – Verkehrswert bestimmt den Preis
Immobilien – Webportal informiert bei Verkauf
Preisindex für Immobilien gestiegen
Immobilien-Zustand vor Kauf gründlich prüfen
Haus & Grund als Komplettangebot
Bauvertrag – schwarze Schafe auf der Messe
Bauvertrag aus dem Internet
Der schlüsselfertige Bauvertrag
Immobilien-Zustand vor Kauf gründlich prüfen
Haus & Grund als Komplettangebot
Umkehrdarlehen als sichere Geldquelle

Share

Das könnte Sie ebenfalls interessieren