MEIN BAU

Main Section

Blogs

Share

Hausfassaden vor Grünspan schützen

Unschöne Flecken an Fassaden entstehen oftmals durch Feuchtigkeit. Übeltäter sind zumeist Algen, auf denen sich Pilze und Moose ansiedeln. Grünspan ist nicht nur ein optisches Problem. Dringt Feuchtigkeit in die Gebäudehülle, so kann bei kalten Temperaturen der Fassadenputz aufbrechen.

Fassade

Grünspan an Hausfassaden lässt sich nicht einfach überstreichen (Foto: kadmy / Clipdealer.de)

Feuchtigkeit gibt es praktisch an jedem Haus. Schattig gelegene Fassaden oder Mauervorsprünge bieten einen idealen Nährboden für Besiedelungen von Pilzen, Algen und Moosen. Als Folge kommt es zu unschönen, meist grünen Belägen, die auch unter dem Begriff Grünspan bekannt und gefürchtet sind. Die hässlichen Beläge wieder loszuwerden, erfordert komplexe Vorgehensweisen. Vorbeugung ist daher ratsam.

Feuchtigkeit fördert Grünspan & Co.

Von Grünspan betroffen sind besonders Immobilien, die in der Nähe von Wäldern und Gewässern angesiedelt sind oder in Gegenden mit regelmäßig hoher Luftfeuchtigkeit durch Nebel gebaut wurden. Ideale Bedingungen also für Sporen von Mikroorganismen. Die Wetterseite der Gebäude ist besonders anfällig für Grünspan. Hier trocknen Bauelemente nur sehr langsam ab. Viele Hausbesitzer sorgen sich um mögliche Folgen für das Haus und fragen sich, wie sie den Grünspan wieder loswerden können.

Fassade kann regelrecht aufplatzen

Die Sorgen sind begründet. Denn im schlimmsten Fall kann die Feuchtigkeit durch Winkel, und Ritzen in die Gebäudehülle eindringen. In der Folge kann im Winter bei sehr niedrigen Temperaturen der Putz aufplatzen und die Fassade damit regelrecht aufbrechen. Auch dann, wenn es nicht zu einem solchen Ereignis kommt, bleibt der Befall der Fassade mit Grünspan ein optisches Problem. Die Flecken vermitteln einen ungepflegten Eindruck und verschandeln die ansonsten attraktive Fassade.

Entfernung ist zumeist komplex

Experten sind sich einig, dass die Entfernung fleckiger Beschichtungen an Fassaden sehr komplex werden kann. Per Hand und mittels Bürste ist nicht immer allzu viel auszurichten und auch das einfache Überstreichen überdeckt lediglich kurzfristig den Makel am Haus. Behandlungen mit Maschinen hingegen können schnell die Fassade beschädigen. Schließlich führt auch ein Isolieranstrich nicht zwangsläufig zu einem zufriedenstellenden Ergebnis.

Mit Besen und Bürste gegen Grünspan

An einem trockenen, möglichst sonnigen Tag kann dennoch zunächst versucht werden, den Belägen mittels Bürste oder hartem Besen zu Leibe zu rücken. Wird der grüne Belag zuvor ausreichend angefeuchtet, geht die Arbeit leichter von der Hand. Scheitert dieser erste Versuch der Fassadenreinigung oder ist die Fläche generell viel zu groß, um vom Hobbyhandwerker saniert zu werden, so sollte ein Fachmann hinzugezogen werden.

Experten entfernen hartnäckige Beläge

Hausbesitzer sind in der Regel keine Fassadenkletterer und neben der erhöhten Unfallgefahr ist bei Einsätzen dieser Art Know-how gefragt. Kommen Hochdruckreiniger oder Dampfstrahler zum Einsatz, so kann an bestimmten Stellen wie etwa an Abschlüssen und Kanten Wasser in die Dacheindeckung eindringen. Daher gehören diese Arbeiten unbedingt in die Hände von Experten.

Grünspan an Fassaden vorbeugen

Hausbesitzer können jedoch präventiv tätig werden. Mit entsprechender Vorsorge lässt sich Grünspan & Co. recht gut vermeiden. Zu den Maßnahmen zählen u.a.:

  • Bäume und Sträucher in Hausnähe kräftig zurückschneiden
  • Regelmäßige Dachrinnen-Reinigung
  • Auf einen ausreichend großen Dachüberstand achten (mindestens 50 bis 80 Zentimeter)
  • Für den Putz mineralische Materialien wählen
  • Auch für Farben möglichst mineralische Farben einsetzen
  • Organische Bindemittel meiden, denn sie könnten den Nährboden für die Mikroorganismen bilden
  • Für glatte Oberflächen sorgen

Glatte Oberflächen und weiße Farbe

Besonders Letzteres zählt zu den wichtigen Maßnahmen. Je glatter Oberflächen sind, umso besser. Denn je mehr Poren beispielsweise ein Dach-Belag hat, umso anfälliger ist das Material für die Bildung von hartnäckigen Belägen. Besonders glatte Oberflächen verzögern zudem den Bewuchs. Experten präferieren das Material Kupfer und raten zudem beim Anstrich zur Farbe Weiß. So vorgesorgt, hat Grünspan kaum eine Chance und die Attraktivität der Fassaden lässt sich über einen langen Zeitraum erhalten.

10 wichtige Regeln bei der Fassadenreinigung:

 
Verweise:
Fassadendämmung attraktiv gestalten
Dacharbeiten ohne Gerüstbau
Eine neue Dachbeschichtung für das Haus

Dachplatten aus dem Onlineshop
Dach und Fassaden aus Titanzink
Dach und Fassade aus Kupfer
Dach und Fassade aus Edelstahl
Dacharbeiten ohne Gerüstbau

Share

Comments are closed.