MEIN BAU

Main Section

Blogs

Share

Bücherregale als Blickfänger im Raum

Bücher erfreuen sich auch in Zeiten digitaler Medien großer Beliebtheit. So manches Exemplar ist kostbar, andere haben für den Besitzer einen ideellen Wert. Grund genug, um den geliebten Lesestoff sorgfältig aufzubewahren. Dabei schaffen Bücherregale nicht nur jede Menge Platz und wohltuende Ordnung. Geschmackvoll ausgewählt wird die private Bibliothek zum wahren Highlight.

Bücherregal

Integrierte Privat- Bibliothek in einem eleganten Ambiente (Foto: yobro10 / Clipdealer.de)

Bücherregale kommen auch im Zeitalter der Neuen Medien nicht aus der Mode. Allenfalls der Style dieser nützlichen Möbelstücke ist variabel. Ob modern, antik, stylisch oder schlicht – Bücherregale schaffen Platz für die private Bibliothek. Je nach Ausstattung und Aussehen werden sie zum Blickfang in Wohn- und Büroräumen und so mancher Zeitgenosse präsentiert die prall gefüllten Regale gar als Prestigeobjekt.

Bücherregale ordnen ganze Sammlungen

Im Laufe der Zeit türmen sich bei Leseratten & Co. oftmals ganze Bücherberge, in denen sich kaum jemand noch zurechtfinden kann. Wer dann über platzsparende Bücherregale verfügt, schlägt gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. Zum einen lässt sich jede Menge Ordnung schaffen. Zum anderen ziehen schicke Bücherregale die Blicke der Bewohner und Gäste geradezu magisch an. So lässt sich gesammeltes Wissen und jede Menge Unterhaltung perfekt und mit System unterbringen.

Zur Vielfalt der Angebote geeigneter Bücheregale zählen u.a.:

  • Wandregale
  • Klassische Regale
  • Raumtrenn-Regale
  • Bibliotheken-Regale
  • Raumhohe Regale
  • Überbau-Regale
  • Furnier-Bücherregale
  • Echtholz-Bücherregale

Offene Regale bleiben als Klassiker im Trend

Bücherregal

Bücherregale für jeden Geschmack
(Foto: bialasiewicz / Clipdealer.de)

Der Klassiker unter den Bücherregalen präsentiert sich offen und schlicht. Auf diese Weise lassen sich Bücher besonders eindrucksvoll präsentieren. Doch Bücher sind auch Staubfänger. Daher sammeln sich in offenen Regalen nicht nur etliche Lese-Exemplare, sondern auch jede Menge Staubflocken an.

Glastüren schützen vor Staub

Wer für die eigenen Bücher staubfreie Zonen schaffen möchte, der kann beispielsweise auf Bücherregale mit Glastüren zurückgreifen. Glas bietet einerseits den freien Blick auf die Büchersammlung. Andererseits wird das unliebsame Einstauben der kostbaren Sammlung verhindert.

Besonders in Schlafräumen und Küchen sollten Bücher nicht offen aufbewahrt werden. Denn hier führt die Ansammlung von Staub zu unerwünschten Folgen. Hartnäckige Fettfilme verunstalten die Bücher. Zudem reagieren viele Menschen allergisch auf Staub und in der Küche hat Hygiene ohnedies höchste Priorität. Daher sollten Kochbücher in Schubladen oder Schränken und Nachtlektüren in Nachtschränkchen aufbewahrt werden. In Wohn- Kamin- und Büroräumen hingegen sind Büchersammlungen sehr willkommen.

Schlicht mit symmetrischer Anordnung

Bei der Gestaltung der privaten Bibliothek sind die Spielräume groß. Verbraucher sollten darauf achten, dass die Möbelstücke nicht zu wuchtig wirken. Bestückt mit Büchern kann es schnell zu einer Dominanz im Raum kommen die auf das Gemüt der Bewohner schlägt. Angenehme Proportionen und eine perfekte Verteilung der Fächerböden sind gefragt. Symmetrische Anordnungen vermitteln Ruhe und Harmonie. Insofern sollten die Fächer über die jeweils gleiche Größe verfügen. Bretter mit 15 bis 18 Zentimetern Tiefe eignen sich ideal, um normale Taschenbücher aufzunehmen. Für großformatige Werke sollten die Fächer hingegen über Tiefen bis zu 30 Zentimeter verfügen.

Tipp: Bereits vor dem Kauf lässt sich der Bedarf an Bücherregalen berechnen. In die Bilanz sollten nicht nur die aktuell vorhandenen Exemplare einbezogen werden. Auch Lektüre, die künftig gekauft wird, benötigt später entsprechenden Platz.

Verbraucher greifen oft tief in die Tasche

Hinsichtlich der Kosten für schicke Bücherregale ist die Bandbreite groß. Wer im Baumarkt kauft und selbst aufstellt, kann Kosten sparen. Doch edle Ausführungen der künftigen Bibliothek haben immer einen relativ hohen Preis. So manche Verbraucher greifen tief in die Taschen, um eine ganz besonders hochwertige Regalwand zu ordern. Derzeit feiern Bücherregale aus Massivholz Renaissance, die bis unter die Decke gehen. Ausgestattet mit einer passenden Leiter kommt die Privat-Bibliothek ganz groß raus. Mit Hilfe professioneller Schienenleitern lassen sich gefahrlos auch Bücher aus den oberen Etagen herausangeln. Wer besondere Standfestigkeit der Bücherregale erzielen will, ordnet wuchtige Bände ganz unten ein und stapelt kleinformatige Bücher weiter nach oben.

Kostbare Bücher mit Licht in Szene setzen

Was wären moderne Bücherregale ohne Lichteffekte? Lichtleisten und Strahler, die an der Decke vor den Regalen montiert werden, beleuchten kostbare Bücher auf besonders attraktive Weise. Halogenleuchten eignen sich gut, um Sammlungen in Szene zu setzen. LED-Leuchten sind ebenfalls eine gute Wahl. Sie verfügen über nur wenig UV-Strahlung. Perfekt für die geliebten und teils kostbaren Bücher, denn so bleichen die kostbaren Publikationen mit den Jahren nicht wesentlich aus. So können Besitzer einer beachtlichen Privat-Bibliothek auch nach Jahrzehnten noch die gut erhaltene Büchersammlung genießen und mit Stolz präsentieren.

Extravaganz ist auch bei Bücherregalen gefragt:

 
Verweise:
Glänzende Möbel zu glanzvollen Preisen
Möbelhaus plant komplette Towns
Shoppingguide spürt Möbel auf
Möbel- und Wohnaccessoires online kaufen
Designermöbel – modern und nachhaltig
Einrichtung – darf es edel sein?
Einrichtung – Ambiente treibt es bunt
Wohnen – frischer Wind im Eigenheim
Wohnen – IMM Köln öffnet Pforten
Einrichtung -Wohlfühlen im Wohnbereich
Möbel – attraktiv und funktionell
Prima Klima für kostbare Antiquitäten

Share

Comments are closed.