MEIN BAU

Main Section

Blogs

Share

Badezimmer im Retro-Style

Hersteller von Bad- und Sanitäranlagen sind immer auf der Suche nach ganz neuen Ideen. Derzeit ist Nostalgie im Bad angesagt. Wer es luxuriös und glanzvoll mag, der befindet sich mit dem Retro-Style ganz auf moderner Linie. Der Look aus den Anfängen des 20. Jahrhundert oder später zu Zeiten des Wirtschaftswunders kommt bestens an und dies bei allen Generationen.

Badezimmer im Retro-Style

Badezimmer im Retro-Style (Bild: victorias/clipdealer.de)

Wer die Einrichtung eines neuen Badezimmers plant, hat die Qual der Wahl. Das Angebot der Hersteller und Händler ist immens und reicht von hochmodern über schlicht bis hin zu farbenkräftig mit außergewöhnlichen Armaturen. Liebhaber vergangener Zeiten kommen in dieser Saison besonders auf ihre Kosten. En vogue sind Badezimmer im Retro-Style. Edle Kacheln, Waschbecken aus teurem Porzellan und Armarturen in Goldfarben zählen zu den typischen Merkmalen der vergangen Zeit. Dabei darf es ruhig schnörkelig und üppig sein und auch eine entsprechende Badewanne erinnert an anno dazumal.

Badewanne aus den Zeiten unserer Urgroßeltern

Statt schlicht, eckig, rund oder oval präsentiert sich die Badewanne aus Zeiten unserer Urgroßeltern bauchig gemütlich, liebevoll verziert und mit Füßen versehen. Nostalgischer geht es kaum. Das ganz besondere Ambiente, das eine solche Badezimmereinrichtung verbreitet, stößt besonders in diesen hektischen Zeiten auf große Resonanz bei Kunden und Verbrauchern. Wertig soll es sein, edel und urgemütlich zugleich. Doch Retro-Style im Badezimmer bedeutet nicht nur, dass es um Einrichtungen aus der Gründerzeit geht. Auch Badezimmer im Stil der1960er, 1970er oder 1980er Jahre fallen unter diesen Begriff.

Bunt, grell und egozentrisch

Der in diesen Jahrzehnten besonders beliebte Stil zeigte sich oft von der grellen, bunten und extrem farbenprächtigen Seite. So manchem Zeitgenossen konnte es in den 70ern Jahren nicht bunt und plüschig genug sein und in der Tat ist diese Geschmacksvariante sehr speziell. Etwas dezenter ausgelegt können Badezimmereinrichtungen im Stil der 60er- und 70er Jahre jedoch durchaus sehr attraktiv sein. Jenseits von giftgrünen Kacheln und mit Plüschbezügen verzierten Toilettendeckeln lässt sich ein Badezimmer im Stil der damals noch jungen Bundesrepublik perfekt inszenieren. Feine Mosaik-Fliesen etwa in Kombination mit einem besonders frischen Farbspiel signalisieren Geschmack, Stil und den Blick für das Besondere.

Grafische Muster und Kreuzgriff-Armaturen

Hier und da ein paar grafische Muster integriert und ausgestattet mit Kreuzgriff-Armaturen, die so typisch sind für die Zeit des Wirtschaftswunders, wird das Bad zum Highlight in Haus und Wohnung. Dabei muss niemand auf Komfort verzichten, der auch damals schon einen hohen Stellenwert besaß. So kamen etwa Chrom und Kupfer ganz groß in Mode und zierten in Gestalt geschwungener oder betont kantig geformter Armaturen, Dusche, Waschbecken und Badewanne. Für alle, die das Bad im Retro-Look noch komplettieren wollen bietet sich – je nach zeitlicher Epoche, die vermittelt werden soll – zusätzlich eine attraktive Deko aus passenden Vorhängen, Handtüchern und Accessoires an. So ausgestattet wird das neue Bad im Retro-Style zur Wohlfühloase und zum Hingucker für Bewohner und Gäste gleichermaßen.

Share
Autor: Ursula Pidun
Veröffentlicht in: Ideen, Wohnen
Tags: , , , ,

Comments are closed.