MEIN BAU

Main Section

Blogs

Share

Gartenteich und Schwimmteich reinigen – 5 Tipps

Ist Ihr Garten- oder Schwimmteich nach einer längeren Hitzeperiode „gekippt“ hilft nur eine fachkundige Reinigung! Wir sagen wies geht!

Bei längeren Hitzeperioden mit wenig Niederschlag kann es im Sommer passieren, dass Gartenteiche und Schwimmteiche „umkippen“, also komplett veralgen. Das Sonnenlicht und die hohen Temperaturen lassen die Algen nämlich ungebremst wachsen. Das sieht nicht nur unschön aus. Wenn die Algen nach der Blüte absterben, sinkt die Sauerstoffkonzentration im Wasser stark ab. Dadurch ersticken Fische und andere Lebewesen, die im Teich leben. Lesen Sie in unseren 5 Tipps, wie Sie Ihren Garten- oder Schwimm-Teich wieder sauber bekommen.

Wenn Ihr Teich nach längerer Hitzeperiode "gekippt" ist, hilft nur eine gründliche Reinigung. (Bildnachweis: elenathewise / clipdealer.de)

Wenn Ihr Teich nach längerer Hitzeperiode “gekippt” ist, hilft nur eine gründliche Reinigung. (Bildnachweis: elenathewise / clipdealer.de)

Wasser komplett abpumpen oder ablassen

Wenn ein Gartenteich bereits von einem grünen Algenteppich bedeckt ist, hilft nur: Wasser komplett ablassen bzw. abpumpen. Denn nur dann können Sie den Teich richtig säubern. Siedeln Sie für die Reinigung zunächst die Wasser-Pflanzen um, das abgepumpte Wasser können Sie dann einfach in die Kanalisation leiten. Ist das Wasser komplett abgelassen, ist das außerdem die beste Gelegenheit, die Teichfolie auf Risse zu kontrollieren und bei Bedarf Ausbesserungsarbeiten durchzuführen.

Fische bei der Reinigung in eine Teich-Pfütze setzen

Damit die Fische in Ihrem Gartenteich oder Schwimmteich die Reinigung unbeschadet überstehen, lassen Sie einfach in einer Ecke etwas Wasser stehen. In diese Pfütze setzen Sie Ihre Fische. Das Ausharren in ihrer gewohnten Umgebung ist stressfreier für die Tiere. Achten Sie unbedingt darauf, dass die Teichpfütze so groß ist, dass alle Fische darin ausreichend Platz haben. Etwas von dem alten Wasser übrig zu lassen, hat außerdem einen großen Vorteil: Die Nährstoffkonzentration im gesamten Teichwasser ist schneller wieder auf dem vorhergehenden Niveau – und das ist auch besser für Ihre Fische. Wenn Sie nach der Reinigung den Teich wieder auffüllen, achten Sie darauf, dass das Wasser nicht deutlich kälter ist als die Außentemperatur. Denn zu kaltes Wasser tut den Fischen nicht gut.

Lassen Sie die Fische während der Reinigung in einer Teich-Pfütze. (Bildnachweis: smithore / clipdealer.de)

Lassen Sie die Fische während der Reinigung in einer Teich-Pfütze. (Bildnachweis: smithore / clipdealer.de)

Teichfolie säubern und Verschmutzungen entfernen

Sie sollten einen veralgten Gartenteich wirklich gründlich reinigen. Gröbere Verschmutzungen und Herbstlaub können Sie mit einem Rechen oder Straßenbesen entfernen. Die Feinarbeit funktioniert dann am besten mit einem Dampfstrahler bzw. Hochdruckreiniger und einem Schrubber. Das Schmutzwasser, das bei der Reinigung entsteht, pumpen Sie einfach ab.

Einen Schlammsauger verwenden

Das Wasser komplett abzulassen, ist sehr arbeits- und zeitaufwendig. Wenn der Teich umgekippt ist, haben Sie jedoch meistens keine andere Wahl. Ist Ihr Gartenteich oder Schwimmteich hingegen nur leicht bis mäßig verschmutzt, können Sie einen Schlammsauger verwenden, mit dem die Reinigung deutlich einfacher ist. Mit dem Gerät können Sie das Gleichgewicht im Wasser wiederherstellen, indem Sie Schlamm und Algen absaugen.

Wenn der Teich mit einem Algenteppich bedeckt ist, so sollten Sie das Wasser komplett ablassen bzw. abpumpen (Bildnachweis: Jule Berlin / clipdealer.de)

Wenn der Teich mit einem Algenteppich bedeckt ist, so sollten Sie das Wasser komplett ablassen bzw. abpumpen (Bildnachweis: Jule Berlin / clipdealer.de)

Regelmäßige Reinigung und Pflege

Einmal im Jahr sollten Sie eine Grundreinigung, wie eben beschrieben, durchführen, und zwar unabhängig davon, ob Ihr Teich veralgt ist oder nicht. Der perfekte Zeitpunkt hierfür ist das Frühjahr, wenn Sie den Garten ohnehin aus dem Winterschlaf holen. Neben der Grundreinigung benötigt der Teich aber auch im Laufe des Jahres regelmäßig Reinigung und Pflege. Laub, groben Schmutz und größere Algen können Sie mit einem Kescher aus dem Wasser fischen. Mit einem sogenannten Skimmer können Sie außerdem verhindern, dass Laub und andere Pflanzenteile auf den Grund gelangen und dort vermodern. Dieser saugt nämlich alle Fremdkörper, die auf der Wasseroberfläche schwimmen ab, und leitet sie in ein Filtersystem.

Share
Autor: Beatrice Isgro
Veröffentlicht in: Ratgeber
Tags: , , , , , , ,

Comments are closed.