MEIN BAU

Main Section

Blogs

Share

Sechs Tipps, um den richtigen Esstisch zu finden

Schon immer war die Küche das Zentrum einer Wohnung und neben dem Herd ist der Esstisch das Zentrum der Küche. Dort trifft sich die Familie zum Essen, man spricht zusammen über die alltäglichen Begebenheiten, arbeitet, spielt oder sitzt einfach zusammen. Damit es wirklich gemütlich wird, ist die Größe des Esstisches entscheidend, denn zu eng sitzen mag niemand.

Sechs Tipps zur Wahl des idealen Esstisches. (Bildquelle: zstockphotos / clipdealer.de)

Sechs Tipps zur Wahl des idealen Esstisches. (Bildquelle: zstockphotos / clipdealer.de)

Personenzahl

Dass ein Esstisch eines Singles meist kleiner ausfällt als der einer vierköpfigen Familie ist verständlich. Der erste Indikator für den richtigen Tisch ist daher die Anzahl der Personen, die ihn regelmäßig nutzen. Dazu sollte man als Richtwert mindestens zwei weitere Personen dazurechnen, denn schließlich will man auch Freunde bewirten oder die Familie kommt zu Besuch.

Für kleine Haushalte, die in der Regel auch kleinere Wohnungen haben, sind ausziehbare Tische eine gute Möglichkeit, um je nach Gelegenheit einen passenden Tisch zur Verfügung zu haben. Bei manchen Esstischen kann man bei Bedarf die Seiten hochklappen, Platten anstecken oder einen Ausziehmechanismus nutzen. Für den Alltag genügt dann wieder die reduzierte Variante.

Breite

Der Tisch sollte breit und lang genug sein. (Bildquelle:  gsermek / clipdealer.de)

Der Tisch sollte breit und lang genug sein. (Bildquelle: gsermek / clipdealer.de)

Teller, Besteck, Gläser, Schüsseln, Gewürze und vielleicht auch noch eine schöne Tischdekoration benötigen Raum. Man kann pro Person mit einer Fläche von etwa 60 cm Breite und 40 cm Tiefe rechnen. Für das zusätzliche Geschirr rechnet man mit weiteren 10-20 cm in der Tiefe. Der Tisch sollte daher etwa 90 cm bis 100 cm breit sein, damit jeder genug Platz hat und sich nicht von seinem Tischnachbarn bedrängt fühlt.

Wenn man die Möglichkeit hat, kann der Tisch gern etwas breiter sein, damit der Gesamteindruck etwas luftiger und lockerer ist. So haben dann auch bei mehreren Personen zwei Salatschüsseln Platz und man muss nicht immer alles von einem Ende zum anderen durchreichen.

Länge

Zu den 60 cm Breite pro Person sollte man noch zusätzlich weitere 20 cm zwischen den einzelnen Plätzen rechnen, so dass alle am Tisch komfortabel sitzen und speisen können. Vergessen darf man nicht auch noch ein wenig Spielraum an den Enden, denn ein bis zur Kante gedeckter Tisch sieht nicht schön aus und niemand möchte direkt am Rand sitzen.

Höhe

Bei einer durchschnittlichen Körpergröße zwischen 1,65cm und 1,85 cm ist eine Tischhöhe von 75-78cm ausreichend. Wenn sehr häufig Personen am Esstisch sitzen, die größer oder kleiner sind, dann sollte das beim Kauf berücksichtigt werden.

Form

Ein runder Esstisch lädt noch mehr zu Geselligkeit ein als ein rechteckiger, denn man hat zu allen Personen den gleichen Abstand und niemand fühlt sich ausgeschlossen. Jedoch sollte man berücksichtigen, dass man die Größe anders kalkulieren muss. Wenn man hier mit der bereits erwähnten Mindestfläche von 60x40cm rechnet, dann muss man daran denken, dass sich die Flächen überschneiden. Schöne Esstische in unterschiedlichen Formen und Designs findet man zum Beispiel bei AmbienteDirect.

Für vier Personen sollte daher der Durchmesser des Tisches mindestens 80cm betragen, bei sechs Personen 120cm und bei acht 160cm. So können alle noch gut am Tisch sitzen und essen.

Raumgröße

Auch die Größe der Küche oder des Esszimmers spielt eine Rolle, denn schließlich möchte man auch aufstehen oder um den Tisch herumgehen können. Türen sollten bei der Planung ebenso berücksichtigt werden, damit sie noch gut geöffnet werden können. Rechnen Sie daher mit etwa 80cm Abstand vom Tisch zur Wand, bei der Stirnseite dürfen es auch 60cm sein, wenn diese Seite selten als Essplatz genutzt wird.

Share

Comments are closed.