MEIN BAU

Main Section

Blogs

Share

Inneneinrichtungstrend – natürliche Materialien auf dem Vormarsch

Die Verwendung von natürlichen Materialien bei der Inneneinrichtung liegt weiterhin absolut im Trend. Nachhaltigkeit und ein gesundes Raumklima sind nämlich Aspekte, die im modernen Wohnbau an Bedeutung gewinnen. Natürliche Materialien entsprechen aber nicht nur dem Nachhaltigkeitsanspruch, sondern sind auch die perfekte Verbindung von Qualität und Design. Denn die Inneneinrichtung mit Naturstein, Holz und sogar Moos wirkt dank zahlreicher Produktneuheiten und innovativer Gestaltungsideen modern und stylisch.

Natürlichkeit bei den Wohnaccessoires ist in. (Fotoquelle: interior design)

Natürlichkeit bei den Wohnaccessoires ist in. (Fotoquelle: interior design)

Die Materialmischung macht‘s

Je nachhaltiger die Inneneinrichtung sein soll, desto mehr natürliche Materialien sollten selbstverständlich zum Einsatz kommen. Holz, Stein und Pflanzen lassen sich wunderbar miteinander kombinieren, da sie auch in der Natur mit- und nebeneinander vorkommen. Wer jetzt denkt, das passe doch nur zum klassischen oder zum Landhaus-Stil, ist auf dem Holzweg. Durch Gestaltungsvarianten und abstrakte Formen entsteht ein ganz neuer Look, der perfekt zu einem modernen, designorientieren Einrichtungsstil passt. Beispielsweise wird speziell behandeltes Moos in quadratische Auslässe einer geradlinig vertäfelten Holzwand eingesetzt. Ebenfalls passend zur modernen Einrichtung: Die Konzentration auf geometrische Formen und gerade Linien. Ein massiver Esstisch aus Holz mit Baumkante erhält Kufen aus Naturstein oder rohem Metall. Lange, breite Massivholzdielen erzeugen eine angenehme Weitläufigkeit im Raum und gehen nahtlos in großformatige Natursteinfliesen über. Selbst reine Holz-Holz-Kombinationen sehen durch eine geradlinige Gestaltung alles andere als spießig aus. Das beweist ein Inneneinrichtungsprojekt von Anastasia Interior (Anastasia Reicher) für eine Penthouse-Wohnung im Wiener Modenapark.

Penthouse-Wohnung im Wiener Modenapark

Inneneinrichtungsprojekt von Anastasia Interior (Bildquelle: Anastasia & Co)

Diese wurde ganz im Sinne des Eco Designs komplett in Holz und natürlichen Farben eingerichtet. Trotz des Spiels mit unterschiedlichen Holzmaserungen wirkt die Einrichtung sehr modern, denn die Formen und Linien sind durchgehend geometrisch und daher betont zurückhaltend.

Neue Varianten für die Einrichtung mit Holz

Holz ist für nachhaltiges Wohnen der idealtypische Bodenbelag. Es handelt sich bei ihm nicht nur um einen nachwachsenden Rohstoff, ein Holzboden strahlt auch Wärme und Behaglichkeit aus, sorgt für ein gesundes Raumklima. Absolut im Trend liegen breite, glatte Massivholzdielen und unkonventionelle Dielen-Formate zum Beispiel in organischen Formen. Bei diesen gibt es keine geraden Kanten, stattdessen hat jede Diele eine einmalige Form, die der des Baumes entspricht, aus dem sie geschnitten wurde. Verlegt werden diese besonderen Holzdielen wie ein Puzzle mit Verlegeplan (gesehen bei Bolefloor). Aber nicht nur für den Boden, auch als Wandverkleidung setzt sich Holz im modernen Einrichtungsstil durch. Denn auch hier gibt es neue Produkte wie Wandverblender, die man bisher nur aus Naturstein und Steinimitat kannte. Sie erzeugen durch ihre unregelmäßigen Formen spannende Effekte an der Wand und können so bewusst als Kontrast zu einem geradlinigen Holzboden eingesetzt werden.

Natürlichkeit auch bei den Wohnaccessoires

Der Trend zu natürlichen Materialien endet freilich nicht bei den Boden- und Wandbeläge, sondern schließt auch die Möbel und Wohnaccessoires ein. Massive Holztische und passende Bänke für das Esszimmer, Polstermöbel mit Bezügen aus Leinen und Naturleder für das Wohnzimmer, und für das Schlafzimmer Bettwaren aus Seide und Baumwolle. Gerade dort, wo man Hautkontakt mit den Materialien hat, profitiert man noch einmal sehr gut von natürlichen Materialien. Sie sind nämlich hautfreundlich und atmungsaktiv. Und sie sind oft sogar noch robuster als die Kunstvariante, wie zum Beispiel bei Leder. Während bei Kunstleder über die Jahre oft unschöne Macken entstehen, erhält Naturleder durch den Used-Look erst seinen richtigen Charme. Bei der Deko kommen bevorzugt naturbelassene Holzschalen, Weidenkränze und Filzaccessoires zum Einsatz.

Share
Autor: Beatrice Isgro
Veröffentlicht in: Wohnen
Tags: , , , , , ,

Comments are closed.