MEIN BAU

Main Section

Blogs

Share

Dampfdusche – Dusche und Dampfbad in einem

Das Thema Wellness für zuhause ist seit einiger Zeit ein großes Trendthema im Immobilien-Bereich. Mit modernen Systemen für das Badezimmer wird es nämlich immer einfacher, sich selbst eine Wellness-Oase zu schaffen. Entspannen, zurücklehnen und sich bei der täglichen Hygiene auch noch etwas Gutes tun – das funktioniert beispielsweise ganz einfach mit einer Dampfdusche. Denn diese vereint die klassische Dusche mit einem Dampfbad.

Das Badezimmer - die Wohlfühloase zu Hause. (Bildquelle: lmphot / clipdealer.de)

Das Badezimmer – die Wohlfühloase zu Hause. (Bildquelle: lmphot / clipdealer.de)

Wie funktioniert eigentlich eine Dampfdusche?

Dampfduschen sind Dusche und Dampfbad in einem. Sie können sich darin ganz normal duschen, schwitzen wie in einem Dampfbad oder die beiden Funktionen miteinander kombinieren. Sie stehen dann im angenehmen warmen Dampf, während Massageduschen Ihren Rücken massieren. Für diesen Wellness-Genuss bestehen die Geräte aus eine Wanne, vier Seitenwänden und einem Dach, so dass eine geschlossene Kabine entsteht, in welcher der Dampf wirken kann. Sie werden an einem normalen Wasseranschluss angeschlossen. Weitere essentielle Bauteile einer Dampfdusche sind:

  • Der Generator, der Wasserdampf erzeugt.
  • Die Dampfdüsen, über die der Dampf in die Kabine geleitet wird.
  • Das Abluftventil, das den Dampf nach draußen leitet.
  • Der Temperaturfühler, der die optimale Dampf-Temperatur von maximal 60 Grad sicherstellt.

Viele Anbieter statten ihre Geräte zudem mit weiteren technischen Highlights aus. So können Sie sich für eine Dampfdusche mit vielseitiger Ausstattung entscheiden, zum Beispiel mit

  • Deckenbeleuchtung
  • Lichttherapie mit Farbwechsler
  • Aromatherapie
  • Radio
  • Mp3-Player
  • Komfort-Bedienung mit Touchscreen

Dampfduschen bieten Ihnen die gleichen Vorteile wie ein Dampfbad: Die Temperatur ist deutlich geringer als in einer Sauna, was für das Herz-Kreislaufsystem schonender ist und von vielen Menschen daher besser vertragen wird. Der heiße Dampf sorgt für eine Entspannung der Muskeln und Gelenke, wirkt aber auch wohltuend auf die Atemwege und Bronchien. Durch das sanfte Schwitzen scheidet der Körper Giftstoffe aus, somit wirkt die Dampfdusche auch positiv auf das Immunsystem. Darüber hinaus haben die Kombi-Geräte aber noch andere wohltuende Wirkungen, die auf der vielseitigen Ausstattung beruhen. Mit Farblicht können Sie je nach Bedarf eine andere Wirkung erzeugen und Ihre Stimmung beeinflussen: Rot wirkt zum Beispiel anregend, Blau entspannend. In Kombination mit Entspannungsmusik aus einem integrierten MP3-Player können Sie vom Alltag sehr gut abschalten. Integrierte Duftboxen können mit ätherischen Ölen befüllt werden, die zur Entspannung beitragen, positiv auf das Gesamtbefinden wirken oder die Atemwege befreien.

Dampf sorgt für eine Entspannung der Muskeln und Gelenke. (Bildquelle: sutichak / clipdealer.de)

Dampf sorgt für eine Entspannung der Muskeln und Gelenke. (Bildquelle: sutichak / clipdealer.de)

Welches ist das richtige Modell für mich?

Die Auswahl an Dampfduschen ist deutlich größer, als es der erste Blick erahnen lässt. Dies liegt zum einen an den unterschiedlichen Größen und Varianten, die im Angebot sind, und zum anderen an den vielseitigen Ausstattungs- und Funktionsmöglichkeiten. Als erste Entscheidungshilfe kann dieser umfassende Ratgeber zum Thema “Dampfdusche” dienen. Wenn Sie ein solches Gerät kaufen möchten, sollten Sie zunächst prüfen, wie viel Platz dafür zur Verfügung steht. Ein-Personen-Modelle gibt schon ab einer kompakten Größe von 80 x 80 x 200 cm, Modelle für zwei Personen können bis zu 400 x 150 x 220 cm in Anspruch nehmen. Es stellt sich dabei auch die Frage, ob Sie die Dampfdusche anstelle Ihrer Dusche einbauen möchten oder zusätzlich. Je nach Platzangebot empfehlen sich links- oder rechtsbündige bzw. freistehende Modelle. Viertelkreis-Modelle können auch in einer Ecke verbaut werden. Während Sie die Größe und Ausrichtung der Dampfdusche nach praktikablen Aspekten auswählen sollten, können Sie sich bei Ihrer Entscheidung über die Ausstattung von Ihren persönlichen Bedürfnissen leiten lassen. Je mehr Funktionen das Gerät hat, desto größer ist natürlich auch die notwendige Investition. Wägen Sie daher ab, ob Sie alle Wunsch-Funktionen oft genug nutzen würden, damit sich die Anschaffung lohnt. Ist Ihr Budget begrenzt, setzen Sie am besten bei der Auswahl Prioritäten.

Share
Autor: Beatrice Isgro
Veröffentlicht in: Wohnen
Tags: , , , , ,

Comments are closed.