MEIN BAU

Main Section

Blogs

Share

Schwimmteich oder Pool – Das sind die Vor- und Nachteile im Überblick

An heißen Sommertagen gibt es doch nichts Schöneres, als sich im kühlen Nass zu erfrischen. Besonders schön ist, wenn dieses sich auch noch im eigenen Garten befindet. Die Anlage von Schwimmteich und Swimmingpool liegen daher im Trend. Doch für welche Variante soll man sich nun entscheiden? Der Schwimmteich ist naturnah, pflegeleicht und sieht zu jeder Jahreszeit wunderschön aus. Der Pool ist praktisch keimfrei, bietet eine große Schwimmfläche und lässt sich sogar beheizen. Hier sind die Vor- und Nachteile im detaillierten Überblick.

Beim Pool ist die vollständige Fläche zum Schwimmen nutzbar. (Fotoquelle: Nitzman / clipdealer.de)

Beim Pool ist die vollständige Fläche zum Schwimmen nutzbar. (Fotoquelle: Nitzman / clipdealer.de)

Vor- und Nachteile eines klassischen Pools

Ein Swimmingpool besteht immer aus einem gemauerten Becken oder aus Blech, das mit Foliensack abgedichtet wird. Damit er sauber bleibt, wird das Wasser meistens über eine Sandfilteranlage gereinigt und mit einem Desinfektionsmittel wie Chlor oder Ozon versetzt. Diese machen den Pool praktisch keimfrei, wodurch er auch mit einer hohen Sauberkeit überzeugen kann. Diese lässt sich zusätzlich erhöhen, indem man ihn mit einem Rollo abdeckt. Dann können Fremdkörper wie Blätter oder Äste nicht ins Wasser fallen. Neben der Sauberkeit punktet der Pool mit einer großzügigen Schwimmfläche, denn die gesamte Fläche ist als Schwimmbereich nutzbar.

Das Wasser des Pools wird meist über eine Sandfilteranlage gereinigt. (Fotoquelle: piovesempre / clipdealer.de)

Das Wasser des Pools wird meist über eine Sandfilteranlage gereinigt. (Fotoquelle: piovesempre / clipdealer.de)

Wer einen besonderen Wellness-Effekt schätzt, kann den Swimmingpool mit Massagedüsen ausstatten lassen und so einen Teil zum Whirlpool machen.

Die Vorteile gehen beim Pool aber auch teilweise Hand in Hand mit seinen Nachteilen. Durch das Desinfizieren kommt man beim Schwimmen immer in Kontakt mit Chemikalien. Diese reizen Haut und Augen von Menschen und Tieren. In der Regel muss man hier auch mit einem höheren Wasserverbrauch rechnen. Dies schon allein durch die Tatsache, dass man das Wasser im Winter ablassen muss.

Vorteile des Swimmingpools
Nachteile des Swimmingpools
Vollständige Fläche zum Schwimmen nutzbarChlor und andere Desinfektionsmittel wirken reizend
Gleichbleibende, keimfreie Wasserqualität durch ChemikalienFür Haustiere eher ungeeignet
Kann beheizt werdenKann schnell steril wirken
Kann abgedeckt werdenMuss öfters gewartet werden
Kann mit Wellness-Elementen ausgestattet werdenHöherer Wasserverbrauch

Vor- und Nachteile eines natürlichen Schwimmteichs

Naturnah, pflegeleicht und jederzeit schön - der Schwimmteich (Fotoquelle: nachai / clipdealer.de)

Naturnah, pflegeleicht und jederzeit schön – der Schwimmteich (Fotoquelle: nachai / clipdealer.de)

Für den Schwimmteich wird ein Erdloch beliebiger Größe ausgehoben, das dann mit einer Folie abgedichtet wird. Er kann in verschiedensten Formen angelegt werden, so dass er sich harmonisch in die Umgebung einfügt. Im Gegensatz zum Pool sind für das Sauberhalten des Teichs keine Chemikalien notwendig, denn er reinigt sich quasi selbst. Hierfür wird um die Schwimmzone herum ein bepflanzter, flacher Regenerationsbereich mit etwa 30 Zentimetern Tiefe angelegt, der durch eine Mauer vom Schwimmbereich abgegrenzt ist.

Pflanzen und Mikroorganismen filtern das Wasser des Schwimmteichs. (Fotoquelle: asianimage / clipdealer.de)

Pflanzen und Mikroorganismen filtern das Wasser des Schwimmteichs. (Fotoquelle: asianimage / clipdealer.de)

Dort filtern Pflanzen und Mikroorganismen das Wasser und sorgen dafür, dass es immer nährstoffarm und natürlich frisch ist. Der Schwimmteich funktioniert auf natürliche Weise, es kann aber auch eine Filtertechnik zur Unterstützung der Reinigung eingesetzt werden. In keinem Fall dürfen chemische Teichpflegeprodukte verwendet werden. Ebenfalls ungeeignet ist ein Schwimmteich, wenn man Fische halten möchte. Durch das Fischfutter kommen Nährstoffe in den Teich, welche die natürlichen Reinigungsabläufe negativ beeinflussen.

Trotz der natürlichen Selbstreinigung macht der Schwimmteich etwas Arbeit. Denn man muss aufpassen, dass er im Sommer nicht „umkippt“, wenn sich die Algen im Teich vermehren. Ein weiterer Nachteil von ihm: Man kann nicht die gesamte Fläche zum Baden und Schwimmen nutzen, da ein Teil durch den Regenerationsbereich wegfällt. Dieser sollte mindestens 30 und bis zu 70 Prozent der Gesamtfläche beanspruchen. Auch empfiehlt sich ein Schwimmteich erst ab einer Größe von 100 Quadratmetern – man braucht also schon etwas Platz im Garten.

Vorteile des Schwimmteichs
Nachteile des Schwimmteichs
Flexible Formwahl, in der Regel natürlich zur UmgebungEs sollten darin keine Fische gehalten werden
Gesundes, natürlich gefiltertes, chemiefreies WasserWasser veralgt mit der Zeit und ist daher nicht immer klar
Hat zu jeder Jahreszeit seinen optischen ReizWellness-Elemente wie Massagedüsen sind nicht möglich
Viele Tiere fühlen sich hier wohl (Libelle, Frösche, Schmetterlinge)Kann nicht abgedeckt werden
Geringerer Pflegeaufwand durch Selbstreinigung des TeichsNicht beheizbar

Was soll es nun sein?

Der Swimmingpool empfiehlt sich für alle, die gerne schwimmen und die Bademöglichkeit im eigenen Garten vor allem unter dem Sport- und Wellness-Faktor betrachten. Bei geringem Platz oder schwierigen Umgebungsverhältnissen hat ein Pool ebenfalls Vorteile, weil er gemauert wird. Selbst wenn die Maße geringer ausfallen müssen, bietet er dennoch genügend Fläche zum Baden. Wer viel Wert auf Keimfreiheit legt und keine ungebetenen Gäste im Wasser möchte, wie Insekten und Frösche, der sollte sich für den Swimmingpool entscheiden. Denn in dem gechlorten Wasser können Tiere nicht überleben. Ein Schwimmteich ist die richtige Wahl, wenn das Gewässer nicht nur eine Bademöglichkeit, sondern zudem etwas für das Auge sein soll, und wenn man eine natürliche Optik besonders schätzt. Hat man Haustiere, die auch schwimmen dürfen, dann ist der Schwimmteich gleichfalls die richtige Wahl, da keine Chemikalien Haut und Augen des Tieres reizen.

Im Schwimmteich sind keine Chemikalien - daher ist für Haustiere geeignet (Fotoquelle: alexuss / clipdealer.de)

Im Schwimmteich sind keine Chemikalien -er ist daher für Haustiere geeignet (Fotoquelle: alexuss / clipdealer.de)

Für Menschen mit Allergien ist der Teich aus den gleichen Gründen besser geeignet als ein Pool. Ein weiterer wichtiger Punkt bei der Entscheidung sind natürlich die Investitionskosten: Ein Schwimmteich – je nach Ausmaß und Ausstattung mit Brücken und Stegen – ist in der Anlage deutlich teurer als ein Swimmingpool. Dieser verursacht jedoch laufende Unterhaltungskosten.

Unser Tipp: Eine Checkliste machen und das Für und Wider für sich selbst nach den eigenen Bedürfnissen, Platzverhältnissen und dem Budget abwägen.

Share

Comments are closed.