MEIN BAU

Main Section

Blogs

Share

5 Must-Haves für Ihr Ankleidezimmer

Ein Ankleidezimmer gehört inzwischen zur Standard-Ausstattung in einem Neubau und ist schon lange kein Luxus mehr. Man schätzt den Platz, den ein separates Zimmer bietet. Doch reicht es aus, den dafür vorgesehenen Raum einfach mit Schränken vollzustellen? Was macht denn den Reiz eines Ankleidezimmers aus? Es ist nicht allein der Platz, den es bietet, vielmehr ist es das Gefühl einer eigenen Boutique, in der die Garderobe nicht nur verwahrt, sondern auch ansprechend präsentiert wird. Mit diesen Must-Haves wird aus Ihrem Garderoben-Raum ein echtes Ankleidezimmer.

Die meisten schätzen den Platz, den ein separates Ankleidezimmer bietet. (Fotoquelle: elenathewise / clipdealer.de)

Die meisten schätzen den Platz, den ein separates Ankleidezimmer bietet. (Fotoquelle: elenathewise / clipdealer.de)

Must-Have #1: Die Beleuchtung

Egal ob Kleider, Jeans oder Schuhe – Ihre Lieblingsteile kommen am besten zur Geltung, wenn Sie diese ins rechte Licht rücken. So arbeiten auch Boutiquen: Sie setzen Spots über Kleiderhaken sowie LED-Leisten und indirekte Beleuchtung unter Regalböden ein. Gut ausgeleuchtet sieht alles noch einmal hochwertiger und schöner aus. Sie haben dadurch aber nicht nur mehr Freude beim Auswählen, sondern außerdem auch eine bessere Übersicht. Die Suche nach dem schwarzen Lieblingspulli wird Ihnen so viel leichter fallen. Wenn Sie Ihre Ankleide planen, achten Sie daher darauf, genügend Steckdosen vorzusehen und diese sinnvoll im Raum zu verteilen. Dann können Sie die Beleuchtung flexibel platzieren und müssen nicht mit lästigen Verlängerungskabeln und Mehrfach-Steckdosen hantieren. Viele Möbelsysteme für Ankleidezimmer enthalten bereits passende Beleuchtung, so dass Sie sich nur noch entscheiden müssen, wo Sie diese in den Schränken am geschicktesten anbringen.

Must-Have #2: Der Spiegel

Ein Spiegel darf natürlich in keiner Ankleide fehlen. Er ist das Herzstück des Raumes, um den sich alles dreht. Um den Eindruck einer Boutique zu verstärken, wählen Sie einen Maxi-Spiegel, der sehr groß und sehr breit ist. Er vergrößert dann gleichzeitig den Raum optisch. Je nach persönlichem Geschmack und Einrichtungsstil wählen Sie ein Modell mit breitem, barockem Rahmen in Silber oder Gold. Zeitlos-klassisch wäre ein Spiegel mit Holz-Rahmen. Mögen Sie es modern-puristisch, entscheiden Sie sich für ein rahmenloses Modell. Dieses können Sie recht günstig auch auf Maß im Internet bestellen. So hat der Spiegel genau die Größe, die Sie sich wünschen.

Must-Have #3: Der Schuhschrank

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Schuhe aufzubewahren: Vom Klappschuhschrank bis zur Kommode. Doch am vornehmsten ist ein Schuhschrank mit Glastür. Hier finden High-Heels, Pumps, aber auch schicke Herren-Lederschuhe oder besondere Sneakers einen angemessenen Platz. Durch die Glastür setzen die Schuhe keinen Staub an, sind aber trotzdem immer alle sofort sichtbar. Und der große Vorteil eines Schuhschranks im Ankleidezimmer: Sie können immer sofort und mühelos ausprobieren, welches Paar gerade am besten zu Ihrem Outfit passt.

Must-Have #4: Die Accessoires-Kommode

Was gehört neben Schuhen noch zu einem kompletten Outfit: Accessoires. Diese sollten daher idealerweise ebenfalls direkt im Ankleidezimmer griffbereit sein. Sehen Sie hierfür eine kleine Kommode vor, in deren Oberfläche Glas eingesetzt ist, so dass Sie den Inhalt der obersten Schublade sehen. Dadurch verstärken Sie sofort den Eindruck einer Boutique, denn hier werden die Accessoires meistens in dieser Art präsentiert – vor allem die besonderen Stücke.

Accessoires geben der Ankleide Boutique-Charakter. (Fotoquelle: maramicado / clipdealer.de)

Accessoires geben der Ankleide Boutique-Charakter. (Fotoquelle: maramicado / clipdealer.de)

Je nach Größe Ihres Ankleidezimmers können Sie Ihre Accessoires-Kommode freistehend zum Beispiel neben dem Spiegel platzieren. Es gibt diese Kommoden aber auch als Einbau-Möbelstück, das Sie direkt in einen Ihrer Schränke montieren können. Für die Kommoden gibt es passende Einsätze für Schmuck, Gürtel oder Uhren.

Must-Have #5: Der Hocker

Ein Hocker braucht zwar etwas Platz, dient aber in mehrerer Hinsicht. (Fotoquelle: ljupco / clipdealer.de)

Ein Hocker braucht zwar etwas Platz, dient aber in mehrerer Hinsicht. (Fotoquelle: ljupco / clipdealer.de)

Für viele mag er ein überflüssiges Möbelstück in einem Ankleidezimmer sein. Sie werden einen breiten, niedrigen Hocker aber sicher schätzen, wenn er in Ihrem Zimmer steht. Er beansprucht zwar etwas Platz, dient Ihnen aber in mehrerer Hinsicht. Wenn Sie Hosen oder Schuhe anziehen, geht das viel einfacher im Sitzen. Zudem können Sie auf dem Hocker Kleidungsstücke ablegen, für den nächsten Tag zurechtlegen oder sich zum Beispiel auch Kombinationen in Ruhe anschauen. Und wenn Sie für Ihren Partner eine kleine Modenschau machen möchten, kann sich dieser bequem auf dem Sitzmöbel niederlassen.

Share
Autor: Stefan Oberhauser
Veröffentlicht in: Ratgeber
Tags: , , , , , , , , ,

Das könnte Sie ebenfalls interessieren