MEIN BAU

Main Section

Blogs

Share

Den Garten einfach mit dem Gartenplaner gestalten

Wer seinen Garten umgestalten oder gar neu anlegen möchte, weiß genau, wie viel Arbeit alleine schon die Planung in Anspruch nimmt. Denn gerade beim Anlegen oder Umgestalten eines Gartens ist die Planung besonders wichtig. Ein Gartenplaner, er in der Regel kostenlos online verfügbar ist, kann die Arbeit um einiges erleichtern. Natürlich kann dieser Ihnen nicht abnehmen, welche Pflanzen zusammenpassen, aber Sie können mit dem Planer für den Garten jeden Tisch, jeden Baum und jede Pflanze genau dorthin setzen, wo sie passen und sich das Ganze dann auch noch anschauen. Somit haben Sie die Hauptarbeit schon erledigt und müssen jetzt nur noch von der Theorie in die Praxis wechseln.

Mit einem Gartenplaner können Sie Ihren Garten umgestalten, neu gestalten oder auch Akzente setzen. (Fotoquelle: http://www.gardena.com/)

Mit einem Gartenplaner können Sie Ihren Garten umgestalten, neu gestalten oder auch Akzente setzen. (Fotoquelle: http://www.gardena.com/)

Der Gartenplaner online

Einen Gartenplaner finden Sie in der Regel auf zahlreichen Seiten kostenlos. Diesen können sie entweder online nutzen oder downloaden und so je nach Zeit und Muse Ihren Garten in Ruhe planen. Dabei verfügen die Planer über die Möglichkeit Tische, Terrassen, Pflanzen und auch Hecken in den Garten einzufügen und sich das Endergebnis auf dem Computer anzuschauen. Bei einigen dieser Online-Planer für den Garten haben Sie sogar die Möglichkeit die Farben und Sorten der Pflanzen einzugeben, um so ein noch besseres Ergebnis zu erhalten. Dabei können Sie probieren und testen und so Ihren Garten mit wenigen Schritten am Computer selbst planen.

Doch auch wenn Sie auf eine bezahlbare Version des Gartenplaners zurückgreifen, ist diese wesentlich günstiger, als ein Garten- und Landschaftsbauer, der Ihnen zwar Ihren Garten individuell plant, aber auch ein individuelles Honorar dafür bekommt.

Wie funktioniert ein Gartenplaner?

Ein Gartenplaner funktioniert sehr einfach. In der Regel wird zuerst die Grundstücksgröße eingegeben. Diese kann individuell angepasst werden und auch die Terrasse oder Hecken können im Gartenplaner hinterlegt werden. Dann können Sie auch schon beginnen, die einzelnen Pflanzen online zu setzen und den Relaxbereich einzuzeichnen. Selbst Hochbeete können in die meisten Planer aufgenommen werden. Ist der Garten dann, nach vielen Änderungen, so, wie er umgesetzt werden soll, kann die Planung einfach ausgedruckt werden.

Auch Hochbeete können  in die meisten Gartenplaner aufgenommen werden. (Fotoquelle: alho007 / clipdealer.de)

Auch Hochbeete können in die meisten Gartenplaner aufgenommen werden. (Fotoquelle: alho007 / clipdealer.de)

Bei Gartenplanern, die nicht kostenlos zur Verfügung stehen, haben Sie zudem meist noch die Möglichkeit, die Pflanzen genau zu bestimmen und so die Lavendelecke oder die Rosen perfekt zu platzieren. Aber auch die Farbwahl der Sitzmöbel, der Markise oder der Fassaden sind hierbei oft wählbar, damit das Ergebnis des Gartenplaners auch optimal passt.

Nicht alle Pflanzen vertragen sich

Natürlich sollten Sie sich zuerst Gedanken machen, ob die Pflanzenwahl auch wirklich passt. Denn es gibt auch Pflanzen, die sich gar nicht riechen können, insbesondere bei den Kräutern und Nutzpflanzen. So harmonieren Tomaten beispielsweise perfekt mit Petersilie und Knoblauch. Fenchel hingegen können sie gar nicht leiden und die Gefahr, dass sie nicht gedeihen, ist groß. Aus diesem Grund sollten Sie auch dies bei Ihrem Gartenplaner beachten und vorher genau überlegen, welche Pflanzen, Kräuter oder Blumen Sie zusammensetzen möchten.

Diese Gartenplaner empfehlen wir Ihnen:

Den Garten zu planen ist mit dem Gartenplaner denkbar einfach geworden, ohne hohe Kosten für die Planung auszugeben. Durch die Weiterentwicklung der Planer können Sie nun Ihren Garten umgestalten, neu gestalten oder auch Akzente setzen, wenn diese vielleicht noch fehlen. Die Gartenplaner sind hierfür absolut empfehlenswert und Sie können Ihren Wünschen freien Lauf lassen.

Share
Autor: Stefan Oberhauser
Veröffentlicht in: Garten
Tags: , , , ,

Das könnte Sie ebenfalls interessieren