MEIN BAU

Main Section

Blogs

Share

Preisklassen von Treppenliften

Viele Senioren und mobilitätseingeschränkte Personen haben Probleme beim Treppensteigen. Ohne Hilfe können Sie dies meist nicht mehr bewältigen. Glücklicherweise gibt es jedoch ein Hilfsmittel, welches das anstrengende Treppensteigen erleichtert: der Treppenlift. Hier wird ein Schienensystem an die Treppe montiert, an welches anschließend ein motorisierter Sitz angebracht wird, der Personen sicher und komfortabel in verschiedene Stockwerke transportiert. Im Folgenden stellen wir Ihnen dieses Hilfsmittel in unterschiedlichen Preiskategorien vor.

Treppenlift in verschiedenen Preisklassen

Treppenlifte sind im Alter unverzichtbar (Bild: Treppenliftportal.de)

Gerade und kurvige Treppen

Grundsätzlich ist das Anbringen eines Treppenlifts auf einer gerade Treppe am leichtesten. Hier ist nur wenig Maßarbeit nötig, ebenso wird nur wenig Material benutzt. Daher sind Modelle für gerade Treppen am günstigsten. Man kann hierbei mit Preisen zwischen 2.500 Euro bis 5.000 Euro rechnen. Wenn es sich bei Ihrer Treppe um eine sehr lange Ausführung handelt, so können die Kosten etwas höher ausfallen. Nichtsdestotrotz ist diese Art von Hilfsmittel sehr schnell montiert und in wenigen Stunden einsetzbar.

Bei kurvigen Treppen müssen Sie mit höheren Preisen rechnen. Diese liegen zwischen 5.000 Euro und 14.000 Euro. Hier ist sehr viel Maßarbeit am Schienensystem nötig, was die Kosten in die Höhe treibt. Daher fällt die Lieferzeit eines Treppenlifts für Kurven auch deutlich länger aus. Darüber hinaus muss man für die Montage mehrere Tage einplanen.

Sitze für Menschen mit Adipositas

Auch Menschen, die an Adipositas leiden, haben die Möglichkeit, sich einen Treppenlift anzuschaffen. Dieser hat einen breiteren Sitz und ein höheres Ladevermögen (circa 300 kg) als ein herkömmliches Modell. Falls Sie auf einen solchen Aufzug angewiesen sein sollten, sollten Sie sich gut über verschiedene Optionen informieren, denn hier können die Kosten stark schwanken. In jedem Fall wird ein solcher Lift den Preis um mindestens 1.000 Euro erhöhen.

Neue, gebrauchte oder gemietete Modelle

Treppenlifte können neu oder gebraucht erworben werden. Neue Modelle sind logischerweise am kostenintensivsten, aber auch am verlässlichsten. Die Garantie beträgt normalerweise zwischen fünf und zehn Jahren und eine jährliche Wartung ist im Kaufpreis inbegriffen. Natürlich wird der Lift fachgerecht vom Hersteller montiert und auch demontiert, falls man nicht mehr darauf angewiesen sein sollte.

Ein gebrauchtes Modell ergibt Sinn, wenn man nicht die Möglichkeit hat, auf einmal viel Geld auszugeben. Gebrauchte Treppenlifte können bis zu 2.000 Euro günstiger sein als neue, haben aber auch meistens eine nicht so lange Garantie. Sie sollten darauf achten, dass sie gebrauchte Lifte bei zertifizierten Herstellern erwerben, denn nur diese können vollständig für Ihre Sicherheit garantieren.

Darüber hinaus gibt es die Option, einen Lift für einen gewissen Zeitraum zu mieten. Dies ergibt jedoch nur Sinn, wenn dieser Zeitraum zwei Jahre nicht überschreitet. Hier kann man zwischen 100 Euro und 200 Euro pro Monat rechnen. Jedoch muss auch hier das Schienensystem speziell angefertigt werden, was einmalig bei circa 2.000 Euro liegt.

Plattformlifte für Rollstuhlfahrer

Rollstuhlfahrer haben die Option, einen speziellen Plattformlift zu erwerben. Hier kann mit dem Rollstuhl auf den Lift gefahren werden, ohne dass man diesen verlassen muss. Bei Plattformliften beginnen die Kosten bei circa 7.000 Euro, denn diese sind etwas aufwändiger zu montieren als herkömmliche Lifte. Dies resultiert auch daraus, dass er größere und breitere Lasten zu tragen hat.
Bei kurvigen Plattformliften beginnen die Preise sogar erst bei circa 9.000 Euro.

Zusammenfassung: Preiskategorien von Treppenliften

  1. Gerade Treppen: 2.500 Euro bis 5.000 Euro
  2. Kurvige Treppen: 5.000 Euro und 14.000 Euro
  3. Menschen mit Adipositas: circa 1.000 Euro Aufpreis
  4. gebrauchte Modelle: circa 2.000 günstiger
  5. gemietete Modelle: 100 Euro bis 200 Euro pro Monat (plus einmalig 2.000 Euro)
  6. Plattformlifte: 7.000 Euro bis 9.000 Euro

Ganz egal für welche Art von Treppenlift Sie sich am Ende entscheiden, Sie sollten immer darauf achten, mehrere Angebote von Anbietern einzuholen, um die beste Lösung für Ihre individuelle Situation zu erhalten.

Share
Autor: Stefan Oberhauser
Veröffentlicht in: Hausbau
Tags: ,

Das könnte Sie ebenfalls interessieren