MEIN BAU

Main Section

Blogs

Share

Ausziehbarer Esstisch – Überblick über Varianten und Einsatzmöglichkeiten

Ein Esstisch, der ausziehbar ist, ist eine feine Sache. Wenn Sie Gäste haben, ist er im Handumdrehen vergrößert bzw. verlängert, um genügend Platz zu bieten. Es passen dann nicht nur mehr Personen um ihn herum. Er bietet dann auch mehr Stellfläche für ein großes Festmahl mit viel Geschirr. Im Möbelfachhandel sowie in zahlreichen Online-Shops gibt es eine große Auswahl an ausziehbaren Esstischen. Damit Ihnen die Wahl leichter fällt, geben wir Ihnen hier einen Überblick über die verschiedenen Varianten und Einsatzmöglichkeiten.

Bei ausziehbaren Esstischen gibt es verschiedene Varianten und Einsatzmöglichkeiten. (Bildquelle:  taden / clipdealer.de)

Bei ausziehbaren Esstischen gibt es verschiedene Varianten und Einsatzmöglichkeiten. (Bildquelle: taden / clipdealer.de)

Warum sich für einen ausziehbaren Esstisch entscheiden?

Zunächst stellt sich natürlich die Frage: Warum einen Esstisch, der ausziehbar ist, und nicht gleich einen größeren kaufen? Die Antwort ist einfach: Er bietet Ihnen mehr Flexibilität. Seine Vorteile sind:

  • Sie haben im Raum mehr Platz, wenn der Tisch nicht ausgezogen ist.

  • Der Raum wirkt größer und großzügiger, wenn der Tisch nicht ausgezogen ist.
  • Wenn Sie nur zu zweit oder zu dritt sind, fühlt man sich an einem großen Tisch schnell verloren.
  • Wenn Sie einen größeren Tisch benötigen – für Gäste und Feiern – dann ist er schnell vergrößert.

Diese Vorteile kommen besonders zum Tragen, wenn

  • in Ihrem Haushalt maximal 3 Personen leben.
  • Sie häufig eine größere Anzahl an Personen zu Gast haben.
  • Ihre Familie viele Mitglieder hat, die nicht dauerhaft bei Ihnen wohnen.

Einen ausziehbaren Esstisch können Sie bis um ein Drittel seiner eigentlichen Größe erweitern. Ein 160 Zentimeter langer Tisch wird durch die Erweiterung beispielsweise bis zu 240 Zentimeter lang und bietet dann 10 statt vorher nur 6 Personen Platz.

Welche Einsatzmöglichkeiten haben Esstische, die sich ausziehen lassen?

Bei Esstischen zum Ausziehen haben Sie verschiedene Einsatzmöglichkeiten:

  • Wenn Sie Gäste haben, können Sie aus Ihrem kleineren Tisch eine lange Tafel machen. Hierfür eignen sich insbesondere Modelle, die sich in der Länge erweitern lassen.
  • Wenn Sie eine Stehparty veranstalten, können Sie den Esstisch ausziehen und zum Büffet machen. Auch hier sind lange Modelle sehr gut geeignet.
  • Ein Tisch, der ausziehbar ist, kann auch als Reserve dienen. Zusammengeschoben steht er platzsparend in einer Ecke. Sobald Sie ihn brauchen, ziehen Sie ihn einfach aus, zum Beispiel wenn Sie mehr Platz für Gäste brauchen oder wenn Sie einen Beistelltisch bzw. einen Büffettisch benötigen.

Welche Varianten an ausziehbaren Esstischen gibt es?

Ausziehbare Esstische gibt es genau wie normale Tische aus unterschiedlichen Materialien und in verschiedenen Designs. Ob Ihnen ein Modell aus Holz besser gefällt als eines aus Kunststoff oder Glas ist Ihrem persönlichen Geschmack überlassen. Dasselbe gilt für die Form: Es gibt sowohl rechteckige als auch runde Modelle, die ausgezogen dann entweder größer oder oval sind. Wenn Sie einen geradlinigen Esstisch bevorzugen, gibt es ebenso quadratische Modelle, die zum Rechteck oder zu einem größeren Quadrat werden. Für Ihre Kaufentscheidung ausschlaggebend sind jedoch immer das System und die Mechanik des ausziehbaren Esstisches. Denn diese bestimmen nicht nur den Preis, sondern auch den Bedienkomfort. Bei manchen Systemen benötigen Sie Stauraum, um die Erweiterung des Esstisches zu lagern. Bei anderen Systemen ist die Erweiterung im Tisch integriert. Hier kann es jedoch je nach System sein, dass die Erweiterung zu sehen ist. Wenn Sie dies nicht wünschen, ist ein solches nicht das Richtige für Sie. Dann sollten Sie besser ein System wählen, bei dem die Erweiterungsplatte im Tisch versteckt ist.

Die folgenden Tabellen geben Ihnen einen Überblick über die gängigsten Systeme sowie über deren Vor- und Nachteile:

Kopfauszug
Klappbar
Ansteckplatten
Esstisch wird einfach ausgezogen und so erweitert.Der Tisch wird vergrößert, indem seine Seitenteile von der Mitte nach außen ausgeklappt werden.Eine oder zwei Platten werden an die Seiten des Tisches gesteckt.
äußerst platzsparendeinfaches, preisgünstiges Systemsehr einfach und günstig
Es ist deutlich zu sehen, dass es sich um einen ausziehbaren Tisch handelt.Die Tischplatte ist dicker, wenn der Esstisch nicht ausgezogen ist.Tischplatten müssen verstaut werden.
Mechanische Auszugstechnik
Verschiebbar
Zusammenschiebbar
Esstisch wird auseinander gezogen. Die Erweiterungsplatte befindet sich darunter und wird über ein mechanisches System herausgeklappt.Die Erweiterungsplatte kommt zum Vorschein, indem man die beiden oberen Plattenteile verschiebt. Ein mechanisches System drückt die Erweiterung nach oben.Die Erweiterungsplatte steckt unter der normalen Tischplatte. Wird der Tisch zusammengeschoben, taucht die eine Platte unter die andere.
platzsparend und praktischplatzsparend und praktischäußerst platzsparend
teureres SystemOft ist die Erweiterungsplatte zu sehen.Es ist deutlich zu sehen, dass es sich um einen ausziehbaren Tisch handelt.

Bei den mechanischen Auszugstechniken unterscheidet man zudem folgende Varianten:

  • Der Kulissenauszug ist ein Zargenauszug. Um den Esstisch zu vergrößern, ziehen Sie Tischplatte an einer Seite nach außen. Die Erweiterungsplatte befindet sich im Tisch und wird einfach auf die frei stehenden Zargen gelegt.
  • Beim Butterflyauszug ziehen Sie ebenfalls die eine Seite nach außen. Die Erweiterungsplatte befindet sich – in der Mitte zusammengeklappt – im Tisch. Für die Erweiterung klappen Sie diese dann wie einen Schmetterling auf.
  • Der Synchronauszug gehört zu den komfortabelsten Auszugstechniken. Wenn Sie eine Seite der Tischplatte nach außen ziehen, fährt gleichzeitig auch die zweite Seite nach außen. In der Mitte befindet sich dann ebenfalls eine klappbare Platte, die als Erweiterung dient.

Vergleichen Sie die Vor- und Nachteile der Systeme miteinander. Einfachere Systeme sind oft preisgünstiger, bieten aber weniger Komfort. Lassen Sie sich im Zweifel von einem Fachmann beraten, damit Sie den ausziehbaren Esstisch finden, der am besten zu Ihren Anforderungen passt.

Share
Autor: Veröffentlichung durch Stefan Oberhauser
Veröffentlicht in: Ratgeber
Tags: , , , , , ,

Das könnte Sie ebenfalls interessieren