MEIN BAU

Main Section

Blogs

Share

Architekturwettbewerb für privaten Hausbau

Die Entscheidung mit der wohl größten Tragweite beim Hausbau ist die Auswahl des "richtigen" Architekten oder Bauplaners!
Aber wie finden sie den Architekten, der ihre Bedürfnisse optimal bedient?

Architekturwettbewerb für privaten Hausbau

Architekturwettbewerb für ihr Haus (Foto: Skip ODonnell / iStockphoto)

Vielleicht nominieren Sie als Bauherr oder Baufrau ihren Architekten aufgrund seines nationalen oder gar internationalen Renommees.

Oder Sie hören sich die Empfehlungen von Bekannten an und recherchieren im Internet. Sie werden sich aber auch Referenzobjekte suchen, die ihnen ins Auge stechen, um dann herauszufinden, welcher Architekt das Haus entworfen hat.

Ein Tipp: gehen Sie dabei ruhig auf wildfremde Leute zu, und bitten Sie darum, das Haus besichtigen zu dürfen. Erfahrungsgemäß ist das sehr schmeichelhaft für die jeweiligen Besitzer und Sie werden ihnen bereitwillig zeigen, was Sie sehen wollen – allenfalls auch mal mehr als ihnen lieb ist.

Grundsätzlich sind drei Planungsphasen vorgesehen.

Vorentwurf – Einreichplanung – Detailplanung

Der Vorentwurf beschäftigt sich mit der grundlegenden architektonischen Konzeption. In der Regel werden hier zwei bis vier Entwürfe ausgearbeitet.
Um einen Vorentwurf zu erhalten, müssen Sie also bereits einen Architekten ausgewählt und beauftragt haben.

Was aber, wenn Sie bereits in dieser Planungsphase bemerken, dass der beauftragte Architekt doch nicht so ganz auf ihrer Wellenlänge ist?
Was, wenn Sie zwar mehrere Vorentwürfe erhalten, diese aber im Grundsatz alle sehr ähnlich sind und das Grundkonzept nicht ihren Bedürfnissen entspricht?

Um diesem Dilemma zu entgehen, empfehlen wir ihnen einen privaten Architekturwettbewerb auszuschreiben.

privater Architekturwettbewerb

Ablauf

  • Wählen Sie drei unterschiedliche Architekten aus
  • Teilen Sie mit jedem Teilnehmer die gleichen Unterlagen
  • Sprechen Sie mit jedem Architekten ihre Vorstellungen und die vorgegebenen Unterlagen durch
  • Beauftragen Sie jeden Architekten mit der Ausarbeitung nur EINES Entwurfes
  • Sprechen Sie mit jedem Teilnehmer seinen Entwurf und die Idee seines Konzeptes im Detail durch
  • Entscheiden Sie sich für einen Entwurf

Vorteile

  • Durch einen privaten Architekturwettbewerb erhalten mehrere grundsätzlich verschiedene Vorentwürfe
  • Sie können prüfen, ob die "Chemie" zwischen ihnen und dem Architekten stimmt

Nachteile

  • Ihr Aufwand steigt, da sie Durchsprachen mit mehreren Architekten führen müssen
  • Nicht jeder Architekt ist bereit, an einem privaten Architekturwettbewerb teil zu nehmen

Kosten

Ein privater Architekturwettbewerb sollte keine zusätzlichen Kosten verursachen. Dies ist aber von den teilnehmenden Architekten und ihrem Verhandlungsgeschick abhängig.

Für den Vorentwurf sind 13% des Gesamthonorars vorgesehen. Darin sind in der Regel 2-4 Entwürfe vorgesehen. Im Falle eines Architekturwettbewerbes wird dieses Honorar auf 3 Architekten aufgeteilt, da ja jeweils nur ein Entwurf ausgearbeitet wird.

Unterlagen

  • Raumkonzept
  • Fotos vom unbebauten Grundstück bzw. vom bestehenden Objekt
  • Lageplan des Grundstücks
  • Informationen hinsichtlich Zufahrt, Dienstbarkeiten, Sperrflächen
Share
Autor: Stefan Oberhauser
Veröffentlicht in: Architektur, Hausbau
Tags: , ,

Das könnte Sie ebenfalls interessieren