MEIN BAU

Main Section

Blogs

Share

Ostern – zauberhafte Dekorationen für das Haus

Üppige Frühlingsblumensträuße und reich geschmückte Sträucher zieren um diese Jahreszeit Häuser und Wohnungen. Wer jetzt mit den Vorbereitungen beginnt, kann sichergehen dass schon bald alles im österlichen Glanz erstrahlt.

Osterdekorationen

Österliche Dekorationen steigern die Vorfreude auf den Frühling (Foto: Skynesher 7 / istockphoto.com)

Noch hält sich die Natur mit üppiger Blütenpracht zurück. Doch schon bald erwachen Pflanzen und Blumen zum neuen Leben und erfreuen mit einer kunterbunt blühenden Vielfalt. Bis es soweit ist, lässt sich mit einer schmückenden Osterdekoration die Wartezeit auf zauberhafte Weise überbrücken.

Ostern – bunter Abschied vom Winter

Üppig bepflanzte Blumenkübel mit Osterglocken & Co, österlich gedeckte Tische und geschmackvoll dekorierte Sträucher, die in attraktiven Vasen und Gefäßen arrangiert werden, erfreuen in diesen Tagen Bewohner und Betrachter. Solche Dekorationen vermitteln ab Anfang März eine Ahnung vom Zauber des Frühlings. Das Osterfest signalisiert den Abschied vom Winter und der klirrend kalten Jahreszeit. Je häufiger die Sonne strahlt, umso schneller entfaltet sich die Natur zu neuem Leben.

Ostern – bunt gedeckte Tische

Fröhlich bunt gedeckte Kaffeetafeln, viel Osterschmuck und prall gefüllte Osterkörbe mit Schokoladenhasen und anderen köstliche Naschereien versüßen die Wartezeit und steigern die Vorfreude auf Ostern und den traumhaft schönen Frühling. Edle Töpfe, die über und über mit Narzissen und Tulpen gefüllt werden, verzieren Haus und Garten auf einzigartige Weise. Selbstgebastelter oder gekaufter Osterschmuck ziert Wände, Tisch und Regale.

Ostern – Eier färben und bemalen

Wer Ostereier selbst bemalen will, für den gibt es eine Vielzahl an hilfreichen Tipps. Das Einfärben der Eierschalen geschieht auf recht einfache Weise. Der Handel bietet hierfür eine Vielzahl an speziellen Farben. Doch auch mit einfachen Hausmitteln lassen sich attraktive Farbgestaltungen vornehmen. So erhalten die Eierschalen satte Gelb- und Rottöne, wenn sie in einem Zwiebel- bzw. Rote Beete-Sud gekocht werden. Stets sollte ein Schuss Essig hinzugegen werden, damit die Farben auch Bestand haben.

Ostern – Hobbydekorateure haben Hochkonjunktur

Künstlerisch begabte Hobbydekorateure können Ostereier auch per Hand bemalen. Hierzu erforderlich ist neben Kreativität, Einfallsreichtum, Farbe und geeignete feine Pinsel. Neben ausgepusteten Eiern kommen bevorzugt weiße Plastikeier zum Einsatz, da sie nicht so leicht zerbrechen. Die Mühe lohnt, denn die fertigen Kunstwerke schmücken fortan die österlichen Zweige und dies sogar für viele Jahre.

Ostern – weniger ist mehr

Als wichtigste Regel gilt, österliche Dekorationen nicht zu überladen zu arrangieren. Dies betrifft auch das Geschirr. Weißes Porzellan verträgt mehr Deko, als mit Mustern versehene Teller und Tassen. Wer Geschmack und ein dezentes Ambiente wählt, der kann sich schon bald über eine edle und traumhaft schöne Osterdekoration erfreuen, die auch Gäste und Besucher in ihren Bann zieht.

 

Verweise:

Garten – Frühjahrskur für Beete & Co.
Wohnen – zauberhafte Pflanzkübel für den Frühling
Gartendeko für ein grünes Schlaraffenland
Wintergarten – Oase der Entspannung
Dimmbares Licht auf Knopfdruck
Gartenlaube & Co – ein Fall für das Bauamt
Sonnenschutz als idealer Einbruchschutz
Beim Hausbau nicht auf Rollläden verzichten
Gartenmöbel im Winterschlaf
Markisen für Terrasse und Balkon
Gartenbeleuchtung schafft Atmosphäre
Wohnen mit Garten – Stress und Genuss

Share
Autor: Ursula Pidun
Veröffentlicht in: Wohnen
Tags: ,

Kommentar schreiben