MEIN BAU

Main Section

Blogs

Share

Zinsentwicklung 2011/2012 – Wie sollten Bauherrn reagieren?

Betrachtet man sich die bisherige und aktuelle Zinsentwicklung in diesem Jahr (2011), so ist sowohl der Kredit- als auch der Anlagebereich seit der ersten Leitzinserhöhung im April 2011 von steigenden Zinsen geprägt. So sind zum Beispiel die Zinssätze bei den Baukrediten seit Beginn des Jahres um durchschnittlich 0,30 bis 0,50 Prozent gestiegen. Auch was die Prognose für das kommende Jahr 2012 betrifft, sind sich die Experten relativ einig. Es wird nämlich mit weiteren Zinsschritten der Europäischen Zentralbank gerechnet. Und einer erneute Leitzinserhöhung würde mit sehr großer Wahrscheinlichkeit weiterhin steigende Kreditzinsen nach sich ziehen.

Anschlussfinanzierung lohnt sich

Aufgrund der aktuellen Zinsentwicklung lohnt sich eine Anschlussfinanzierung für Bauherren (Foto: Eisenhans / Fotolia)

Der Hintergrund dieser bisherigen Entwicklung ist die gute Wirtschaftslage. Diese geht allerdings einher mit einer steigenden Inflationsrate, und diese wiederum bekämpft die EZB mit der Erhöhung der Leitzinsen. Somit sind die gestiegenen Bauzinsen eine direkte Folge der gestiegenen Inflation.

Wie sollten jetzige und zukünftige Bauherren reagieren?

Wenn man als zukünftiger Bauherr derzeit eine Finanzierung im Auge hat bzw. den Kauf oder Bau eines Hauses plant, sollte man jetzt auf die angesprochenen Entwicklung der Bauzinsen reagieren. Und zwar ist es aufgrund der Prognose weiterhin steigender Zinsen sinnvoll, die geplante Immobilienfinanzierung so schnell wie möglich anzugehen. Denn noch sind die Zinsen vergleichsweise niedrig, sodass man sich einen recht guten Zinssatz noch für viele Jahre sichern kann. Aber auch Bauherren, die bereits eine Immobilienfinanzierung nutzen, sollten auf die Zinsentwicklung reagieren bzw. über eine Maßnahme nachdenken. So kann beispielsweise der Abschluss eines Forward Darlehens sinnvoll sein, wenn die aktuelle Finanzierung in wenigen Jahren abläuft. Denn durch den Forward Kredit lassen sich die noch günstigen Zinsen für die anstehende Anschlussfinanzierung sichern. Weitere Informationen zum Forward Darlehen auf ForwardDarlehen.org.

Was ist jetzt bei der Finanzierung zu beachten

Ob man jetzt eine Erstfinanzierung oder eine vorzeitige Anschlussfinanzierung vornimmt – man sollte auf die gleichen Aspekte achten. So ist es in der aktuellen Zinssituation sehr wichtig, dass man sich für eine Zinsfestschreibung entscheidet. Hier sollte eine möglichst lange Zinsfestschreibung gewählt werden, zum Beispiel über zehn oder 15 Jahre. Von der Wahl eines variablen Zinssatzes ist zur Zeit definitiv abzuraten. Falls man seine bisherige Finanzierung sogar vorzeitig beenden möchte, muss in jedem Fall eine zu zahlende Vorfälligkeitsentschädigung bedacht werden. Denn nur wenn die Zinsersparnis höher als diese Entschädigung ist, kann sich die vorzeitige Kündigung der Zinsfestschreibung auch lohnen.

Textentwurf: Sandra Elsbach, Channel Plus Ltd.

Share
Autor: Stefan Oberhauser
Veröffentlicht in: Finanzierung, Promotion
Tags: ,

Kommentar schreiben