MEIN BAU

Main Section

Blogs

Share

Glastreppen sind wahre Hingucker

Bauherren wollen auch in Hinblick auf die Innenarchitektur besondere Akzente setzen. Dies gilt besonders für den Bereich Treppenbau. Die Auswahl ist erheblich. Neben Sicherheitsaspekten und der Einhaltung von Normen steht Attraktivität im Fokus. Wer sich für transparente Treppen aus Glas interessiert, der sollte die Vor- und Nachteile allerdings gründlich abwägen. Denn solche Treppen werden nicht nur bautechnisch zu einer Herausforderung, sondern auch für die Bewohner.

Treppen

Attraktive Glastreppen zählen zu den Innovationen im Bereich Innenarchitektur. (Foto: scovad / Clipdealer.de)

Bei der Wahl der geeigneten Treppe für das Eigenheim haben Bauherren die Qual der Wahl. Soll das künftige Prachtexemplar aus Holz, Chrom oder Stahl und möglicherweise sogar farbenprächtig sein? Neben optischen Kriterien sollten vor allen Dingen die Gewohnheiten der künftigen Bewohner bzw. der Familie im Fokus stehen.

Außergewöhnliche Treppen für jeden Geschmack

So liegen etwa Treppen mit Stufen aus Holz beispielsweise besonders im Trend. Doch laufen die Bewohner gerne in Socken durch das Haus, sollte die Rutschgefahr nicht unterschätzt werden. Gleiches gilt für stylisch ausgestaltete Treppen, die einfarbig und nur aus einem einzigen Material gefertigt sind. Was sich hier so schick und attraktiv präsentiert, kann für Bewohner, die schlecht sehen, tückisch werden. Denn Bewohner mit Sehschwächen benötigen Kontraste, um sich ausreichend zu orientieren. Bieten können dies nur Treppen mit Tritt- und Setzstufen, die sich farblich deutlich voneinander unterscheiden.

Glasgeländer, Glasstufen und Leuchtglasstufen

Glastreppe

Eine Treppe aus purem Glas.
Foto: Tokamuwi / pixelio.de)

Ästheten unter den Bauherren, die nicht auf vorgefertigte Systeme zurückgreifen wollen und auf Individualität, Extravaganz und Luxus Wert legen, liebäugeln oftmals mit modernen Glastreppen. Die hochwertigen Treppen vermitteln ein ganz besonders edles Ambiente und die optisch wirkende Leichtigkeit vermittelt Nutzern ein Gefühl des Schwebens. Ob Glasgeländer, Glasstufen, Leuchtglasstufen oder Ganzglastreppen – Glastreppen sind in jedem Fall eine Investition in Einzigartigkeit und bringt Bewohner und Gäste geradezu ins Schwärmen.

Schwindelerregende
Zustände nicht ausgeschlossen

Immerhin werden Glastreppen jeweils individuell geplant und gebaut und das Resultat kann sich sehen lassen. Die Räume wirken lichtdurchflutet, hochmodern, luxuriös und elegant gleichermaßen.

Ein Vielzahl an Architekten hat sich inzwischen auf den Bau von Glastreppen spezialisiert. Die Experten realisieren in diesem Bereich inzwischen auch exklusivste Wünsche. Doch Glastreppen sind nicht für jedermann die beste Wahl. Auch darauf muss verwiesen werden, denn es gibt Zeitgenossen, die beim Betreten solcher Treppen. in regelrecht schwindelerregende Zustände geraten.

“Verkehrsweg” muss sicher sein

Das Gefühl, ins Bodenlose zu fallen, kann durchaus auch stabile und eher unerschrockene Gemüter erfassen, warnen Experten. Das hat einen guten Grund, denn das Gehirn muss bei der Nutzung solcher Treppen den optischen Eindruck eines drohenden Absturzes revidieren, was zu einer anstrengenden Tortour werden kann. Experten weisen daher darauf hin, die Treppe unbedingt als das zu sehen, was es ist: Ein Verkehrsweg, der bei Nutzung ein sicheres Gefühl vermitteln soll.

Vorteile Glastreppen:

  • einzigartiges Design
  • außergewöhnlicher Style
  • sehr leichte Reinigung mittels feuchtem Tuch
  • transparent
  • filigran
  • stabil
  • sicher

Mögliche Nachteile Glastreppen:

  • relativ kostspielig
  • anspruchsvoller Einbau
  • anspruchsvolle Statik
  • Geräuschkulisse beim Begehen mit Schuhen
  • Mögliche Kratzspuren
  • Mögliche Gefahren für Kinder und ältere Menschen

Bautechnische Herausforderung

Stellen solche Bedenken keine Relevanz dar, so kann eine Glastreppe zur besonderen Alternative werden. Bautechnisch sind sie in jedem Einzelfall anspruchsvoll. Zur Verwendung kommt speziell gehärtetem Glas sowie der Einsatz von Laminations-Technik. Damit erhält das Glas die erforderliche Stabilität. Diese bleibt auch dann gesichert, wenn es zu Schäden am Material kommt. Gleiches gilt für die Tragfähigkeit, die auch bei einem beschädigten Glas sicher erhalten bleibt.

Anbieter auf Herz und Nieren prüfen

Anforderungen in Hinblick auf statische Erfordernissen und Zulassungen werden durch Architekten, die sich auf Glastreppen spezialisiert haben, sicher gewährleistet. Damit die Suche nach einem Spezialisten zum Volltreffer wird, sollte auf einige wichtige Punkte geachtet werden. Hierzu zählt dei Abklärung von u.a. folgenden Fragen:

  • Überzeugt sich der Anbieter der Glastreppen vor Ort von den Verhältnissen?
  • Wird vor Ort Maß genommen?
  • Übernimmt der Anbieter die komplette Planung?
  • Stehen Materialproben zur Auswahl zur Verfügung?
  • Können Beispiele fertiger Glastreppen besichtigt werden, die der Anbieter bereits gebaut hat?
  • Sind die genannten Leistungen bereits Bestandteil des Kaufpreises?
  • Sind Zusatzkosten zu erwarten?

Ein wahres Highlight für Jahrzehnte

Ebenso sollten Bauherren die Garantien der jeweiligen Hersteller der Glastreppen überprüfen. Nur dann, wenn die Garantiezeiten ausreichend lang bemessen sind, Verbraucher in den Genus von regelmäßigen Wartungen kommen und Reparatur-Angebote kurzfristig zu ordern sind, kann der Zuschlag relativ bedenkenlos vergeben werden. Stimmt auch dieser Service, können sich Bauherren auf eine traumhaft schöne Treppe aus Glas freuen, die auch in vielen Jahren noch zum wahren Highlight im Haue zählt.

 
Extravagante Glastreppen:

 

Verweise:
Treppen – komfortabel und sicher
Treppenlifte haben Konjunktur
Barrierefreies Bauen
Treppenlifte – mit Leichtigkeit treppauf- und treppab
Moderne Fertighäuser lassen sich gut umbauen
 
Foto Glaswendeltreppe: tokamuwi / pixelio.de

Share

Comments are closed.