MEIN BAU

Main Section

Blogs

Share

Dokumente vom Hausbau aufbewahren

Beim Bau eines Hauses fallen viele Bauunterlagen an. Entsorgen Bauherren das Sammelsurium voreilig, kann das unangenehme Folgen nach sich ziehen. Denn Behörden benötigen Nachweise auch noch nach Jahren.

Bauunterlagen

Baunterlagen werden von Behörden oftmals noch nach Jahrzehnten eingefordert (laflor / istockphoto.com)

Bauherren können ein Lied davon singen: Planungen, Genehmigungsverfahren, Gutachten – dies alles führt zu einer Ansammlung von Bauunterlagen. Diese sollten gut aufbewahrt werden, raten Experten und verweisen auf eine solche freiwillige Aufbewahrungspflicht auch beim schlüsselfertigen Haus. Geschieht dies nicht, ist späterer Ärger mit den Behörden praktisch schon vorprogrammiert.

Hausbau – Bauunterlagen sammeln

Bauherren fahren gut damit, die Bauunterlagen penibel aufzubewahren und sogar eine genaue Dokumentation des Bauprojekts anzulegen. So lassen sich später alle erforderlichen Maßnahmen, Werte, Berechnungen, Begutachtungen und Genehmigungen nachweisen. Denn es kann durchaus sein, dass Behörden noch lange nach Beendigung der Bauphase Nachweise anfordern, dass beim Bau alle Gesetze eingehalten wurden.

Hausbau – Unterlagen zum schlüsselfertigen Haus

Klaus Kellhammer, Vorstandsmitglied des Verbands Privater Bauherren (VPB) in Berlin weist Bauherren zudem darauf hin, dass dies auch für Käufer schlüsselfertiger Immobilien gelte. Spätestens bei der Übernahme des Bauprojektes sollten sich Bauherren die kompletten, zum Neubau zählenden Bauunterlagen aushändigen lassen. Der Experte weist zudem darauf hin, dass auch Unterlagen von Bedeutung sind, die lange vor dem Beginn der Bauphase angefallen sind.

Hausbau – Ratgeber herunterladen

Hierzu zählen etwa Bauunterlagen zu Verhandlungen für den Hausbau oder den Kauf der Immobilie. So könnten auch Planungsmängel rechtzeitig aufgedeckt und korrigiert werden. Zur weiteren Information stellt der Verband Privater Bauherren einen kostenlosen Ratgeber zum Thema “Bauunterlagen” zur Verfügung, der im Netz heruntergeladen werden kann.

Kostenloser Download des Ratgebers “Bauunterlagen“, Verband Privater Bauherren (VBP)

Verweise:

Haus & Grund als Komplettangebot
Der schlüsselfertige Bauvertrag
Unter Druck bei der Bauabnahme?
Fertigbau – Bauherr hat Verpflichtungen
Bauvertrag – Wann sind erste Zahlungen fällig?
Bauabnahme – Interview mit Dipl.-Ing. Ulrich Schiffler

Share
Autor: Ursula Pidun
Veröffentlicht in: Hausbau
Tags:

Das könnte Sie ebenfalls interessieren