MEIN BAU

Main Section

Blogs

Share

Graffiti an der Fassade verärgert Hausbesitzer

Für die einen ist es Kunst, für andere wird es zum Albtraum: Graffiti, ungefragt an Fassaden gesprayt, verärgert so manchen Hausbesitzer. Immerhin handelt es sich um einen Eingriff in die Eigentumsrechte und damit um eine Straftat. Lassen sich die unerwünschten Malereien einer Nacht-und-Nebelaktion entfernen und welche Maßnahmen beugen künftig vor?

Hausfassade

Graffiti-Sprayer greifen in die Eigentumsrechte der Hausbesitzer ein (Foto: mezzotint123rf / Clipdealer.de)

Hausbesitzer staunen häufig nicht schlecht, wenn über Nacht die liebevoll und kostspielig restaurierte Fassade durch bunte Bilder oder Kritzeleien aller Art verschandelt wurde. Zwar lassen sich einige Gebilde durchaus als Kunst einordnen – ungefragt aufgetragen bleiben die Kunstwerke aber eine Straftat. Für Hausbesitzer steht in der Folge zumeist eine aufwändige und teure Entfernung der unerwünscht aufgesprayten Ornamente an. Vorbeugung kann helfen, den Schaden und damit die Kosten niedrig zu halten.

Graffiti kann teuer zu stehen kommen

“Sie sind illegal, wenn sie ohne Einwilligung der Eigentümer angebracht werden”, erläutert Harald Schmidt von der Polizeilichen Kriminalprävention der Länder und des Bundes in Stuttgart. Solche Handlungen fallen unter den Tatbestand der Sachbeschädigung. Das ist vielen Akteuren, die Häuser verzieren, häufig nicht wirklich bewusst. Sie handeln sogar im Bewusstsein, etwas besonders Gutes getan zu haben. Werden Graffiti-Sprayer erwischt, drohen hohe Bußgelder. Doch auch jene, die nicht auf frischer Tat ertappt werden, können häufig im Nachhinein ermittelt werden. Immerhin trägt das Kunstwerk eine ganz eigene Handschrift. Das bedeutet, dass Täter oft auch noch nach Jahren identifiziert werden. Insgesamt können Ansprüche aus solchen Taten dreißig Jahre lang geltend gemacht werden.

Hausbesitzer sollten Graffiti schnell beseitigen

“Ein illegales Graffiti sollte man so schnell wie möglich beseitigen”, raten Experten wie etwa Alexander Wiech vom Eigentümerverband Haus & Grund Deutschland in Berlin. Der Grund: Beginnt erst einmal die Phase der Schmierereien, so zieht dies schnell Nachahmer an. Wird Graffiti jedoch konsequent entfernt, verlieren Sprayer nach und nach den Spaß, sich an dieser Wand auszulassen. Mit dem sofortigen Entfernen verliere der Standort für den Sprayer hingegen an Reiz. Für den Sprayer sind Anreize nur so lange gegeben, wie das Gekritzel an der Wand sichtbar ist. Hausbesitzer, welche die Schäden konsequent hintereinander beseitigen, haben bald Ruhe und können den Anblick der Fassade wieder genießen.

Spezial-Anstrich gegen Graffiti Schmierereien

Auch hinsichtlich möglicher Vorsorgemaßnahmen lässt sich einiges tun. “Bei der Beseitigung einer Schmiererei auf einem Anstrich kann der Hausbesitzer mit Anti-Graffiti-Farbe Erfolg haben”, erklärt Ludger Küper, Direktor des Paint Quality Institutes in Schwalbach im Taunus. Ein spezielles Mittel wird über das Graffiti aufgetragen und dann mit einer Bürste abgelöst. Allerdings kann der Anstrich unter dem Graffiti in Hinblick auf die Beize beschädigt werden. Es wird daher zumeist ein Anstrich mit der Originalfarbe an den betroffenen Graffiti Stellen erforderlich.

Vorsorge verscheucht Graffiti Sprayer

Bei Fassaden, die farblich gestaltet wurden, wird es etwas komplizierter. Denn Graffiti lässt sich angesichts offenporiger Untergründe wie etwa Sandstein leider nur schwer entfernen. In solchen Fällen sind Spezialisten wie etwa Maler und Gebäudereiniger gefragt, um den Schaden zu entfernen. Doch auch für Hausbesitzer mit solchen Fassaden gibt es gute und günstige Vorsorgemaßnahmen, die Kosten in Schach zu halten. So lässt sich etwa durch das Auftragen einer Schutzbeschichtung ein Eindringen von Lacken in den Untergrund verhindern.

Auch die Polizei hält noch einen guten und kostengünstigen Tipp bereit, um Sprayer fernzuhalten. Da kein Sprayer, der illegal Hand an Hausfassaden anlegt, im Schein heller Beleuchtungen entdeckt werden will, empfiehlt sich die Installation von Bewegungsmeldern. So lässt sich die Fassade mit relativ wenig Aufwand überwachen. Wer die Fassade darüber hinaus auch noch selbst in bunte Töne verpackt, bietet keine attraktive Leinwand für übereifrige Sprayer, die mit ihren illegalen Werken allzu oft für unerwünschte Inszenierungen und hohe Kosten sorgen.

 
Graffiti muss aufwändig entfernt werden:

Verweise:
Zeit für Reparaturen am Eigenheim
Gebäudereinigung sorgt für gepflegte Immobilien
Lotuseffekt reinigt Fenster wie von selbst
Gebäudereiniger bringen Immobilien auf Hochglanz
Instandhaltungskosten einkalkulieren
Bauherren haften bei mangelhafter Bauunterhaltung
Millionen Türen sind reif für den Wechsel
Abschreibung -Wenn der Umbau zum Neubau wird

Share

Comments are closed.