MEIN BAU

Main Section

Blogs

Share

Alarmanlagen sichern das Haus gleich mehrfach

Mit innovativen Alarmanlagen gehen Hausbesitzer im wahren Wortsinn auf Nummer Sicher. Neben einem weitgehenden Schutz vor Einbrechern bieten die Geräte weitaus mehr. So warnen innovative Anlagen im Falle eines Brandes oder lösen bei einem Überfall oder im medizinischen Notfall den Notruf aus. Auch bei technischen Schäden wie etwa einem Wassereinbruch schlagen die Anlagen frühzeitig Alarm.

Alarmanlage

Moderne Alarmanlagen bieten Rundum-Schutz im Haus (Foto: Prykhodov / Clidepaler.de)

Grund für die vielfältigen Sicherungsmaßnahmen, die neue Alarmanlagen heute bieten, bildet eine intelligente Kombination aus Hard- und Software. Damit werden Alarmanlagen zu professionellen Sicherheitsmanagern und dies sowohl für Privathäuser als auch für das gesamte Gewerbe. Ganz gleich, ob es sich um einen Einbruch, Diebstahl, Feuer- oder Not-Alarm handelt – mit effizienten Alarmanlagen lässt sich das Schlimmste schon im Vorfeld verhindern.

Täter werden eingeschüchtert

Experten sind sich sicher, dass sich Alarmanlagen hervorragend dazu eignen, Einbrecher massiv abzuschrecken und zu irritieren. Mehr als 60 Prozent aller Täter werden dadurch so eingeschüchtert, dass sie die geplante Tat nicht ausführen. Damit sind Alarmanlagen als sicherer einzustufen, als jegliche andere Maßnahmen wie etwa rein mechanische Sicherungen oder der Einsatz eines Wachhundes im Gewerbeobjekt.

Alle zwei Minuten ein Einbruch

Allein in der BRD findet statistisch betrachtet alle zwei Minuten ein Einbruch statt. Rund 33 Prozent sogar am helllichten Tag und immerhin noch knapp 15 Prozent auch dann, wenn Bewohner im Hause sind. Dies verdeutlicht die Brisanz des Themas Sicherheit. Schließlich sind die Folgeschäden – ob menschlich oder in Hinblick auf Sachschäden – immens. Wer einmal Opfer eines Einbruchs war, leidet mitunter ein Leben lang unter den psychischen Folgen. Das Sicherheitsbedürfnis ist in den letzten Jahren drastisch angestiegen und damit auch die Nachfrage nach innovativen Alarmanlagen.

Moderne, innovative Alarmanlagen

Moderne Alarmanlagen werden zumeist an die Elektronik im Haus gekoppelt. Das versetzt die Geräte in die Lage, neben Einbruchssicherungen auch als Warnanlage für ganz andere Szenarien zu fungieren. Hierzu zählen Bereiche wie etwa:

  • Meldung Geräteschaden
  • Einbruch von Wasser
  • Meldung beim Entweichen von Gas
  • Meldung bei Ausbruch von Feuer u.v.m.

Elektronische und mechanische Kombinationen

Innovative Alarmanlagen sind zudem zusätzlich mit einer Telefonleitung verbunden, um an geeigneter Stelle Alarm zu schlagen und Hilfe anzufordern. Einen hundertprozentigen Schutz gibt es zwar nicht. Dennoch lässt sich die Sicherheit im Haus durch geeignete Vorsorgemaßnahmen in Kombination mit modernen Alarmanlagen deutlich steigern. Experten empfehlen, mehrere Effekte zusammenfließen zu lassen, um den Sicherheitseffekt weiter zu untermauern. Hierzu zählen u.a.:

  • Einsatz zusätzlicher mechanischer Sicherungen
  • Sicherheitsschlösser einbauen
  • Sicherheitsbeschläge nutzen
  • Schließzylinder einsetzen
  • Gittersicherungsglas in Türen verwenden
  • Mechanische Türsicherungen einbauen
  • Spezielle Hebelsperren für Fenster und Balkontüren nutzen
  • Griffe einbauen, die sich abschließen lassen
  • Sicherheitsrollläden einbauen
  • Ketten oder Bügel an Haustüren nutzen
  • Türspione einbauen
  • Gegensprechanlagen verwenden

Solche Kombinationen aus sicherheitstechnischer Elektronik und mechanischen Sicherungen halten Experten für besonders effektiv. Damit es im Notfall nicht zu Problemen mit dem Abstellen von komplexen Alarmanlagen kommt, sollte die Bedienungsanleitung der Anlage stets griffbereit parat liegen.

Einfach ausschalten ist kaum möglich

Schließlich ist es alles andere als leicht, Alarmanlagen wieder auszuschalten. Dies haben Tester kürzlich festgestellt. Die Stiftung Warentest fand heraus, dass Nutzer moderner Anlagen zum Abstellen häufig komplizierte Zahlen-Codes eingeben oder gar Menüs durchsuchen müssten. Es empfiehlt sich daher, sich mit den neuen Alarmanlagen so vertraut zu machen, dass ein Abstellen der Alarmanlagen am Ende nicht zur unlösbaren Tortur wird. Experten weisen zudem darauf hin, dass ein Fehlalarm in so manchem Bundesland nach sich ziehen, Dann nämlich, wenn die Alarmanlagen grundlos losgehen und die Polizei ausrückt, flattert laut Gebührengesetz einger Länder im Nachgang eine üppige Rechnung ins Haus.

Alarmanlagen: Retter in der Not:

 
Verweise:
Expertenrat zum Einbruchschutz
Mehr Sicherheit für das Haus
Einbruch – Wertsachen vor Dieben schützen
Hausbesitzer – Urlaubstipps bei Abwesenheit
Sonnenschutz als idealer Einbruchschutz

Share

Comments are closed.