MEIN BAU

Main Section

Blogs

Share

Wohin mit dem Kratzbaum? Tipps für eine katzengerechte Wohnung

Wohnungskatzen passen sich eigentlich recht gut ihren Umständen an, doch man kann bei der Einrichtung auch sehr viel falsch machen. Man sollte daher gut überlegen und planen, um sowohl für Mensch als auch Tier das Wohnen angenehm zu gestalten. Wir zeigen Ihnen wie Sie es richtig machen, damit die Mieze sich wohlfühlt und auch noch genug Platz für den Kratzbaum übrig ist! Einige hilfreiche Hinweise zur Katzenhaltung in Wohnung und Haus.

Kratzbaum Kaetzchen Fenster

Auch eine Katze kann sich beim Sturz aus dem Fenster verletzen. (Bildquelle: ALNOOR / clipdealer.de)

Sicherheit geht vor

Wer in einem hohen Gebäude lebt, dem muss klar sein, dass selbst bei Katzen Verletzungsgefahr besteht. Daher gibt es Netze und Gitter, für den Balkon und für die Fenster, die sich leicht einsetzen und auch selbst basteln lassen. Ein Insektenschutz bietet sich an. Der Vorteil eines sehr feinen Insektennetzes ist, dass zusätzlich zum Schutz der Mieze, lästiges Ungeziefer nicht eindringen kann.

Beim Netz am Balkon ist es wichtig nachzufragen, ob der Vermieter oder die Eigentümerschaft eine Netzanbringung erlaubt. Weitere rechtliche Hinweise können Sie hier nachlesen:
http://geliebte-katze.de/information/recht-rat/eigentumswohnung (Für Eigentümer)
http://geliebte-katze.de/information/recht-rat/mietrecht-bei-katzen-haltung (Für Mieter)

Es ist definitiv zu empfehlen, der Katze die Möglichkeit zu geben sich entweder auf einer Fensterbank, einem Balkon oder einer Terrasse sicher und behütet zu sonnen.

Am Besten ist es natürlich, wenn man ein Zimmer nur für die Katze einrichten kann. Wer allerdings den Platz nicht hat, muss stets Gefahrenzonen sichern. Katzen sind sehr neugierig und klettern und erkunden wo sie nur können. Daher sollten unter anderem spitze Gegenstände, (für Katzen) giftige Pflanzen und giftige Nahrung, Aschenbecher, Zigaretten, Kerzen, Kabel, Chemikalien und heiße Herdplatten für den Haustiger nicht erreichbar sein. Wer nicht zuhause ist, sollte sein Tier lieber in einem gefahrlosen Zimmer unterbringen, bis er wiederkommt.

Falls Ihr Haustier Zugang hat – Trockner, Waschmaschine, Spülmaschine und Motorhaube Ihres Autos immer überprüfen. Katzen lieben Wärme und halten sich gerne dort für ein Nickerchen auf. Bevor Sie sich hinsetzen, immer Stühle und Sessel überprüfen, um die Mieze nicht einzuquetschen. Eine Alternative ist es Sessel zu besorgen, unter die selbst Mimi nicht kriechen kann und, besonders wenn Kinder im Haus sind, möglichst keine Schaukelstühle aufzustellen.

Kratzbaum Kaetzchen im Waschbecken

Katzen sind reinliche Tiere. Ihre Umgebung muss immer sauber sein. (Bildquelle: ALNOOR / clipdealer.de)

Sauberkeit

Die Sauberkeit im Haus ist Katzen enorm wichtig. Sie sind reinliche Tiere, die z.B. ungern beziehungsweise gar nicht auf ein ungeputztes Katzenklo gehen. Es befindet sich idealerweise das Katzenklo so weit wie möglich entfernt von Schlaf- und   Essplatz. Sonst fühlt sich der Kater schnell unwohl und lässt Sie das auch spüren.

Da Katzen viele Haare verlieren, ist es eine Option Möbel mit Folien abzudecken. Sieht zwar nicht so toll aus, ist aber bei einem Besuch mit Katzenhaarallergie oder Ekel vor Katzenhaaren eine gute Lösung, da man die Folien einfach abziehen, zum Teil auch waschen kann.

Kletterparadies, Kratzbaum und Verstecke

Ja, Katzen klettern für ihr Leben gerne. Daher freut es Ihr Haustier, wenn Sie ihm im Haus oder in der Wohnung einige gefahrlose Kletterzonen ermöglichen oder, wenn Sie den Platz nicht haben, mindestens einen hohen Kratzbaum zum Erklimmen aufbauen.

Zumindest ausreichend Platz zum Spielen muss vorhanden sein. Eine angeleinte Mieze ohne Spielzeug und die Möglichkeit sich zu verstecken, wenn Sie Angst hat, ist eine unglückliche Mieze. Versteckmöglichkeiten und Bewegungsfreiheit sind das A und O für das schreckhafte Tier.

Da Katzen laute Geräusche scheuen, halten Sie sie so gut es geht von Krach und Unordnung fern. Wer eine laute Nachbarschaft oder Nachbarn hat, sorgt lieber für eine gute Lärmdämmung. Das gilt besonders für Stadtmenschen, die an der Hauptstraße, am Bahnhof oder in der Nähe eines Flughafens wohnen.

 

kitten in basket kratzbaum

Die schreckhaften Tiere müssen sich verstecken können. (Bildquelle: Purple_Queue / clipdealer.de)

Wichtige Gegenstände außer Reichweite

Gegenstände von sentimentalem Wert oder eben die teure Gardine, die Sie letzte Woche gekauft haben, sind besser außer Reichweite der Katze. Alles, was irgendwie kaputt gehen kann und selbst Dinge, von denen Sie glauben sie können nicht kaputt gehen, bringen Sie sie in Sicherheit. Schließen Sie sämtliche Mülleimer und Ihren Klodeckel. Man hat Sie gewarnt.

Nehmen Sie sich die Tipps zu Herzen, haben Sie sowohl ein glückliches Zuhause für den Stubentiger als auch für sich selbst geschaffen. Ob Haus mit viel Platz oder 2-Zimmer Wohnung – machen Sie es richtig, fühlen sich alle wohl.

Kratzbaum Kaetzchen Kueche

Vorsicht zerbrechlich! Wichtige Dinge bewahren Sie lieber außer Reichweite der Mieze auf oder behalten sie im Auge. (Bildquelle: ALNOOR / clipdealer.de)

Share
Autor: Vanessa Hoffmann
Veröffentlicht in: Ratgeber, Wohnen
Tags: , , , , , , ,

Das könnte Sie ebenfalls interessieren