MEIN BAU

Main Section

Blogs

Share

Attraktive Diele für mehr Wohnkomfort

Der Eingangsbereich ist die Visitenkarte des Hauses. Attraktivität ist daher gefragt. Oftmals wird die Diele allerdings stiefmütterlich behandelt. Abhilfe schaffen raffinierte Lösungen, die für Ordnung und ein schickes Ambiente sorgen.

Flurgarderobe

Eine attraktive Diele als Visitenkarte des Hauses (scovad / Clipdealer.com)

Die Diele bietet Besuchern den ersten Eindruck. Der aber bewirkt nicht selten das Gegenteil von positiver Ausstrahlung. Stapeln sich Jacken, Mäntel, Schirme und Schuhe, hinterlässt dies garantiert keinen guten Eindruck.

Kahle Wände und fahles Licht verstärken den Eindruck von Lieblosigkeit und Chaos. Der erste Eindruck erhält so schnell schlechte Noten.

Breite der Diele

Die ideale Breite der Diele beginnt bei 1,20 Meter, die möglichst nicht von unzähligen Utensilien und Möbeln zugestellt sein muss, erläutern Wohnexperten. Auch Stolperfallen wie etwa Kabel und Stehlampen haben in einer modernen Diele nichts zu suchen. Sie stören nur und verursachen schlimmstenfalls Unfälle.

Wer Ordnung schafft, sollte sich zunächst Gedanken machen, wie Jacken und Mäntel gut verstaut werden und sinnvoll Platz finden. Schon schlichte Wandhaken lichten das Chaos, sofern sie nicht zu dicht behängt werden. Überquellende Haken wirken nicht nur unordentlich. Regelrechte Kleiderwülste, die weit in den Raum hineinragen, beeinträchtigen enorm das ästhetische Bild.

Platz für Schuhe & Co. in der Diele

Für Schuhe sollte ein geschlossener Schrank gefunden werden. Besonders schmal geschnitten, fällt ein solches Möbelstück kaum auf und nimmt zudem nur wenig Platz in Anspruch. Schuhschränke mit Klappen eignen sich hervorragend. Beim Kauf sollte allerdings auf die Größe geachtet werden, sodass auch die längsten Schuhe des größten Bewohners Platz finden können. Hüte, Schals und andere Accessoires brauchen ebenfalls Platz zum Verstauen. Solche Dinge können in speziellen Hängeschränken oder Fächern unter Sitzmöbeln unterkommen. Multifunktionsmöbel bieten sich besonders an, um Krimskrams jeglicher Art zu beherbergen. Eine komplette Spiegelwand mit einer Garderobenstange und Einlegeböden leistet perfekte Dienste.

Schlichtes Interieur für die Diele

Experten raten jedoch, den Raum nicht mit Möbeln vollzustopfen. Möglich sind schlichte Einbaumöbel, sofern der Grundriss dies erlaubt. Besonders Räume mit Nischen werden so perfekt ausgenutzt. Verfügen die Schränke über Schiebetüren, wird zusätzlicher Platz gespart und es entstehen Freiräume und Bewegungsmöglichkeiten. Auch Farbe macht aus tristen Nischenräumen zauberhafte Räume. Als Faustregel gilt, dass schlichte Farben in kleinen Räumen Verwendung finden. Haben Wand und Wände die gleichen Farben, wirkt sich dies optisch ebenfalls großzügig aus. Muster und auffällige Struktur-Tapeten bleiben in kleinen Räumen ein Tabu. Großzügige Spiegelflächen hingegen – egal, ob auf Türen oder an der Wand – lassen den Raum großzügiger wirken.

Verglaste Türen und angenehmes Licht

Als zusätzliches i-Tüpfelchen dienen verglaste Türen, die ebenfalls die Großzügigkeit des Raumes unterstreichen und zusätzlich mangelndes Tageslicht ausgleichen. Hübsche Decken- oder Wandlampen sorgen schließlich für eine gleichmäßige und angenehme Beleuchtung. Wer es mag, der kann sich auch eine Lichtdecke leisten. Schicke, moderne Strahler, die nach oben leuchten, setzen ebenfalls zauberhafte Akzente. So ausgestattet wird der erste Eindruck im Haus zu einem angenehmen Erlebnis und bringt den Bewohnern in Sachen Attraktivität und Geschmack schnell die Note Ein sein.

 
Kleine Diele geschickt eingerichtet:

Verweise:

Shoppingguide spürt Möbel auf
Möbel- und Wohnaccessoires online kaufen
Designermöbel – modern und nachhaltig
Einrichtung – darf es edel sein?
Einrichtung – Ambiente treibt es bunt
Wohnen – frischer Wind im Eigenheim
Wohnen – perfekt gereinigte Haushaltsgeräte
Aufräumcoach Berlin – Ruckzuck Ordnung schaffen
Wohnen – IMM Köln öffnet Pforten
Einrichtung -Wohlfühlen im Wohnbereich
Wohnraumgestaltung mit farbigen Wänden
Das passende Werkzeug für die Wohnraumgetaltung
Möbel – attraktiv und funktionell
Prima Klima für kostbare Antiquitäten

Share
Autor: Ursula Pidun
Veröffentlicht in: Ideen, Wohnen
Tags: , , ,

Das könnte Sie ebenfalls interessieren