MEIN BAU

Main Section

Blogs

Share

Stromanbieter – Kunden wechseln schneller

Das Verhalten von Stromkunden verändert sich rapide. Hielten bis vor Kurzem nur relativ wenige Kunden Ausschau nach attraktiven Alternativen zum teuren Anbieter, ist die Wechselfreude nunmehr deutlich gestiegen.

Stromversorger

Kunden sind deutlich wechselfreudiger geworden (Foto: diephosidiephosi / istockphoto.com)

Stromkunden sind es leid, Preiserhöhungen ohnmächtig entgegen zu nehmen. Die meisten wissen sich mehr und mehr zu helfen und wechseln den Stromanbieter. Das funktioniert auf recht einfache Weise und weist Stromanbieter zudem in die berechtigten Schranken.

Stromanbieter -
Wechselfreude verdoppelt

Laut Vergleichsportal Verivox kündigten im Falle von Preiserhöhungen im Jahr 2007 nur drei Prozent aller Stromkunden den Anbieter. Im Jahr 2011 waren es schon 6,5 Prozent. Damit hat sich der Anteil mehr als verdoppelt.

Die Wechselquote wird jedoch noch weiter zunehmen, glauben Experten. Denn die Strompreise steigen für private Kunden weiter und weiter. Ein Ende der Fahnenstange ist allein deshalb nicht in Sicht, da Stromkonzerne gesetzlich nicht gebremst werden. So können die Preise für das bald unbezahlbare Gut unaufhaltsam steigen und horrende Ausmaße annehmen.

Stromanbieter -
freier Wettbewerb als Kostenbremse?

Einhalt gebieten kann nun nur noch der freie Wettbewerb, so er denn funktioniert. Laut Verivox stiegen die Abgaben der kommunalen Versorger seit dem Jahr 2004 von durchschnittlich 17,52 Cent auf 24,98 Cent je Kilowattstunde (kWh) im Januar 2012. Kunden, die tapfer wechseln, können derzeit im günstigsten Fall Verträge mit knapp 20 Cent je Kilowattstunde ergattern.

Stromanbieter Vergleichsportale:

 

Verweise:

Stromanbieter – Vielfalt der Vergleichsangebote
Stromkosten im neuen Jahr kräftig senken
Stromanbieter – Verbraucher besser geschützt
Energie -Änderungen ab Neujahr 2012
Horrende Stromkosten für Weihnachts-Deko
Stromanbieter an der Haustür
Stromanbieter – Vergleichsportale richtig nutzen
Erste Hilfe bei zu hohen Energiekosten
Energie – Einsparpotenzial mittels App berechnen
Strom – Vorgehen “einmalige Schweinerei”
Strom – erneute Preiserhöhungen ab Januar 2012
Heizkosten senken leichtgemacht
Intelligente Stromtarife lassen auf sich warten
Stromkosten – es geht auch preiswerter
Energie – Anbieterwechsel reine Männersache
Akku vom Netz spart Stromkosten

Share
Autor: Ursula Pidun
Veröffentlicht in: Wohnen
Tags:

Das könnte Sie ebenfalls interessieren