MEIN BAU

Main Section

Blogs

Share

IMAS-Studie zu Bauherren in Oberösterreich

Eine IMAS-Studie zum Thema Qualität im Wohnbau in Oberösterreich offenbart interessante Aspekte darüber, welche Baufirmen von dortigen Bauherren bevorzugt werden. Viele Häuslebauer in dieser Region setzen laut Studie zudem auf eine Kombination aus Baufirma und Selberbauen.

Oberösterreichische Bauherren

Oberösterreichische Bauherren setzen laut Studie auf Bau-Kombinationen. (Foto: tomazl / istockphoto.com

Oberösterreichische Bauherren, die sich mit dem Thema Hausbau auseinandersetzen, sind laut IMAS-Studie hinsichtlich der Baufirmen, die aktuell am Markt agieren, bestens informiert. Auch seien sich die meisten der Bauherren in Oberösterreich über mögliche Schwierigkeiten beim Hausbau im Allgemeinen im Klaren und könnten auch spezielle Gefahren beim Selberbauen gut einschätzen und überblicken. Die Studie legt zudem dar, dass Bauherren, die ein Kombinationsbauen aus Selberbau und Baufirma bevorzugen, als schwierig einzustufende Arbeiten gerne delegieren. Die leichten Arbeiten hingegen führen sie lieber in Eigenleistung aus.

IMAS-Studie – Leichte und schwere Arbeiten

Dabei stufen die Bauherren folgende Arbeiten als schwer ein:

  • Heizung und Installation
  • Sanitäranlagen und Installation
  • Arbeiten rund ums Dach

Eher als leicht stufen die Bauherren diese Arbeiten ein:

  • Wände anstreichen
  • tapezieren
  • Boden verlegen
  • Beschaffung von Geräten und Materialien
  • Behördengänge

IMAS-Studie – Qualität und Kosten im Visier

Zur typisch oberösterreichischen Bauweise zählt laut Studie des renommierten Meinungsforschungsinstituts IMAS die Kombinationen aus Baufirma und Selbstbau. Dabei seien für die Bauherren in Oberösterreich wichtige Elemente wie etwa hohe Qualität, fachlich kompetente Anbieter und ein individuelles Bauen besonders von Bedeutung. 39 Prozent aller Befragten gaben an, den Rohbau in weiten Teilen selbst zu errichten. 49 Prozent überlassen dies lieber den Baufirmen. Begründet wurde das hohe Selbstengagement beim Bauen mit Kosten. Hier waren 88 Prozent der Bauherren in Oberösterreich der Meinung, dass Einsparungen eine hohe Priorität haben. 63 Prozent der Befragten gaben an, die Mithilfe von Freunden, Bekannten und Verwandten nutzen zu wollen. 56 Prozent schließlich benannten die Freude am Selberbauen als Begründung.

IMAS-Studie – Fünf wichtige Aspekte

Jenseits der Aspekte zum Selber –und/oder Kombinationsbauen mit einem Fachunternehmen wurden fünf weitere Faktoren ermittelt, die für Bauherren in Oberösterreich von Wichtigkeit sind.

Folgende Aspekte erhielten eine starke Gewichtung:

  • Qualität der Handwerker
  • Individuelle Planung und Gestaltung des Hauses
  • Gute Wärmedämmung
  • Zuverlässige Durchführung der Arbeiten
  • Kompetente Beratung

Wenig ins Gewicht fielen folgende Faktoren:

  • Ökologische und natürliche Baustoffe
  • Barrierefreiheit
  • Großes Grundstück
  • Kurze Planungs- und Bauzeit
  • IMAS-Studie – Top-Liste der Baufirmen

IMAS-Studie – Top-Ranking der Baufirmen

Auch zur Befragung, welche Baufirmen von Bauherren in Oberösterreich bevorzugt werden, ergab Resultate. Dies bewies die Menge spontaner Nennungen von Baumfirmen im Bereich Einfamilienhäuser oder Fertighausbau.

Besonders häufig wurden folgende Baufirmen benannt:

  • Platz 1: Elk mit 62-prozentiger, spontaner Bekanntheit
  • Platz 2: Hartl Haus mit 59-prozentiger, spontaner Bekanntheit
  • WimbergerHaus mit 48-prozentiger, spontaner Bekanntheit
  • Genböck Haus mit 45-prozentiger, spontaner Bekanntheit
  • Wolf Haus mit 43-prozentiger, spontaner Bekanntheit

Verweise:

Bausatzhaus – Mit Muskelkraft zum Eigenheim
Der schlüsselfertige Bauvertrag
Bauprojekt – Kurzcheck vor dem Baubeginn
Unter Druck bei der Bauabnahme?

Fertigbau – Bauherr hat Verpflichtungen
Bauvertrag – Wann sind erste Zahlungen fällig?
Bauvertrag – Wärmeschutz deklarieren
Bauabnahme – Interview mit Dipl.-Ing. Ulrich Schiffler
Bauvertrag – DIN-Norm nicht rechtsverbindlich
Die Klausel “hochwertig” im Bauvertrag

Share
Autor: Ursula Pidun
Veröffentlicht in: Hausbau
Tags:

Das könnte Sie ebenfalls interessieren