MEIN BAU

Main Section

Blogs

Share

Mängel am Haus schnell beseitigen

Besonders dann, wenn es draußen noch kühl ist, werden Mängel am Haus offensichtlich. Handelt es sich um Zugluft, ist dies für die Bewohner äußerst unangenehm. Mögliche Löcher sollten schnell gestopft und Dichtungen sorgfältig überprüft werden.

Einfamilienhaus

Schäden am Haus sollten schnell aufgedeckt und beseitigt werden ((Foto: acilo / istockphoto.com)

Löcher im Mauerwerk und marode Dichtungen führen zu unangenehmer Zugluft. Besonders in der kalten Jahreszeit leiden Bewohner unter solchen Mängeln. Dann ist Schadensbegrenzung angesagt, damit es drinnen schnell wieder angenehm und gemütlich wird. Zugluft lässt sich mit relativ wenigen Mittel und auf leichte Weise beenden. Dazu müssen Hausbewohner zunächst orten, woher die Zugluft kommt.

Immobilien – Temperaturunterschiede als Ursache

Zumeist sind undichte Fugen, undichte Fenster oder Löcher in der Außenwand die Wurzeln des Übels. Zieht es in den Wohnräumen selbst, so kann es sich auch um offenstehende Türen zwischen unterschiedlich temperierten Räumen handeln, erläutert Irmtraud Swoboda, Architektin und Beraterin im Verband Privater Bauherren im hessischen Wetzlar. Steht die Heizung nicht an der kältesten Stelle des Raumes, so kann es ebenfalls zu Zugluft kommen. „In solchen Fällen entstehen durch die Temperaturunterschiede Turbulenzen“, erläutert die Expertin.

Immobilien – Ursache ermitteln

Wer nicht genau ermitteln kann, woher die Zugluft kommt, kann sich eines leichten Tricks behelfen. “Man stellt eine brennende Kerze oder einen glimmenden Räucherkegel auf und beobachtet, ob und wie sich die Flamme beziehungsweise der Rauch verhält”, erklärt Swoboda. “So kann man sich der Zugluftquelle annähern.”

Immobilien – Vielzahl an Maßnahmen

Um Zugluft so schnell wie möglich zu beseitigen, hilft im ersten Schritt das Umräumen der Möbel. So muss niemand mehr inmitten der Zugluft sitzen oder liegen. Dann geht es an die Ursachenforschung. Kommt die Zugluft unter einer Außentür in die Wohnräume, so lässt sich mittels textilem Stopper Einhalt gebieten. Solche Stopper müssen jedoch zwingend die gesamte Tür-Lücke abdecken, sonst zeigen sie keine Wirkung. Alternativ lässt sich eine Unterlegscheibe aus dem Türscharnier entfernen oder es wird eine Bürstendichtung unter dem Türblatt verankert.

Immobilien – Dichtungsbänder fachgerecht angebracht

Müssen Fenster abgedichtet werden, so kann sich dies durchaus komplizierter gestalten. Sind Fensterflügel verzogen, so muss ein Bauschreiner eine Nachjustierung vornehmen. Selbstklebende Dichtungsbänder können bei Holz- und Metallfenstern zum Einsatz kommen. Schaumstoffdichtungen sind eine preiswerte Variante, allerdings halten Gummidichtungen deutlich länger. Hinsichtlich der Stärke gibt es E-Profile für schmale Schlitze, sowie P-Profile für breitere. Bevor die Dichtung vorgenommen wird, sollten die Beschläge gründlich geölt und betroffene Flächen gereinigt werden. Damit keine Außenluft mehr durchdringen kann, müssen die Stoßkanten exakt abgemessen und die Dichtungsbänder penibel genau angebracht werden. Nur so lässt sich das Manko zuverlässig beseitigen.

 

Verweise:

Immobilien – Wintercheck zum Frühlingsbeginn
Schimmel – Vorbeugung schützt vor Verbreitung
Stoßlüften gegen Schimmelbefall
Immobilien – Schimmelpilz ist Vermietersache
Cleveres Heizen spart Bares
Schimmelpilz – schleichende Gefahr für Bewohner
Tipp – Neubau ausreichend beheizen
Heizen und Lüften im Winter
Schimmel-Alarm auf Baustellen
Hitliste der Baumängel
Baumängel – rügen, aber richtig
Neubau ausreichend beheizen
Damit der Hausbau nicht zum Albtraum wird

Share
Autor: Ursula Pidun
Veröffentlicht in: Hausbau, Wohnen
Tags: , , , ,

Das könnte Sie ebenfalls interessieren